Selbstwahrnehmung: Können Katzen sich im Spiegel erkennen?

katzen spiegel

Was sehen Katzen, wenn sie in den Spiegel blicken? So einfach ist diese Frage nicht zu beantworten, denn was Tiere wirklich denken, bleibt uns größtenteils verborgen. Zum Glück können wissenschaftliche Experimente manchmal Licht ins Dunkle bringen.

Was sieht eine Katze, wenn sie in den Spiegel schaut? Kennt die Wahrnehmung von Tieren grundsätzlich so etwas wie ein Selbstbild? Es sind oft philosophische Fragen, mit denen sich Verhaltensforscher beschäftigen.

Seit vielen Jahren sind so genannte Spiegeltests für die Wissenschaft ein hilfreiches Instrument, um mehr über das Selbstverständnis von Tieren herauszufinden. Ob Delfin, Schimpanse, oder Katze: Sie alle haben Forscher in Spiegel blicken lassen, um dann die Reaktion der Tiere auszuwerten.

Was tut das Tier? Erkennt es sich mutmaßlich selbst im Spiegel, oder vermutet es einen Artgenossen? Zeigt es überhaupt irgendeine eine Reaktion?

So bringen Wissenschaftler Tiere dazu, sich im Spiegel zu betrachten

Freiwillig und nicht selten wohl auch ein wenig selbstverliebt betrachtet vor allem der Mensch sein eigenes Spiegelbild. Die meisten Tiere hingegen müssen von Forschern mit einem Trick überlistet werden, damit das geschieht.

Das funktioniert so: Wenn das Tier schläft – oder nach einer kurzen Betäubung – malen ihm die Wissenschaftler einen roten Punkt ins Gesicht. Ein Mensch würde das Bedürfnis verspüren, sich bei der Entdeckung des Punktes näher zu betrachten. Er würde auch versuchen, den Punkt zu entfernen.

Verhält ein Tier sich ebenso, nähert es sich seinem Spiegelbild und langt sich dann mit der Pfote ins Gesicht, ist der Fall klar: Es erkennt sich selbst im Spiegel wieder. Erstaunlicherweise tun das aber zum Beispiel Menschenaffen, die nächsten Verwandten des Menschen, nicht.

Delfine und Elstern hingegen bestanden den „Spiegeltest“ in einem Versuch der Universität Bochum mit mehr als zehn verschiedenen Tierarten. Auch Katzen nahmen daran teil.

Elstern und Delfine erkennen ihr Spiegelbild – und Katzen?

In früheren Zeiten war man überzeugt, dass allein der Mensch über ein Selbstbild verfügt. Die Spiegelexperimente konnten zeigen, dass das nicht stimmt. Neben Elstern und Delfinen zählen auch Schweine, Elefanten und Orang-Utans dazu.

Katzenfans müssen jetzt stark sein: Unsere geliebten Samtpfoten zählen offenbar nicht dazu. Sie sind bisher in jedem wissenschaftlich durchgeführten Spiegeltest durchgefallen.

Unklar ist, ob sich die Tiere tatsächlich gar nicht im Spiegel wahrnehmen. Denn die meisten Katzen reagieren verunsichert, wenn sie zum ersten Mal vor einem Spiegel stehen.

Ist Katzen ihr individuelles Selbstbild gleichgültig?

Das lässt sich nicht ohne weiteres behaupten. Katzen haben eine ganz andere Form der Wahrnehmung als wir Menschen. Während wir uns in der Welt über das Sehen orientieren, steht bei Katzen der Geruchs- und Tastsinn im Mittelpunkt.

Wenn Katzen auf andere Katzen oder Menschen treffen, dann verlassen sie sich in erster Linie auf ihre Nasen. Optische Eindrücke sind für sie nicht von besonderer Bedeutung. Trotzdem können Katzen genau so wählerisch sein, wie manche Menschen.

Das zeigt sich auch bei der Wahl ihres Lieblingsmenschen: In diesem Beitrag lest ihr wie Katzen entscheiden, wer für sie die Nummer eins ist.  

via SWR 2 / Featured Image: Murphys investigating that other cat in the mirror / rjcox / CC-BY-NC-ND

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Katze wirft ständig Dinge herunter

Deine Katze wirft ständig Dinge herunter? Was dahinter steckt und wie man es vermeidet

Katze immer dicker wird trotz weniger Futter

„Hilfe, meine Katze wird immer dicker, trotz wenig Futter!“ – Was dahinter steckt und wie Du es ändern kannst!