Katzenrasse Scottish Fold: Warum die Knickohr-Katze ein Leben lang leidet

scottish fold faltohrkatze

Große Kulleraugen, niedliche Knickohren – lebenslanges Katzenleid?! Viele Fans der Katzenrasse Scottish Fold ahnen erst spät, worauf sie sich beim Kauf eines solchen Tieres eingelassen haben. Dass die Nachfrage dennoch weiter steigt, ist wohl nicht zuletzt auch prominenten Haltern der Rasse zu verdanken.

Ob Ed Sheeran, Taylor Swift oder Patrick Dempsey: Sie alle sind Liebhaber der Katzenrasse Scottish Fold und berichten von ihrer Leidenschaft in den sozialen Medien.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Taylor Swift (@taylorswift) am

Der Sänger Ed Sheeran hat seinen Scottish-Fold-Katzen sogar einen eigenen Instagram-Kanal eingerichtet:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Calippo & Dorito (@thewibbles) am

Ihr Teddybärchen-Look wirkt anziehend auf und, hat für die Tiere aber fatale Folgen

Runde Kulleraugen, niedliches Teddybärgesicht, süße Schlappohren: Es ist kein Zufall, dass so viele Menschen fasziniert sind von der Rasse Scottish Fold. Mit ihrem besonders niedlichen Aussehen erfüllt die Katze das so genannte Kindchenschema fast schon übertrieben klischeehaft – und dürfte damit bei vielen von uns ganz automatisch das Bedürfnis, sich um sie kümmern zu wollen, auslösen.

Dabei ist die Scottish Fold eigentlich keine neue Katzenrasse: Katzen mit einer Schlappohr-Anomalie werden in China schon seit dem 19. Jahrhundert gezüchtet. Heute sind die Scottish Folds vor allem in den USA beliebt, werden jedoch auch in Europa, Russland und Australien gezüchtet.

Auf gesundheitliche Probleme bei der Zucht wird offensichtlich wenig Rücksicht genommen: Unter Züchtern es kein Geheimnis sein, dass das Zuchtziel geknickte Ohren nicht ohne Folgen für die spätere Gesundheit der Tiere bleibt.

Wie krank sind Scottish Fold Katzen wirklich?

Die ungewöhnliche Form der Ohren beruht zunächst auf einer natürlichen, genetischen Mutation, die in der Zucht jedoch gezielt hervorgerufen wird durch die Paarung von Tieren mit entsprechenden Anlagen.

Die Knorpel der Ohren werden hierbei zerstört, was den niedlichen Knick in diesen Sinnesorganen überhaupt erst möglich macht. Das Problem: Der Gendefekt beschränkt sich keinesfalls auf nur auf die Ohren allein, sondern betrifft im Gegenteil den gesamten Skelettapparat der Tiere.

Wichtig zu wissen: Nicht alle Scottish Fold Katzen sind gleich schwer betroffen, doch Deformationen, Fehlbildungen und mit ihnen verbundene Schmerzen gehören zum traurigen Alltag vieler Katzen. 

Von Fachleuten wird die Deformation des Skelettapparats bei Katzen Osteochondrodysplasie genannten. Neben den Ohren sind besonders die Hinterbeine, die Wirbelsäule und der Ansatz vom Schwanz betroffen.

Osteochondrodysplasie (OCD) ist eine schmerzhafte, chronische Erkrankung der Knochen. Sie ähnelt einer schweren Arthrose und kann die Beweglichkeit der Tiere oft auch schon im jungen Alter massiv einschränken.

Manche Faltohrkatzen sind mit Medikamenten gut therapierbar, andere verkrüppeln mit der Zeit immer stärker. Da es sich um eine erblich bedingte Erkrankung handelt, gibt es keine Chance auf eine vollständige Heilung.

OCD bei der Faltohrkatze: Darum werden die Symptome oft so spät erkannt

Katzen sind Meister darin, ihre Schmerzen zu verstecken. Bleibt eine OCD unerkannt und damit unbehandelt, kann das eine lebenslange Qual für die betroffenen Vertreter dieser Rasse bedeuten.

Wenn Katzen Schmerzen haben, verhalten sie sich in der Regel äußerlich ganz normal. Die Tiere haben diese Eigenschaft von ihren wilden Vorfahren geerbt: Wer Schmerzen zeigt, ist schwach und fällt so deutlich leichter einem möglichen Fressfeind zum Opfer. Also gilt es, sich so gut es geht zu verstellen. 

Für viele Katzen kommt erschwerend hinzu, dass sich ihre Halter insgeheim ein unkompliziertes Haustier wünschen. Ein Tier mit unbehandelten, chronischen Schmerzen erfüllt diese Erwartungen nahezu perfekt: Es schläft viel, ist schnell ausgepowert und stört selten.

