Kein Scherz: So gefährlich ist Schokolade für Katzen!

Gerade um die Weihnachts- und Osterzeit herum müssen Tierärzt*Innen Hunde und Katzen gegen Vergiftungen durch Schokolade behandeln. In vielen Fällen heißt es nach der Behandlung: Gerade noch mal Glück gehabt! Doch das ist nicht immer so und gerade für Katzen reichen schon Kleinstmengen an Schokolade, um schwerwiegende toxische Reaktionen auszulösen.

Kurz einmal nicht aufgepasst, das sitzt die Miez‘ auch schon auf dem festlich gedeckten Tisch, um einen Dominostein zu mopsen, oder am Nikolaus zu knabbern.

Doch die süße Nascherei kann für Haustiere zur echten Gefahr werden. Tierärztin Petra G. kann davon sprichwörtlich ein Lied singen: Mal war es die verlockende Schokoglasur auf den Lebkuchenherzen, ein anderes Mal der Backkakao, der eigentlich zum Plätzchenbacken bestimmt war.

Was Schokolade für Hund und Katze so giftig macht, ist das darin enthaltene Theobromin. Es gilt: Je dunkler die Schokolade, umso höher der Gehalt an Theobromin. In weißer Schokolade ist aus diesem Grund praktisch kein Theobromin enthalten.

Toxisches Theobromin: Grenzwerte für Katzen sind deutlich niedriger als für Hunde

Für sensible Hunde reiche schon eine Theobromin-Dosis von 90 bis 250 mg pro Körpergewicht aus, um eine tödliche Wirkung zu erzielen, sagen TIerärzt*Innen. Zum Vergleich: 100g dunkle Schokolade enthalten bereits zwischen 500 und 800 mg Theobromin.

Bei Katzen ist die tödliche Dosis schon bei 200mg pro Körpergewicht erreicht. Darum gilt: Haben Katzen versehentlich Schokolade gefressen, sollte in jedem Fall der Tierarzt zu Rate gezogen werden!

In der Praxis wird dann üblicherweise ein Brechmittel verabreicht, manchmal kommen auch zusätzlich Abführmittel zum Einsatz. Letzteres ist abhängig vom Zeitraum des Verzehrs: Liegt dieser bereits länger als zwei Stunden zurück, kommt das Tier um ein Abführmittel in der Regel nicht herum.

Weihnachtsplätzchen für Katzen: 5 tolle Rezepte

Weihnachtsplätzchen sind nicht nur etwas für Menschen, auch Katzen freuen sich, wenn sie an den Festtagen mit Selbstgebackenem verwöhnt werden.

Dass Lebkuchen und Vanillekipferl nicht gerade tiergerecht sind, liegt auf der Hand. Doch auch für Katzen gibt es tolle Keksrezepte, die jeder mit wenig Aufwand zuhause nachbacken kann.

5 einfache und gesunde Rezepte findet ihr in diesem Artikel: Weihnachten mit Katzen: 5 gesunde Plätzchenrezepte für Deine Lieblinge.

Eifersucht bei Katzen

Katzen sind eifersüchtig aufeinander, was lässt sich dagegen unternehmen?

lustige katzennamen

Von Amaretto bis Zitzewitz: 300+ lustige Katzennamen und Katernamen 😸