Schnurrhaar-Stress? Überflüssige taktile Reize bei Katzen, so werden sie vermieden

Katzen nehmen die Welt um sich herum anders wahr als wir Menschen. Hilfreich sind ihnen dabei vor allem ihre Schnurrhaare. Diese Werkzeuge sind äußerst sensibel und leiten jeden Reiz sofort an das Gehirn weiter. Das ist nicht immer gut.

In der menschlichen Umgebung kann das für Katzen nämlich zu unnötigem Stress führen, sagen Experten. In diesem Beitrag beschreibe ich wie Du herausfindest, ob auch deine Katze vom Schnurrhaar-Stress-Phänomen betroffen ist.

„Whisker-Stress“, was ist das denn nun wieder?! Zugegeben, als ich zum ersten Mal davon in einem amerikanischen Tierforum gelesen habe, dachte ich an einen ziemlich plumpen Marketing-Trick eines Futterherstellers. Denn rein zufällig sollte der Schnurrhaar-Stress mit der Art und Weise, wie wir unsere Katzen füttern, zu tun haben.

Doch schon bald wurde ich eines besseren belehrt: Schnurrhaar-Stress – ja, den gibt es wirklich!

Wenn Katzen unter taktil bedingtem Stress leiden

Eine deutsche Entsprechung für den Begriff Whisker-Stress habe ich bisher keine gefunden. Meine persönliche Übersetzung dafür ist darum ziemlich einfach und lautet Schnurrhaar-Stress. Ich denke, dass sie das Phänomen wohl ganz gut trifft.

Es geht um Schnurrhaare, so viel ist klar. Katzen haben davon zwischen acht und 12 Stück an jeder Seite ihres Mauls. Oberhalb der Augen, am Kinn, ja sogar an den Beinen kommen diese Tasthaare noch einmal vor, in jeweils etwas unterschiedlichen Längen.

Ihre Schnurr- und Tasthaare sind für Katzen so etwas wie für uns ein Navigationsgerät: In der freien Natur sind sie ein wichtiges Werkzeug wenn es darum geht, die Distanz zu umgebenden Objekten richtig einzuschätzen. 

Jedes Mal wenn eine Katze mit ihren Schnurrhaaren an einen Gegenstand stößt, wird ein Impuls an das Gehirn gesendet. Der Impuls ist ein Signal dafür, dass jetzt besondere Aufmerksamkeit gefordert sein könnte.

In der Natur ist dieser Impuls meist sehr wichtig und zutreffend, in der menschlichen Obhut hingegen sieht die Sache etwas anders aus. Es kann großen Stress für eine Katze bedeuten, ständig Impulse zu erhalten, hinter denen in Wahrheit kein besonderer Belang steckt.

Schnurrhaare zu haben ist manchmal ganz schön anstrengend!

In der menschlichen Umgebung sind Katzen jedoch gut geschützt und viele der taktilen Reize sind vollständig überflüssig.

Kommt es zu einer Vielzahl dieser eigentlich nicht notwendigen Reize, kann dass eine Katze unter Dauerstress setzen.

Natürlich können wir kaum alle Reizauslöser aus unseren Wohnungen verbannen, doch eine häufige Quelle für diese Form von Stress sind zu kleine Futterschalen. Diese Form von Schnurrhaar-Stress ist definitiv vermeidbar!

Woran erkennt man, dass die eigene Katze an Schnurrhaar-Stress leidet?

Um dem Schnurrhaar-Stress am Futternapf zu entgehen, schubsen betroffene Katzen gerne das Futter mit der Pfote aus dem Napf, um es dann in Ruhe vom Boden zu fressen. Katzen, die dieses Verhalten häufiger zeigen, sind ziemlich sicher von dem Phänomen Whisker-Stress betroffen!

Die Katze möchte unter allen Umständen ständige Berührungen ihrer Schnurrhaare mit dem Rand des Futternapfs vermeiden. Am besten gelingt das natürlich, wenn man erst gar nicht aus solch einem Napf fressen muss.

Katzen sind sehr empfindsame Tiere und wir Menschen tun gut daran, Stress für sie zu vermeiden. Mit einer passenden Futterschale und einem ausreichend großen Wassernapf können wir bereits vieles für sie besser machen.

