Diese Katzenrasse passt am besten zu dir, entsprechend deines Sternzeichens

Unser persönliches Sternzeichen verrät so einiges über uns und wie wir in die Welt schauen. Es könnte uns auch einen interessanten Hinweis darauf geben, welche Katzenrasse am besten zu uns passt.

Bestimmte Charakterzüge finden sich auffällig häufig unter Menschen mit dem gleichen Sternzeichen wieder. Ähnliches gilt für Katzen: Die Vertreter einer bestimmten Rasse ähneln sich nicht nur optisch, sondern zeigen oft auch ähnliche Wesenszüge.

Ragdoll Katzen etwa sind meist besonders spielfreudig und lieben Kinder. Sphynxkatzen sind sehr menschenbezogen und Britisch Kurzhaar Katzen sind aufgeschlossen und fast immer gut gelaunt.

Nicht jeder passt zu jedem gleich gut. Für das Gelingen eines glücklichen Miteinanders von Mensch und Katze kann es darum durchaus sinnvoll sein, wenn zueinander passende Gemüter zueinander finden.

Du bist neugierig, welche Katzenrasse wohl am besten zu deinem Sternzeichen passt? Hier kommt die Antwort!

Steinbock und Abessinierkatze

Hohe Intelligenz und ein ausgeprägter Stolz sind die Hauptmerkmale der Abessinierkatze. Genau wie der Steinbock ist diese Rasse oft sehr eigensinnig und hat einen starken Freiheitsdrang.

Gleichzeitig sind Steinbock und Abessinierkatze sehr loyal: Sie lassen sich nicht allzu leicht mit jemandem ein, doch wenn sie es tun, sind sie mit dem Herzen dabei. Steinbock und Abeesinierkatze sind darum ein perfektes Team!

Wassermann und die Türkisch-Van Katze

Wassermänner haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, wirken jedoch manchmal etwas unterkühlt. Die Türkisch-Van Katze ist, im Gegensatz zu den meisten anderen Katzenrassen, eine echte Wasserratte!

Neben ihrer Liebe zum feuchten Element teilen Wassermänner und Türkisch-Van Katzen außerdem eine ausgeprägte Neugier. Wassermann und Türkisch-Van Katze – definitiv ein Paar, das gut zusammenpasst.

Fische passen gut zu Russisch-Blau-Katzen

Mitfühlend und sanft, so sind Russisch-Blau-Katzen  und Menschen, die im Sternzeichen Fische geboren wurden.

Beide sind intelligent und sensibel und benötigen darum öfter auch mal Zeit für sich an einem ruhigen Rückzugsort. Russisch-Blau-Katzen sind besonders anhängliche, treue Katzen. Mit dieser Eigenschaft passen sie gut zu Fischen, denen ebenfalls eine ausgeprägte Treue und Loyalität wichtig sind.

Perfektes Paar: Widder-Mensch und Maine-Coon-Katze

Maine-Coon-Katzen lieben das Abenteuer und sind sportlich, ganz genau wie der typische Widder es ist.

Menschen mit dem Sternzeichen Widder lieben es, verwöhnt zu werden und auch diese Eigenschaft teilen sie mit Maine-Coon-Katzen. Beide wirken jedoch manchmal auch etwas kühl und distanziert. Zusammen jedoch sind sie ein unschlagbares Team!

Sternzeichen Stier und Britisch-Kurzhaar-Katze

Im Sternzeichen des Stier geborene Menschen gelten als friedfertig und besonnen. Sie sind zuverlässig und treu, genau wie die Britisch-Kurzhaar-Katze.

Beide brauchen oft etwas Zeit, um mit anderen warm zu werden, erweisen sich dann aber als tolle Freunde und Kameraden. Ein Stier lässt so schnell niemanden im Stich und die Britisch-Kurzhaar-Katze ist mit ihrem sanften Wesen seine perfekte Ergänzung.

Zwilling und Siam Katze

Siam Katzen und Zwillinge teilen eine entscheidende Gemeinsamkeit: Beide sind äußerst kommunikativ, gerne in Gesellschaft, offen und fröhlich.

Das Schlimmste für den Zwilling ist die Einsamkeit und genau so geht es auch der Siam Katze: Die sozialen Tiere sollten niemals alleine gehalten werden. Sie müssen sich regelmäßig mit einem Artgenossen „aussprechen“ können, um wirklich glücklich zu sein.

Krebs und Sphynx-Katze

Wer im Sternzeichen des Krebs geboren wurde, versteckt sein sensibles Inneres oft hinter einer harten Schale. Auch Sphynx-Katzen sind schüchtern und zurückhaltend, wenn sie jemanden noch nicht gut kennen.

