Deine Katze hat Sommersprossen?! Was die dunklen Flecken auf Nase und Lippe bedeuten

Copyright: cat-news.net

Deine Katze hat dunkle Flecken auf der Nase oder am Mäulchen? Vielleicht werden es auch mit der Zeit immer mehr? Es ist verständlich, wenn dich solch eine Veränderung beunruhigt. Die Ursache der Flecken ist aber in den meisten Fällen vollkommen harmlos.

Bei den dunklen Tupfern handelt es sich nämlich in aller Regel um nichts anderes als Pigmentflecken. Sie sind ungefährlich und kommen auch bei uns Menschen vor, etwa in der Form von Muttermalen.

Wenn manche Menschen älter werden kann es passieren, dass sie mit der Zeit neue Muttermale hinzubekommen. Das ist ein natürlicher Vorgang und nicht besorgniserregend, für manche ist es bedeutet es allerdings ein kosmetisches Problem. Auch Katzen kann dieses Schicksal ereilen, ihnen sind die Flecken jedoch herzlich egal.

Bei Katzen kommen Pigmentflecken vor allem auf der Nase, am Mäulchen und hin und wieder an den Pfoten vor. Etwas seltener sind sie an den Augenlidern, oder am Zahnfleisch. Gerade in letzterem Fall erschrecken Katzenbesitzer häufig, weil sie glauben, dass es sich um Karies handelt.

Katzenkrankheiten: Symptome im Online-Test checken und mögliche Ursache finden.

Rote und helle Katzen haben besonders häufig Sommersprossen

Pigmentflecken entstehen, wenn sich Melanin übermäßig stark einlagern kann. Melanin ist ein natürlicher Farbstoff, der eine dunkle Färbung von Haut und Haaren bewirkt. Das Sonnenlicht könnte eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Melanin spielen. Ob einer Katze als Folge dunkle Flecken entwickelt, hängt auch mit ihrer Fellfarbe zusammen.

Rote Katzen und generell hellfellige Tiere scheinen etwas häufiger Sommersprossen zu haben, als alle anderen anderen Katzen. Oft haben sie schon in ihren Jugendjahren dunkle Flecken auf Nase oder Pfoten. Steigt die Pigmentierung mit dem Alter, nennen Mediziner die neuen Flecken Lentigine.

Kann es Hautkrebs sein?

Sorgen machen solltest Du dir, wenn die dunklen Flecken sich fühlbar von der Haut abheben. Auch Katzen können Hautkrebs bekommen! Im Zweifelsfall ist es immer besser, einen Tierarzt zu bitten die Flecken begutachten zu lassen.

Weiterlesen: Die 30 häufigsten Katzenkrankheiten in der Kurzübersicht und ihre Symptome.

Genialer Persönlichkeits-Test für Katzen: Holt Eure Mietzen an den Bildschirm!!

Vogelschutz: Diese Diät könnte Katzen effektiv vom Jagen abhalten