Ausreichend große Näpfe helfen Schnurrhaar-Stress zu vermeiden

Ausreichend große Futter- und Wassernäpfe tragen somit erheblich zum Wohlgefühl von Katzen bei. Leider sind viele Näpfe aber zu klein, selbst wenn sie speziell für Katzen hergestellt worden sind.

Ein Futter- oder Wassernapf für Katzen sollte einen idealen Durchmesser von 20 cm haben! Auch meine beiden Katzen haben leider viele Jahre aus zu kleinen Näpfen gefressen. Ihr Verhalten hat mich dazu gebracht, ein wenig im Internet zu recherchieren und so stieß ich überhaupt erst auf das Phänomen Whisker-Stress. Als ich meinem Tierarzt davon berichtete, dass die beiden stets ihr Futter aus dem Napf schaufeln um es dann vom Boden zu fressen, wusste er sich keinen Rat…

Ausreichend große Näpfe für Katzen!

Falls die Futternäpfe eurer Katzen auch einen kleineren Durchmesser als 20cm haben, solltet ihr für ausreichend großen Ersatz Sorgen, um ihnen den unnötigen Schnurrhaar-Stress zu ersparen. Damit ihr nicht mit dem Maßband in die nächste Tierhandlung stiefeln müsst, habe ich für euch passende Näpfe recherchiert, die ihr online bestellen könnt.

Anzeige

Mein Favorit: Der „Lucky Kitty“ tasthaarschonende Keramiknapf

Dieser Napf misst sage und schreibe 27 Zentimeter im Durchmesser, so dass theoretisch auch zwei Katzen gleichzeitig daraus fressen könnten.

Er ist einer der wenigen Tierfutternäpfe auf dem Markt, der die besondere Empfindsamkeit von Katzen Schnurrhaaren im Design berücksichtigt. Die solide Keramik ist spülmaschinenfest und kann somit leicht und hygienisch gereinigt werden. „Lucky Kitty“ gibt es hier auf Amazon.

Futternapf und Wassernapf aus Edelstahl: Praktisch und zeitlos 

Hierbei handelt es sich um ein Napf-Modell, das eigentlich für (größere) Hunde hergestellt worden ist, doch das soll uns an dieser Stelle nicht stören – im Gegenteil, denn so kommt es, dass die Näpfe einen großen Durchmesser von exakt 20 cm haben!

Futter- und Wassernapf kommen bei diesem Modell zusammen im Set. Beide helfen durch ihre optimale Größe, unnötigen Schnurrhaar-Stress zu vermeiden. Gibt es hier bei Amazon.

Traditionelle Futterschale aus Steinzeug

Diese Schale ist ideal für Katzen, die ihren Napf beim Fressen regelmäßig durch die halbe Wohnung schieben. Die Steinzeug-Keramik ist besonders schwer, so dass in Sachen Katzenfutter künftig alles dort bleibt, wo es hingehört.

Die Schale misst ebenfalls exakt 20 cm im Durchmesser und verfügt an der Unterseite zusätzlich über einen Anti-Rutsch-Schutz. Gibt es hier auf Amazon.

Ideal für alle Schnellfresser unter den Katzen: Der Fressnapf „Slow Feed“

Diese Futterschale aus Silikon wurde mit tierärztlicher Unterstützung entworfen. Die Wölbungen in dem Katzengesicht tragen zu einer achtsamen Futteraufnahme von Katzen bei. Viele Katzen sind beim Fressen oft sehr gierig, was dazu führt, dass die Mahlzeit erbrochen wird. Für diese Tiere ist der Slow Feed ideal!

Mit seinen sagenhaften 26 cm im Durchmesser ist der Napf außerdem perfekt geeignet, um Schnurrhaar-Stress zu vermeiden. Gibt es hier auf Amazon.


Weiterlesen: Die weltbeste Katzenhaarbürste kostet 0 Euro – Hast Du sie vielleicht schon Zuhause, ohne es zu ahnen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ab wann frieren Katzen

Ab wann frieren Katzen? 6 Tipps zum Erkennen, Wärmen, Vorbeugen

Basteln mit Katzenhaaren: Katzenhaare filzen

Katzenhaare filzen: Anleitung und Inspirationen für jede Menge Bastelspaß