Katzen an Silvester alleine lassen? 7 Tipps, wenn’s knallt!

katzen silvester alleine lassen

Silvester ist der kr√∂nende Abschluss des Jahres, den viele nur ungern in den eigenen vier W√§nden verbringen. Was ist, wenn zuhause ein Tier wartet? Kann man Katzen an Silvester alleine lassen? 7 Tipps, um das Fest f√ľr sie entspannter zu machen.

Laute Ger√§usche an Silvester und in den Tagen davor sind f√ľr viele Haustiere eine gro√üe Belastung. Um die stressigste Zeit des Jahres gut zu √ľberstehen, k√∂nnen Tierhalter jedoch einige Vorkehrungen treffen.

7 Tipps von unserer Katzenpsychologin!

1. Beruhigungsmittel auf Pheromon-Basis

Beruhigungsmittel auf Pheromon-Basis helfen manchen Katzen, in stressigen Situationen gelassener zu bleiben. Sie sind, richtig angewendet, nebenwirkungsfrei, haben jedoch einen entscheidenden Nachteil: Um zuverl√§ssig zu wirken, m√ľssen die Mittel bereits einige Tage vor dem bevorstehenden Ereignis angewendet werden.

Wer auf diese M√∂glichkeit zur√ľckgreifen m√∂chte, sollte also am besten jetzt schon mit der Vorbereitung beginnen.


Weiterlesen: Mythos Feliway: Was das Wohlf√ľhl-Spray f√ľr Katzen wirklich kann


 2. Darf ich meine Katze an Silvester alleine lassen? Es kommt auf die Katze an!

Wie Katzen auf stressauslösende Faktoren an Silvester reagieren, ist verschieden: Manche sitzen völlig entspannt am Fenster und zucken allenfalls ein wenig bei sehr lauten Knallgeräuschen in der unmittelbaren Umgebung. Oft lassen sich diese Katzen durch die Anwesenheit ihrer Halter schnell beruhigen, wenn es dann einmal etwas lauter wird.

Wichtig: Eine noch junge Katze, die womöglich zum ersten Mal in ihrem Leben ein Silvesterfest erlebt, sollte an diesem Abend auf keinen Fall alleine in der Wohnung bleiben! 

Etwa anders sieht das bei älteren Katzen aus, von denen Halter wissen, dass sie sich ohnehin verkriechen werden und auch nicht ansprechbar auf Beruhigungsversuche sind. Ihnen kann möglicherweise eine beruhigende Geräuschkulisse besser helfen, als die Anwesenheit ihrer Menschen.

3. Katzen-Musik sorgt f√ľr Entspannung

Entspannende Musik beruhigt ‚Äď das gilt nicht nur f√ľr Menschen, auch vielen Katzen verhelfen sanfte Kl√§nge zu mehr Gelassenheit. Geeignet ist f√ľr sie vor allem klassische Musik, oder solche, die speziell f√ľr Samtpfoten komponiert wurde:

4. An optische Reize durch das Feuerwerk denken

Wenn um Mitternacht die Sektkorken und Feuerwerksk√∂rper knallen, f√ľhlen sich auch viele ansonsten nervenstarke Samtpfoten in Alarmbereitschaft versetzt.

Ob man selbst den Abend auswärts oder zuhause verbringt: Alle Räume, zu denen Katzen Zutritt haben, sollten zum Neujahrswechsel verdunkelt werden!

Tipp: Wer keine blickdichten Rollos hat, kann zu diesem Zweck auch gro√üe Handt√ľcher zwischen die Fenster und Fensterrahmen klemmen.

5. Freigang an Silvester? Lieber nicht!

Zu kaum einer anderen Zeit des Jahres verschwinden so viele Katzen, wie an Silvester und in den Tagen um dieses Datum herum. Auch wenn es schwer f√§llt: Freig√§nger-Katzen sollten an Silvester das Haus h√ľten!

Es ist möglich, dass eine Katze sich durch laute Böllerei in der Nachbarschaft so sehr erschreckt, dass sie sich in Panik in einer fremden Garage, oder einem anderen schwer einsehbaren Ort verkriecht, aus dem sie alleine nicht mehr herausfindet.

Um fremden Katzen dieses Schicksal zu ersparen, sollten eigene Fenster in Garagen und Kellern an Silvester selbstverständlich ebenfalls geschlossen bleiben.

6. Wenn Katzen sich verkriechen: Bitte in Ruhe lassen!

Vor allem in Gro√üst√§dten ist es beinahe ein Ding der Unm√∂glichkeit, Katzen effektiv vor dem Stress an Silvester komplett zu sch√ľtzen. Ist eine Katze √§ngstlich, wird sie sich aber von selbst an ruhigen Platz verkriechen. Viele Katzen suchen zum Beispiel Schutz unter dem Bett, oder in einem Kleiderschrank.

Suchen sich Katzen selbstst√§ndig einen Safe-Space, sollten sie in Ruhe gelassen und auf keinen Fall hervorgezerrt werden. Auch wenn es gut gemeint ist: Katzen sind Fluchttiere und w√ľrden sich in solch einer Situation erst Recht bedr√§ngt f√ľhlen.¬†

Obwohl der Versuch vermutlich ohnehin vergebens wäre: Auch Leckerlis sollten nicht zum Einsatz kommen, um diese Katzen zum Hervorkommen zu bestechen.


Weiterlesen: Katzen und ihre ‚ÄěSafe spaces‚Äú: Eine Tierverhaltensexpertin erkl√§rt, welche Eigenschaften die Orte brauchen


7. Katzen gegen √Ąngstlichkeit trainieren

Viele Katzen haben Angst vor lauten Ger√§uschen und die gibt es nat√ľrlich nicht nur an Silvester: Alltagsl√§rm durch Haartrockner, Rasierapparate, Staubsauger und andere Haushaltsger√§te ist insbesondere f√ľr sensible oder j√ľngere Samtpfoten ein Problem.

Auch wenn es in diesem Jahr vielleicht schon zu spät ist: Langfristig lohnt sich mit solchen Tieren ein Anti-Angst-Training, das man leicht Zuhause selbst umsetzen kann.

Hierzu eignen sich am besten Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie, wie sie grundsätzlich auch bei Menschen angewendetet werden.


Weiterlesen: Angst vor Alltagsl√§rm: Dieses Anti-Angst-Training hilft Katzen gegen √ľbersteigerte √Ąngste


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ein Kater wurde als schwarzes Kätzchen geboren und wird nun immer weisser

CBD-√Ėl f√ľr Katzen: Was es kann, wie es wirkt und worauf man achten muss