Können Katzen Geister sehen? 7 Beweise für den 7. Sinn bei Stubentigern

können katzen geister sehen

Stehen Katzen mit dem Übersinnlichen in Verbindung? Können Sie Naturkatastrophen wie Stürme, Erdbeben oder Überschwemmungen vorhersagen? Viele Menschen glauben, dass Katzen einen 7. Sinn haben – 7 Hinweise die zeigen, dass daran etwas Wahres sein könnte.

Seit Anbeginn der Zeit ist die Beziehung zwischen Menschen und Katzen eine besondere. Vor allem die alten Ägypter waren überzeugt von den übersinnlichen Fähigkeiten von Katzen. Sie vergötterten die Tiere und wer einer Katze ein Haar krümmte, musste sogar damit rechnen mit dem Tode bestraft zu werden.

Im Mittelalter schlug die Vergötterung von Katzen in ihr Gegenteil um. Vor allem die katholische Kirche rückte sie in die Nähe von Zauberern und Hexerei. Katzen wurden plötzlich wie Hexen gejagt, viele landeten wie sie auf Scheiterhaufen.

Bis heute haben sich viele irrationale Ängste in Bezug auf Katzen erhalten. Es ist die schwarze Katze, die Unglück bringt und in manchen Gegenden Europas glaubt man bis heute, dass Katzen Babys den Atem nehmen und sie auf diese Weise töten.

Stehen Katzen womöglich tatsächlich mit übersinnlichen, oder gar dunklen Mächten in Verbindung? 7 Dinge die Katzen tun, die unheimlich und teilweise auch ziemlich schräg sind.

1. Können Katzen Geister sehen? Zumindest sehen sie Dinge, die uns verborgen bleiben

Katzen nehmen die Welt ganz anders wahr, als wir Menschen es tun. Wenn Du jemals das Gefühl gehabt hast, dass deine Katze etwas sieht, was Du nicht siehst, dann lagst Du mit deiner Beobachtung womöglich nicht ganz falsch:

Laut einer Studie der City University in London sollen Katzen nämlich in der Lage sein, ultraviolettes Licht zu sehen. Diese Fähigkeit eröffnet ihnen Zugang zu einer Welt, die für uns Menschen unsichtbar ist.

Ultraviolettes Licht (UV) hat Wellenlängen jenseits des für uns sichtbaren Lichts, nämlich von rot bis violett. Die menschliche Augenlinse blockiert große Teile des UV-Lichts vor dem Erreichen der Netzhaut. Bei Katzen tut die Linse das nicht.

So übersinnlich diese Fähigkeit erscheinen mag, so praktisch ist sie: In der Natur sind Katzen dadurch in der Lage, Spuren von Urin besser zu erkennen und mögliche Beutetiere dadurch zuverlässig aufzuspüren.

2. Eine Katze starrt ins Nichts: Was beobachten Katzen, wenn sie das tun?

Die Antwort auf diese Frage hängt auch davon ab, ob man selbst an übersinnliche Dinge glaubt oder nicht. Fakt ist:

Es gibt Papiere und Stoffe, die für uns eindimensional und weiß erscheinen –  dem Auge einer Katze hingegen zeigt sich auf solchen Oberflächen eine sagenhafte Farbenpracht!

Was Katzen dort genau sehen, muss aber Wohl oder Übel für alle Zeit ihr Geheimnis bleiben.

3. Schutz vor bösen Geistern, Warnungen vor Unwettern

Die britische Tierrechtorganisation Blue Cross hat mehr als 2.000 Tierhalter befragt ob sie glauben, dass ihre Haustiere sie vor bösen Geistern oder vor Unwettern schützen können. Mehr als 30 Prozent der Befragten stimmte dieser These zu.

Auf welche Weise ihre Katzen sie warnen, wurde dabei von den Haltern verschieden angegeben: Manche würden aufgeregt maunzen, andere fauchen. Wieder andere informieren ihre Besitzer offenbar mit einem aufgestellten Fell über die Anwesenheit von Geistern.

können katzen geister sehen

4. Hellseherische Fähigkeiten von Katzen

Können Katzen bestimmte Dinge vorausahnen? Es gibt mehrere Studien über die hellseherische Fähigkeit von Katzen! Besonders eine Untersuchung aus Großbritannien kommt zu einem interessanten Ergebnis. Wortwörtlich heißt es darin:

„Einige Halter waren davon überzeugt, dass ihre Katzen spüren, wenn ein Familienmitglied nach Hause kommt, oder für längere Zeit das Haus verlassen wird. Mehr als 75 Prozent der befragten Tierbesitzer glauben, dass ihre Hunde und Katzen Krankheiten erahnen können – etwa, in dem sie sich immer wieder auf die betroffene Körperstelle legen, oder diese putzen.“

Ob Katzen tatsächlich auf diese Weise Krankheiten anzeigen können, ist ungewiss. Anders ist das bei Hunden: In einer entsprechenden Studie sollen Hunde mit einer Trefferquote von sagenhaften 98 Prozent in der Lage gewesen sein, anhand von Urinproben eine Krebserkrankung zu „erschnüffeln“.

