in

„Meine Katze kann meinen Mann nicht leiden, warum ist das so?“

katze kann meinen mann nicht leiden

Es ist wie verhext: Obwohl sich der Ehemann von Diana P. so viel Mühe gibt, will Katze Agathe konsequent nichts von ihm wissen. Unsere Katzenspezialistin kennt einige Lösungsvorschläge für dieses Problem.

Kathi Z. fragt:

Meine Katze Agathe wird im Mai drei Jahre alt. Sie kann nur mich und meine Mutter leiden. Meinen Mann ignoriert sie und schreckt jedes Mal auf, als ob er ein Fremder ist. Er hat ihr noch nie was getan. Er meint, sie spinnt. Bei mir ist sie anhänglich, aber nur wenn niemand da ist. Wie kriege ich sie dazu, auch anderer Menschen zu mögen? Wir haben schon alles versucht, er gibt ihr Futter, Leckerlis und lässt sie auch raus. Keine Chance.“

 

Das empfiehlt die Katzenverhaltensberaterin:

Es ist gar nicht so unüblich, dass Katzen sich „ihre“ Menschen suchen. Vor vielen Jahren hatte ich eine Katze, welche so sehr an mir gehangen hat, dass andere Menschen es grundsätzlich schwer hatten. Katzen können nicht wie wir Menschen Hass empfinden, aber sie haben durchaus ihre Vorlieben. Warum das jeweils so ist, kann sehr unterschiedliche Ursachen haben.

Katzen mögen in der Regel die ruhigeren Personen mit einer sanften Ausstrahlung mehr, aber das ist auch nicht bei jeder gleich. Katzen spüren innere Anspannung und generell Energien. Bachblüten, jeweils individuell und immer wieder angepasst, sind eine gute Möglichkeit als Therapieansatz, zusammen mit weiteren Elementen.

Den jeweiligen Menschen mit Positivem zu verknüpfen, ist ein sehr guter Ansatz. Das würde ich mit Clickertraining festigen. Ich finde es aber nicht bedenklich, wenn Katzen nicht jeden mögen. Es gibt auch nicht immer einen Grund. Wir Menschen können auch nicht jeden riechen.

Autor(in) Cat News

Katzen-Opa Hans ist unheilbar krank, Familie mit Herz adoptiert ihn trotzdem

coronavirus test für katzen

Corona-Panik: Berlin testet als erste Stadt Katzen und Hunde