Katzenhaare in der Waschmaschine auffangen: 4 verblüffende Hausmittel, die es können

katzenhaare-Waschmaschine

Fast jeder Katzenhalter hat eine Fusselrolle im Haus, um Kleidung von lästigen Katzenhaaren zu befreien. Spätestens nach dem Waschen zeigt sich: Es haften noch immer unzählige Haare an Pullovern, T-Shirt und Hosen! Was viele nicht wissen: Gegen hartnäckige Katzenhaare in der Waschmaschine gibt es hilfreiche Hausmittel.

Katzen sind die beliebtesten Haustiere der Welt, doch sie haben einen Nachteil: Mindestens zweimal im Jahr, nämlich im Frühling und im Herbst, steht der Fellwechsel bei den Tieren an.

Leben Katzen ausschließlich in der Wohnung, haaren sie oft sogar über das ganze Jahr mal mehr, mal weniger stark.

In Windeseile verteilen sich ihre Haare wie von Zauberhand in allen Ecken der Wohnung. Ob auf Polstern, auf dem Fußboden, oder der an der Kleidung: Die lästigen Haare sind nach kürzester Zeit einfach überall.

Warum haften Katzenhaare so gut an Stoffen?

Katzenhaare laufen ähnlich wie eine Nadel vom Schaft nach oben hin spitz zu. Sie können sich darum besonders gut in den winzigen Schlaufen auf den Oberflächen von Stoffen verfangen.

Das könnte nun eigentlich bedeuten: Je glatter ein Stoff ist, umso weniger Anhaftungsmöglichkeiten gibt es für Katzenhaare. Tatsächlich lassen sie sich von glatten Stoffen aus synthetischen Materialien oft etwas besser entfernen, bleiben aber doch zu einem beträchtlichen Teil einfach haften. Möglich wird das durch die statische Ladung der Stoffe: Sie zieht Katzenhaare buchstäblich an.

Katzenhaare von Kleidung entfernen: Wäschetrockner saugt Haare einfach weg

Wer einen geeigneten Wäschetrockner zuhause hat, kann auf die Anwendung von Hausmitteln zur Beseitigung von lästigen Katzenhaaren auf der Wäsche verzichten: Viele Geräte können Katzenhaare aus Kleidungsstücken einfach heraus saugen.

Die abgesaugten Haare lassen sich nach dem Trockengang als filzige Bällchen bequem aus dem Auffangsieb einsammeln. Ob das funktioniert, ist nach der Erfahrung unserer Leser jedoch abhängig vom verwendeten Trockner:

Nicht alle Wäschetrockner ziehen Katzenhaare zuverlässig aus der Kleidung. In solchen Fällen kann es helfen, die Wäsche bereits vor dem Waschen in den Trockner zu geben und auf der kältesten Stufe laufen zu lassen.

Einige Modelle schaffen es auf diesem Umweg, Kleidung katzenhaarfrei werden zu lassen. Wenn auch das nicht funktioniert, oder einfach kein Wäschetrockner im Haus ist, muss eine andere Lösung her.

Katzenhaare beim Waschen in der Waschmaschine entfernen: 4 einfache Hausmittel, die wahre Wunder bewirken

Die folgenden vier Methoden haben sich bewährt, um Kleidung nach dem Waschen katzenhaarfrei aus der Waschmaschine zu holen. Welche man wählt, ist abhängig von den persönlichen Vorlieben, das Ergebnis ist allen Fällen das gleiche.

1. Ein Tennisball in der Waschmaschine lässt Kleidung tierhaarfrei werden

Ein Tennisball funktioniert wie ein Haarmagnet für die Waschmaschine: Lose Katzenhaare verfangen sich beim Waschen daran und können danach mit den Fingern leicht abgesammelt werden. So kann der Tennisball viele Male erneut benutzt werden.

Nach einer Weile kann jedoch das Gummi im Ball durch die vielen Waschgänge porös werden. Das führt dazu, dass sich Gummifetzen auf der Kleidung zeigen können, die fast so hartnäckig haften, wie Katzenhaare. Wer sich für diese Methode entscheidet, sollte darum den Zustand des Tennisballs stets im Blick behalten und ihn rechtzeitig gegen einen neuen tauschen.

2. Lockenwickler fangen Katzenhaare beim Waschen ein

Gemeint sind hier solche Lockenwickler aus weichem Kunststoff, so genannte Softlockenwickler. Im Handel werden sie oft auch unter dem Namen Haftwickler angeboten.

Beim Schleudern in der Waschmaschine haften lose Katzenhaare an den kleinen Härchen auf der Oberfläche der Lockenwickler. Herkömmliche Lockenwickler können ebenfalls Katzenhaare einsammeln, haben aber den Nachteil, das empfindliche Kleidungsstücke Schaden nehmen können.

Pro Waschgang genügt es, drei bis vier Lockenwickler mit in die Maschine zu geben. Nach etwa zehn Waschgängen sollten die Wickler durch neue ersetzt werden. Softlockenwickler gibt es im Mehrfachpack günstig bei Amazon.

3. Alufolie bindet Katzenhaare in der Wäschetrommel

Der Trick besteht darin, eine Lage Alufolie locker zu einem Ball zu formen (nicht zusammenpressen!) und beim Waschen mit in die Maschine zu geben.

Nach dem Waschen ist die Kugel zusammengepresst und die Haare sind der Folie hängen geblieben.

4. Babyfeuchttücher gegen Tierhaare: Nicht alle Tücher sind geeignet

Feuchttücher sind als Geheimtipp gegen Flusen in der Waschmaschine schon seit längerem bekannt. Einige Katzenhalter machen auch in puncto Katzenhaare entfernen recht gute Erfahrungen mit ihnen.

Pro Waschgang sollten drei Tücher mit in die Maschine gegeben werden – sofern die Kleidung stark verhaart ist, müssen mehr Tücher verwendet werden, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Ein Nachteil an dieser Methode ist sicher, dass die feuchten Tücher nur einmal verwendet werden können und danach in den Abfall gehören – für umweltbewusste Katzenhalter sind sie darum vermutlich eher ein No-Go. Außerdem muss darauf geachtet werden solche Tücher zu verwenden, die sich beim Waschen nicht auflösen.

Stark verhaarte Kleidung: Vorbehandlung lohnt

Wer stark verhaarte Kleidungsstücke waschen möchte, sollte diese am besten schon vor dem Gang in die Waschmaschine so gut es geht von Katzenhaaren befreien.

Hierfür hat sich ebenfalls ein Gegenstand aus dem Haushalt bewährt, den fast jeder Zuhause hat: Gelbe Gummihandschuhe mit Grip sind besonders gut geeignet, wenn viele Katzenhaare von Stoffen entfernt werden müssen.

Probiere es ruhig einmal aus, Du wirst nie wieder eine herkömmliche Fusselrolle benötigen!

Einfache Tipps, umgesetzt mit Mitteln aus dem Haushalt: Mehr Tricks findest Du im Artikel 17 nützliche Life Hacks, die jede gute Katzenmama kennen sollte!

Die hat dieser Beitrag gefallen? Merke ihn dir auf Pinterest:

katzenhaare waschmaschine

norwegische waldkatze

Die Norwegische Waldkatze: Der freundliche Riese aus Skandinavien

katze miaut

5 Gründe, warum deine Katze ständig miaut und was sie dir damit sagen will