Deine Katze hat Angst vor Gewitter? Mit diesen 5 Tipps kannst Du sie beruhigen!

katze gewitter

Früher kannten wir extreme Wetterlagen allenfalls aus dem Fernsehen, doch mittlerweile werden sie auch bei uns immer häufiger. Für viele Haustiere bedeuten Blitz und Donner Stress. Deine Katze hat Angst vor Gewitter? Probiere einen der folgenden Tipps, um sie zu beruhigen.

In diesem Sommer regnet es in manchen Gegenden so stark wie schon seit Jahren nicht mehr. Auch für die nächsten Wochen sagen Meteorologen flutartige Regenfälle mit Gewittern voraus.

Wenn es draußen heftig gewittert, reagieren viele Haustiere verängstigt. Der Grund sind möglicherweise nicht nur Blitz und Donner: Manche Wissenschaftler glauben, dass Tiere extreme Wetterlagen gewissermaßen vorausfühlen können.

Da kurz vor einem Gewitter in der Regel der Luftdruck sinkt, könnte dies tatsächlich möglich sein. Folgt man dem Wissenschaftsmagazin National Geographic, so können zumindest Hunde den Druckabfall deutlich spüren.

Weshalb das Badezimmer bei Gewitter so beliebt bei Hunden und Katzen ist

Neben lauten Geräuschen ist elektrostatische Ladung ein weiteres, unangenehmes Phänomen für Hunde und Katzen bei Gewitter. Lädt sich das Fell statisch auf, kann es bei der zufälligen Berührung mit einem metallischen Gegenstand zu einem elektrischen Schlag kommen.

Das könnte auch der Grund sein, weshalb sich viele Hunde und Katzen bei Gewitter instinktiv im Badezimmer verstecken: Die Tiere wissen, dass von dem gekachelten Raum weniger Gefahr ausgeht.

Wenn eine Katze sich während eines Gewitters ins Badezimmer zurückzieht, sollte man dieses Bedürfnis unbedingt respektieren! Die folgenden Tipps helfen, den Stubentiger zusätzlich zu beruhigen:

1. Safe spaces: Orte zum Verstecken schaffen

Wenn von irgendwo her eine Bedrohung lauert, setzen die meisten Katzen erst mal auf Flucht statt auf Angriff. Deshalb sind Orte zum Verstecken in der Wohnung so wichtig für sie. Um sich während eines Gewitters im Bad (oder anderswo) sicher zu fühlen, genügt bereits ein einfacher Pappkarton.

Die meisten Katzen lieben es, sich in leere Pappkartons zu setzen. Sie wirken auf die Tiere wie eine schützende Burg. Gerade wenn draußen ein starkes Unwetter wütet, ist ein leerer Karton hoch willkommen.

2. Leckerlies helfen beim Stressabbau

Vielen Menschen hilft es, wenn sie in stressigen Situationen Kaugummikauen. Der Grund: Kauen kann Stress reduzieren! Um Haustiere während eines Gewitters vom lauten Donnergrollen abzulenken, sind Leckerlies eine gute Möglichkeit. Sind die Tiere auf etwas Positives fixiert, reduziert sich die Aufmerksamkeit für das Unwetter automatisch.

3. Unterhaltung bieten

Eine Katze zum Spielen zu motivieren kann ebenfalls ein gutes Ablenkungsmanöver bei Donner und Blitz sein. Doch Achtung: Nicht alle Katzen mögen das! Viele bevorzugen es in stressigen Momenten lieber in Ruhe gelassen zu werden.

Wer es dennoch probieren möchte: Spielzeuge mit Baldrian oder Katzenminze üben auf Katzen eine besondere Faszination aus. Das Wahrnehmen der Duftstoffe kann für manche Katzen eine effektive Ablenkung vom Unwetter bedeuten.

4. Die Sinne auf etwas Positives lenken: Wie Feliway-Spray hilft

Angst ist eines der stärksten Gefühle die wir kennen. Das gilt für Menschen genau so wie für Haustiere. Angstgefühle treten oft spürbar in den Hintergrund, wenn es gelingt sich auf etwas Schönes zu fokussieren.

Das als „Wohlfühlspray für Katzen“ bekannte Feliway ist bei vielen Katzenhaltern beliebt. Die im Spray enthaltenen Pheromone stellen im Hormonhaushalt von Katzen ein entspanntes Grundgefühl her.

Im Interview berichtet uns die Katzenpsychologin Wiebke Kronz über ihre Erfahrungen mit Feliway. Sie sagt:

„Bei vielen Katzen wirkt Feliway, bei manchen aber auch nicht. Ob Feliway wirkt, kann man am Verhalten der Katzen spüren. War eine Katze gestresst, sollte sie nach der Anwendung deutlich ‚herunterkommen‘, sich katzentypisch herumzufläzen, etc.“

Das ganze Interview zum Thema ‚Mythos Feliway: Was das Wohlfühl-Spray für Katzen wirklich kann‘ liest Du hier.

5. Katze hat Angst vor Gewitter? Fenster geschlossen halten!

Um die Geräuschkulisse zu minimieren, sollten Fenster und Türen bei Gewitter geschlossen bleiben. Auch gutes Zureden kann bei lautem Unwetter Entspannung bringen. Manchen Katzen hilft es, wenn sie die Stimmen ihrer Halter hören, anderen ist es buchstäblich egal.

Eine andere Option um Katzen akustisch zu beruhigen, ist das Abspielen von angenehmen Klängen. Hierzu gehören Naturgeräusche, oder spezielle Katzenmusik.

Jede Katze ist anders: Welche Tipps sich beim eigenen Schmusetiger als hilfreich bei Gewitter erweisen, sollte man am besten bei der nächsten Gelegenheit einfach testen.

katzen

Studie: Katzen sind so sicher wie Säuglinge an Menschen gebunden

können katzen geister sehen

Können Katzen Geister sehen? 7 Beweise für den 7. Sinn bei Stubentigern