Die entscheidende Frage ist: Warum sollte gerade so feinsinnigen Tieren wie Katzen diese Fähigkeit nicht ebenso von Mutter Natur in die Wiege gelegt worden sein?

5. Können Katzen den Todeszeitpunkt von Menschen vorhersagen?

Dazu gibt es eine gruselige Geschichte aus einem Hospiz in den USA. Dort lebte einst ein Kater namens Oscar. Zuerst war er der Sonnenschein der Bewohner, doch bald wurde er ihnen unheimlich. Der Kater schien über eine besondere Fähigkeit zu verfügen, die den Bewohnern Angst machte.

Das Tier setzte sich immer wieder auf oder neben einen Sterbenskranken. Wenn Kater Oscar das tat, war den Bewohnern und Mitarbeitern des Pflegeheims klar, dass für die Person bald der Zeitpunkt des Todes kommen würde. 

Nur wenige Stunden später verstarben die Personen in der Mehrzahl der Fälle tatsächlich. Kater Oscar wurde so sicher in seinen Vorhersagen, dass das Pflegepersonal eines Tages dazu überging die Verwandten zu informieren, wenn er sich wieder einmal auf jemanden setzte.

So blieb den Angehörigen noch genug Zeit, um Abschied zu nehmen. In mehr als 25 Fällen soll Oscar auf diese Weise den Tod eines Heimbewohners vorausgeahnt haben.

Der Hausarzt des Hospiz sagte über den Kater:

„Er macht nicht viele Fehler. Er scheint zu verstehen, wenn Patienten im Sterben liegen“

6. Orientierungssinn von Katzen: Warum finden sie immer wieder nach Hause?

Es gibt immer wieder kuriose Einzelfälle, welche die besonderen Fähigkeiten von Katzen zu bestätigen scheinen.

Wie ist es zum Beispiel möglich, dass Katzen hunderte Kilometer zurücklegen können, um nach Hause zurück zu kehren?

Geschafft hat das zum Beispiel ein Kater namens Felix aus Braunschweig. Nach einem Umzug spazierte er einfach zurück in seine alte Heimat Berlin. Braunschweig und Berlin trennen immerhin stolze 250 Kilometer voneinander! Wie der Kater diese Distanz überwunden hat, ist sein Geheimnis.

Felix blieb 1,5 Jahre verschollen und tauchte dann in einem Berliner Tierheim wieder auf. Dank den gespeicherten Informationen auf seinem Microchip konnte er seinen rechtmäßigen Haltern in Braunschweig zurückgegeben werden.

7. Zeitgefühl: Haben Katzen eine innere Uhr?

Wohl die meisten Katzenhalter können bestätigen, dass Katzen haargenau wissen, wann es Zeit für ihr Futter ist! Werden die Zeiten nicht pünktlich vom Dosenöffner eingehalten, quittieren nicht wenige das mit einem herzzerreißenden Miau-Konzert.

Dass Katzen ein beeindruckendes Zeitgefühl haben, zeigt die Geschichte von Kater Willi. Einmal pro Woche hatte Willi einen ganz besonderen Termin: Immer montags um 19.30 Uhr lief er mehrere Häuserblocks weit hin zu einer Klinik, in der eine Gruppe Frauen um diese Zeit immer Bingo spielte.

Es gab nichts, dass Kater Willi von seinem Vorhaben abhalten konnte, heißt es von seinen Besitzern. Er wusste stets ganz genau wann Montag ist und wann die Zeit gekommen war, um loszulaufen.

Was genau er bei den spielenden Damen wollte, stellte sich schnell heraus: Die Bingo-Spielerinnen hatten nämlich Gefallen am Besuch des Katers gefunden und verwöhnten ihn während ihres Spiels stets mit Katzen-Leckerlis.

Fazit: Haben Katzen übersinnliche Fähigkeiten, oder ist am Ende alles logisch erklärbar?

Das Internet ist voll von Erfahrungsberichten, welche die übernatürlichen Fähigkeiten von Katzen zu bestätigen scheinen.

Es gibt Dinge auf dieser Welt, die sich mit den Mitteln der Wissenschaft nicht erklären lassen. Wenn Du einmal seltsame Reaktionen deiner Katze beobachtest, die darauf hindeuten könnte, dass sie gerade eine übersinnliche Erfahrung macht: Bleib einfach cool und wisse, dass alles auf dieser Welt einen Sinn hat!

Featured Image: Evan / Moonlight / CC-BY
katze gewitter

Deine Katze hat Angst vor Gewitter? Mit diesen 5 Tipps kannst Du sie beruhigen!

Basteln mit Katzenhaaren: Katzenhaare filzen

Katzenhaare filzen: Anleitung und Inspirationen für jede Menge Bastelspaß