Mundgeruch bei Katzen: Woher er kommt, wie man ihn los wird

katze mundgeruch

Seien wir ehrlich: Jeder hat mal schlechten Atem. Katzen geht es da nicht anders. Wenn eine Katze jedoch dauerhaft aus dem Mund riecht, könnte ein ernstzunehmendes Problem vorliegen. Mundgeruch bei Katzen, das sollte jeder Halter darüber wissen.

Tierärzte schätzen, dass heutzutage rund zwei von drei Katzen über drei Jahren Probleme mit den Zähnen haben. Mundgeruch ist in der Regel nur das erste Anzeichen, das Halter in solchen Fällen wahrnehmen.

Es ist nicht nur unangenehm, sondern auch alles andere als normal, wenn eine Katze ständig aus dem Mund riecht. Probleme mit den Zähnen gehören bei Katzen zu den am häufigsten unbemerkten gesundheitlichen Problemen. 

Üblicherweise entsteht übler Geruch, wenn sich über längere Zeit Bakterien im Maul des Tieres ansammeln konnten. Durch Bakterien und Speichel bildet sich im Mundraum ein ideales Milieu für Plaque.

Wird der Plaque nicht entfernt, beginnt er zu mineralisieren und Zahnstein entsteht. Bräunliche Ablagerungen auf dem Gebiss von Katzen sind das sichtbare Symptom dafür. Bildet sich vermehrt Zahnstein, führt dies üblicherweise zu einer chronischen Zahnfleischentzündung (Parodontitis)

Die Parodontitis ist die mit Abstand häufigste Zahnerkrankung bei Katzen und eine der Hauptursachen für andauernden Mundgeruch. Sie führt unbehandelt zu starken Schmerzen und ist nicht selten ein Vorbote für die gefürchtete FORL.

💡 Das sind die 5 wichtigsten Symptome für eine Parodontitis bei Katzen:
  • Bräunliche Ablagerungen auf den Zähnen
  • Vermehrter Speichelfluss
  • Schwierigkeiten beim Fressen
  • Bevorzugung einer Seite beim Kauen
  • Rötliches, entzündetes Zahnfleisch

 

Die Rolle der Ernährung

Lassen sich Zahnerkrankungen bei Katzen vermeiden? Dazu sollte man wissen, welche entscheidende Rolle die Ernährung bei der Entstehung solcher Erkrankungen spielt.

Bakterien in der Mundhöhle ernähren sich am liebsten von Zucker und Getreide. Viele Halter glauben jedoch, dass diese Zutaten in Katzenfutter allenfalls in geringen Mengen vorkommen würden. Doch die Realität sieht anders aus: Getreide ist deutlich billiger als echtes Fleisch oder Fisch. In minderwertigem Katzenfutter wird es darum häufig als Hauptzutat verwendet.

Anders als Hunde sind Katzen aber von Natur aus reine Fleischfresser. Damit die Tiere ein getreidehaltiges Futter dennoch fressen, braucht es einiges an Überlistungskunst seitens der Futtermittelindustrie.

Aromastoffe und Zucker bieten eine kostengünstige Lösung für dieses Problem. Würden diese Zutaten fehlen, würden Katzen solch ein Futter vermutlich nicht einmal im Traum anrühren.

Woran erkennt man ein gutes Katzenfutter? Dazu haben wir auf Cat-News einen eigenen Artikel für dich verfasst: Hochwertiges Katzenfutter: Der ultimative Guide, alles was Du wissen musst

Wie man Mundgeruch bei Katzen behandelt

Wenn Du feststellst, dass deine Katze anhaltenden Mundgeruch hat, solltest Du zunächst einen Termin bei deinem Tierarzt vereinbaren. Es wird dir viel Zeit, Mühe, Ärger und Geld sparen, wenn Du dieses Problem so schnell wie möglich angehst.

