Glockenhalsbänder: 3 Gründe, weshalb Du sie niemals einer Katze anlegen solltest

glockenhalsbänder

Was gibt es süßeres, als ein kleines Kätzchen mit Glockenhalsband? Vermutlich wenig, doch die Niedlichkeit hat ihren Preis: Für Katzenohren sind Glockenhalsbänder eine pure Qual. Wir raten dringend davon ab, solche Halsbänder zu verwenden!

Drei Gründe, weshalb Halsbänder mit Glöckchen am Katzenhals nichts zu suchen haben:

1. Glocken bedeuten eine ständige Lärm-Exposition gegenüber empfindlichen Katzenohren

Katzen haben extrem empfindliche Ohren. Sie nehmen auch solche Frequenzbereiche wahr, die uns Menschen verborgen bleiben: Der Mensch hört bis zu maximal 20 Hertz (Hz), eine Katze kann noch 50 Hz und sogar 60 Hz hören.

Du weißt, Du willst dieses T-Shirt 😏👇

Der Klang einer Glocke ist aus diesem Grund viel lauter für Katzenohren, als für das menschliche Gehör. Das Glöckchen am Hals läutet bei jeder Bewegung und ist daher vergleichbar mit einem Tinnitus beim Menschen.

2. Halsbänder können für Katzen lebensbedrohlich werden

Halsbänder sind für Katzen nicht nur unangenehm, sie können sie auch verletzen und im schlimmsten Fall sogar töten. Es kommt immer wieder vor, dass Katzen im Gestrüpp hängen bleiben und beim Versuch, sich zu befreien, selbst zu Tode strangulieren!

3. Glockengeläut schützt Vögel nicht vor Katzen

Halsbänder für Katzen mit Glöckchen werden oft verwendet, weil von Haltern angenommen wird, dass sie damit Vögel schützen könnten. Das stimmt jedoch nicht!

Die Glocken behindern sogar die Verständigung der Vögel untereinander: Normalerweise warnen Vögel sich gegenseitig, wenn eine Gefahr droht. Jungvögel, die eben noch Nestling waren und noch nicht so gut fliegen können, hocken häufig im Gras. Ertönt nun das Geläut einer Glocke, werden die Warnrufe ihrer Artgenossen übertönt.

Statt zu flüchten, bleiben sie ganz einfach am Boden hocken. Vögel, vor allem junge, werden also leichter zur Beute für Katzen, wenn diese ein Glockenhalsband tragen.

Katzenhalsbänder werden fast nie benötigt, auch nicht für Adressetiketten oder ähnliches. Denn dafür sind Tattoos und Mikrochips da! Es ist darum ratsam, grundsätzlich auf Halsbänder zu verzichten – es sei denn, die Katze soll einen GPS Sender tragen.
Für diese Fälle gibt es Halsbänder, die sich bei Gegenzug leicht öffnen. So kann zwar der Sender kurzfristig verloren gehen, doch es wird vermieden, dass die Katze sich verletzt.

Vögel schützen ohne Halsband oder Katzenhalsband

Wir möchten an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und kurz darauf hinweisen, dass Katzen nicht der Hauptgrund sind, weshalb viele einheimische Vogelarten vom Aussterben bedroht sind. Die Katze ist sicherlich eines der häufigsten Raubtiere in der heimischen Natur, zumal die Zahl der Hauskatzen weiter wächst.

Die entscheidenden Faktoren für die Gefährdung vieler Vogelarten sind jedoch andere, etwa der Verlust des Lebensraums. Das sagt auch der Naturschutzbund, der sich maßgeblich für den Schutz von Vögeln in Deutschland einsetzt:

„Vögel brauchen naturnahe Lebensräume mit ausreichend Nahrung und guten Möglichkeiten, sich zu verstecken und zu nisten. Wo es genügend Futter, Nist- und Verstecke gibt, können sich Vögel erfolgreich vermehren. Verluste in der Population durch Raubtiere wie Katzen sind in einer solchen Umwelt vernachlässigbar.“

Wer darüber hinaus sicherstellen möchte, dass heimische Vogelarten im Garten vor den eigenen Katzen sicher sind, kann die folgenden vier Tipps anwenden:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze auch draußen stets Zugang zu Katzenfutter hat.
  2. Spielen Sie jeden Tag ausgiebig mit Ihrer Katze. So kann das Tier seinen Jagdtrieb an unbelebten Gegenständen ausleben und anschließend ein wohlverdientes Nickerchen halten, statt Vögeln nachzustellen.
  3. Besonders in den Monaten April bis Ende Juni geht für Vögel eine Gefahr von Katzen aus. In dieser Zeit wird genistet, danach starten junge Vögel ihre ersten Flugversuche. Achten Sie in dieser Zeit besonders auf Ihre Katze!
  4. Füttern Sie Ihre Katze mit hochwertigem, fleischreichem Futter. Eine Studie aus England konnte zeigen, dass dies die Ambitionen auf die Jagd zu gehen bei Katzen senkt.
9 Zeichen dass deine Katze sich langweilt

9 Zeichen, dass deine Katze sich langweilt

Warum man Katzen auf keinen Fall mit Gurken erschrecken sollte!