Vogelschutz: Diese Diät könnte Katzen effektiv vom Jagen abhalten

Viele Tierfreunde haben ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihre Katzen nach draußen lassen, denn immer mehr Singvogelarten sind vom Aussterben bedroht. Eine besondere Diät könnte helfen, Vögel vor Katzen effektiv zu schützen.

Wissenschaftler aus England haben in einem Versuch herausgefunden, dass sich der Jagdtrieb von Katzen eingrenzen lässt. Voraussetzung ist die passende Diät, welche die Jagdgelüste dämpfen soll.

Immer mehr Vogelarten führt der Naturschutzbund nabu in seiner Liste als vom Aussterben bedroht. Dazu gehören Singvögel wie der Goldregenpfeifer, der Kiebitz und die Feldlärche. Wie viele tote Vögel dabei auf das Konto von Katzen gehen, ist unklar – manche Experten sagen, dass es jeder zweite Vogel sein könnte.

Leider glauben bis heute viele Katzenhalter, dass ein Halsband mit Glöckchen Vögel vor dem Zugriff ihrer Katze schützen könnte. Dabei handelt es sich jedoch um einen fatalen Fehler.

Das Glöckchen am Hals läutet bei jeder Bewegung und ist daher vergleichbar mit einem Tinnitus beim Menschen. Ebenso hilft es nicht, Vögel zu schützen, es könnte sogar das Gegenteil der Fall sein.

Die Glocken verzerren die Verständigung der Vögel untereinander, denn normalerweise warnen sich Vögel gegenseitig, wenn Gefahr droht. Jungvögel, die eben noch Nestling waren und noch nicht so gut fliegen können, hocken häufig im Gras. Ertönt nun das Geläut einer Glocke, werden die Warnrufe ihrer Artgenossen einfach übertönt.

Futter-Experiment aus England: Katzen haben weniger Lust auf’s Jagen

Die Ausgangsüberlegung der Wissenschaftler war, dass viele Katzen heutzutage keine optimal auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Ernährung erhalten. In vielen konventionellen Katzenfuttern stecken zu viele pflanzliche Bestandteile – das treibe die Fleischeslust an, so die Vermutung der Experten.

Bleiben die physiologischen Bedürfnisse von Katzen unbefriedigt, neigen sie umso mehr zum wildern. Die Jagd auf Mäuse und Vögel biete ihnen hochwertige Eiweißquellen, die sie Zuhause so schmerzlich vermissen.

Tatsächlich konnte in dem Versuch gezeigt werden, dass sich durch eine rein fleischliche Ernährung der Jagdinstinkt von Katzen um mehr als 35 Prozent reduzieren lässt.

355 Hauskatzen aus dem Südwesten Englands nahmen an dem Versuch teil. Das Forscherteam um Robbie McDonald hatte einen so großen Effekt zwar nicht erwartet, doch zeige ihr Experiment eben auch deutlich, dass sich der Jagdtrieb von Katzen nicht gänzlich ausschalten ließe.

Weiterlesen: Hochwertiges Katzenfutter: Diese Marken haben einen besonders hohen Fleischanteil

Featured Image: Ivan Radic / Cat holding a caught bird in its mouth / CC-BY

Deine Katze hat Sommersprossen?! Was die dunklen Flecken auf Nase und Lippe bedeuten

Diese Katzenrasse passt am besten zu dir, entsprechend deines Sternzeichens