Wenn Krebse und Sphynx-Katzen Zeit zum Auftauen bekommen, sind beide äußerst zutraulich und zärtlich. Gleichzeitig sind Sphynx-Katzen sehr auf ihre Menschen bezogen und suchen Schutz bei ihnen – den finden sie unter der „harten Schale“ von Krebsen besonders gut.

Sternzeichen Löwe und Norwegische Waldkatze

Ein unbändiges Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten ist diejenige Eigenschaft, welche den Löwen und die Norwegische Waldkatze miteinander verbindet.

Beide haben eine große Willensstärke und sind beharrlich in der Verfolgung ihrer Ziele. Norwegische Waldkatzen gelten als besonders intelligent und sollten regelmäßig beschäftigt und gefördert werden.

Jungfrau und Perserkatze

Perserkatzen benötigen einen Menschen, der sie pflichtbewusst bei der Fellpflege unterstützt – das ist eine perfekte Aufgabe für im Sternzeichen der Jungfrau Geborene!

Jungfrauen gelten als zuverlässig, vertrauensvoll und legen Wert auf ein Leben mit Struktur. Perserkatzen mit ihrem unaufdringlichen Wesen sind für sie perfekte Hausgenossen.

Waage und Ragdoll-Katzen

Ein bisschen Eitelkeit schadet nicht, finden Waagen. So geht es auch der Ragdoll-Katze: Die hübschen Tiere ziehen die Aufmerksamkeit an und sind darum perfekte Gefährten für schönheitsbewusste Waagen.

Ragdoll-Katzen haben, wie im Sternzeichen der Waage geborene Menschen, ein großes Bedürfnis nach Zuneigung. Zusammen geben sie auf alle Fälle ein gutes Paar ab.

Skorpion und Russisch Blau

Skorpion und die Russisch Blau harmonieren gut miteinander: Beide beobachten gerne aus der Distanz und haben ein feines Gespür für gefährliche Situationen.

Zu viel Trubel ist beiden ein Graus, sowohl Skorpion als auch die Russisch Blau bevorzugen Ruhe.  Beide bleiben gegenüber Fremden lieber ein wenig auf Distanz. Gleichzeitig stehen sie in schwierigen Situationen zu sich und haben keine Angst vor Gegenwind.

Schütze und Bengalkatze

Bengalkatzen tragen Wildtierblut in sich und sind darum perfekt für im Sternzeichen des Schützen Geborene! Einerseits sind sie aktiv und spielfreudig, doch im nächsten Moment können sie zu wahren Schmusekatzen mutieren.

Schützen sind, genau wie Begalkatzen, leidenschaftlich und manchmal auch ein wenig unberechenbar.

Eine Katze, die zu allen Sternzeichen passt: Die Hauskatze!

Steng genommen ist die Hauskatze keine eigene Rassekatze. Trotzdem ist sie die mit Abstand am häufigsten gewählte Katzenart. Hauskatzen gelten als robust und haben weniger Probleme mit Erbkrankheiten, die sich bei Katzen aus der Zucht manchmal finden.

Dazu zählen beispielsweise angeborene Herzfehler, oder eine Neigung zu Gelenkserkrankungen im Alter. Für Einsteiger sind Hauskatzen gut geeignet, ihre Anschaffung ist unkompliziert: Im örtlichen Tierheim findet jeder Katzenliebhaber seinen perfekten Begleiter – auch unabhängig des jeweiligen Sternzeichens.

Bist Du beim Lesen dieses Artikels neugierig geworden, wie wohl die Sterne aktuell für dich stehen? Fragst Du dich, was die Zukunft für dich bereit hält? 🔮

(Anzeige)Unser Partner ‚Luna Tarot – Dein Weg zur Wahrheit‚ schenkt dir aktuell 10 Freiminuten für ein Beratungsgespräch am Telefon! Ob Kartenlegen, Pendeln, oder professionelle Lebensberatung: Die Beraterinnen und Berater helfen dir, Klarheit in allen Anliegen und persönlichen Lebensfragen zu finden.

Weiterlesen auf Cat-News.net: Die 10 beliebtesten Katzenrassen mit Bild und Beschreibung ihres Charakters

katzensprache verstehen

Katzensprache: Diese 16 Vokabeln musst Du können, um deine Katze zu verstehen

heizung gefahr für katzen

Heizung als unterschätzte Gefahr: Wie die Krallenfalle Katze Molly zum Verhängnis wurde