Eine frühzeitige und zutreffende Diagnose vom Tierarzt ist entscheidend für die weitere Vorgehensweise. Ist noch keine Parodontitis entstanden und liegt auch keine andere Erkrankung vor, wird der Tierarzt vermutlich nur eine gründliche Zahnreinigung vornehmen. Diese ist nötig, um Ablagerungen und Bakterienherde zu entfernen und Zahnerkrankungen in der Zukunft vorzubeugen.

Mundgeruch bei Katzen vorbeugen

Vorbeugen ist besser als heilen, hat der weltberühmte Arzt Christoph Wilhelm Hufeland schon vor mehr als 100 Jahren gesagt. Der beste Weg um Mundgeruch bei Katzen zu behandeln, ist ihn gar nicht erst entstehen zu lassen.

Viele Katzen erlauben es, sich die Zähne putzen zu lassen. Ideal ist es damit zu beginnen, wenn sie noch jung sind. Die eigene Zahnpasta sollte bei Katzen jedoch lieber nicht verwendet werden: Katzen reagieren normalerweise mit Zurückweisung auf den scharfen Geschmack und einige Zutaten könnten die Verdauung stören.

Für die Mundhygiene bei Katzen sollte darum ausschließlich eine Zahnpasta verwendet werden, die speziell für Haustiere entwickelt wurde, das gleiche gilt selbstverständlich für Zahnbürsten. Sie sind deutlich kleiner, als Zahnbürsten für Menschen.

Mundgeruch katze

Mit Zahnbürste und Zahnpasta lassen sich Ablagerungen und Bakterien auf den Zähnen von Katzen entfernen, bevor Zahnerkrankungen entstehen.

  • Für die Rundum-Pflege von Katzenzähnen
  • Set beinhaltet 2 Zahnbürsten mit 3 versch. Köpfen
  • Inklusive Zahncreme mit leckerem Käsegeschmack

Zugegeben: Das Hantieren mit Zahnbürste und Zahnpasta ist nicht für jeden Katzenhalter etwas.

Wer die Zähne seiner Katze trotzdem reinigen möchte, findet eine Alternative in so genannten Zahnpflege-Fingerpads. Ihre feuchte, leicht raue Oberfläche ermöglicht eine besonders sanfte Reinigung der Katzenzähne:

  • Kein lästiges Hantieren mit der Zahnbürste und Zahnpasta
  • Reduziert die Bildung von Plaque und fördert frischen Atem
  • Made in Germany Köpfen

9,99 € (0,20 € / stück)

Zahnreinigung bei Katzen: So gelingt sie

Bei jüngeren Katzen kann das regelmäßige Zähneputzen meist noch unkompliziert als regelmäßige Routine eingeführt werden. Ältere Katzen lassen sich das Zähneputzen auf Anhieb nicht immer gefallen. Es ist gut möglich dass eine Katze sich dagegen sträubt.

In diesem Fall sollte sie zunächst daran gewöhnt werden, die ungewöhnlichen Berührungen an und in ihrem Mund zu tolerieren.

Die folgende Vorbereitung hilft dabei:

    1. Katze auf den Arm nehmen und mit ihr schmusen.
    2. Hin und wieder vorsichtig die Lippen berühren.
    3. Lässt sich die Katze das Berühren ihrer Lippen gefallen: Die Katzenlippen mit Daumen und Zeigefinger sanft auseinander ziehen.
    4. Gelingt auch dieser Schritt, kann nun vorsichtig das Zahnfleisch mit dem Finger berührt und leicht massiert werden.
    5. Funktionieren Schritt eins bis vier, werden bei der nächsten Massage Zahnpasta und Zahnbürste (oder der Fingerling) benutzt.

So bereiten Sie Ihr Zuhause optimal auf den Einzug der Katze vor

katzenrassen für allergiker diese sind geeignet

Katzenrassen für Allergiker: Diese 4 Rassen haaren kaum, sind hypoallergen und bildhübsch!