Mehr zum Thema: Schmerzen bei Katzen: So findest Du heraus, ob dein Tier Schmerzen hat

OCD bei der Scottish Fold: Symptome der Knochendysplasie

Woran erkennen Scottish Fold Halter, dass ihre Katze an chronischen Schmerzen leiden könnte? Eine Tierärztin berichtet:

„Die Besitzerin gibt an, dass ihre Katze lethargisch und antriebslos ist, nicht springt und nicht mit anderen Katzen spielt.“

Diese Beobachtung dürfte vermutlich auf den Großteil der Scottish Fold Katzen zutreffen, die in Tierarztpraxen vorstellig werden.

OCD bei Katzen, das sind die häufigsten Symptome:

  • Schmerzhafte Deformation der Knochen
  • Zu breite Gliedmaßen
  • Kurzer, manchmal unbeweglicher Schwanz
  • Lahmheit
  • Geschwollene Gelenke
  • Abnorme Gangart
  • In schweren Fällen ist eine vollständige Lähmung möglich

Die abnorme Gangart ist dasjenige Merkmal der Erkrankung, das Haltern oft als erstes auffällt und Anlass zur Sorge bietet.

Das folgende Video zeigt, wie der veränderte Gang einer betroffenen Katze aussieht:

Typischer Charakter der Scottish Fold weißt auf versteckte Schmerzen hin

Fans der Rasse bezeichnen ihre Tiere oft als besonders freundlich, unkompliziert und sanftmütig. Faltohrkatzen verhalten sich ruhig und sind meist nicht sonderlich aktiv.

Ihren Menschen gegenüber sind sie wenig aufdringlich und miauen nur selten. Auf Ansprache mit Spiel oder Streicheleinheiten reagieren manche Katzen gerade im zunehmenden Alter nicht mehr.

Wie viel kostet eine schottische Faltohrkatze?

Anders als in Österreich ist die Zucht der Scottish Fold in Deutschland bisher nicht grundsätzlich verboten. Es gibt Züchter und Liebhaber der Katzenrasse, die sich für eine Verbesserung der Zuchtbedingungen einsetzen, die angeblich weniger gesundheitliche Probleme mit sich bringen soll.

Tierschützer bezweifeln dass es möglich sein könnte, gesunde Scottish Fold Katzen zu züchten. Der Einfluss des Menschen dürfte in diesem Aspekt stark begrenzt sein.

Die Anschaffungskosten für eine Scottish Fold Katze liegen zwischen 500 und 1.300 Euro. Da mit einer dauerhaften Versorgung durch den Tierarzt zu rechnen ist, kann die Haltung einer Scottish Fold Katze eine vergleichsweise teure Angelegenheit werden – von ethischen Fragen hinsichtlich der Zucht und der Frage, ob man so etwas unterstützen möchte, einmal ganz abgesehen.

Scottish Fold: Lebenserwartung ist abhängig von erfolgreicher Therapie

Wie lange leben Scottish Fold Katzen? Viele Tiere erreichen aufgrund ihrer gesundheitlichen Probleme ein für Katzen eher unterdurchschnittliches Alter.

Falls eine OCD vom Tierarzt bestätigt wurde und rechtzeitig eine auf das Bedürfnis der betroffenen Faltohrkatze abgestimmte, therapeutische und medizinische Begleitung erfolgt, erreichen viele Tiere ein normales Lebensalter zwischen 12 und siebzehn Jahren.

Scottish Fold Forum bietet Hilfe und Austausch für Betroffene

Manche Katzenhalter fallen buchstäblich aus allen Wolken, wenn der Tierarzt eines Tages die chronische Erkrankung diagnostiziert. Viele Fans der Rasse sind bestürzt und haben Schuldgefühle wenn ihnen bewusst wird, worauf sie sich beim Kauf einer Scottish Fold Katze eingelassen haben.

Um ein einigermaßen schmerzfreies Leben führen zu können, ist eine auf das Tier individuell abgestimmte Therapie unbedingt notwendig. Hilfe und Austausch finden betroffene Katzenhalter in der Facebook-Community Scottish Fold Katzen Info Gruppe.

Merke dir diesen Artikel auf Pinterest:

scottish fold verboten qaulzucht

Weiterlesen: Die 10 beliebtesten Katzenrassen mit Bild und Beschreibung des Charakters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn Katzen keine Artgenossen mögen: Wissenschaftler finden Ursache im Hormonhaushalt

Trauersprüche Katze Tröstende Worte für verstorbene Katze

Tröstende Worte für verstorbene Katze: 12 Trauersprüche, die Balsam für die Seele sind