fbpx
Du bist hier
Home > Gut zu wissen > Katzen Silvester alleine lassen? 7 Tipps, wenn’s knallt!

Katzen Silvester alleine lassen? 7 Tipps, wenn’s knallt!

katzen silvester alleine lassen

Anders als Hunde sind Katzen weniger ansprechbar auf die Beruhigungsversuche ihrer Menschen. Kann man Katzen deshalb an Silvester genauso gut alleine lassen? In welchen Fällen das möglich ist und was man unternehmen kann, um Katzen das Silvesterfest so entspannt wie möglich zu gestalten.

Für viele ist Silvester der krönende Abschluss eines Jahres, der nur ungern in den eigenen vier Wänden verbracht wird. So schön das Fest für uns Menschen auch ist: Für Hunde, Katzen und andere Haustiere bedeuten die letzten Tage des Jahres häufig Stress.

Viele Menschen Fragen sich: Kann ich meine Katzen an Silvester alleine lassen? Wann das möglich ist und wie man Katzen den Übergang in das neue Jahr so stressfrei wie möglich gestaltet, liest Du hier.

 

1. Katzen an Silvester alleine lassen? Wisse, wie deine Katzen auf die Knallerei reagieren!

Eine noch junge Katze, die womöglich zum ersten Mal in ihrem Leben ein Silvesterfest erlebt, sollte nicht alleine gelassen werden! Es besteht Verletzungsgefahr, wenn kleine Katzen panisch durch die Wohnung rennen!

Doch jede Katze reagiert anders auf die Knallerei: Manche sitzen völlig entspannt am Fenster und zucken allenfalls ein wenig bei sehr lauten Knallgeräuschen in der unmittelbaren Umgebung. Andere verkriechen sich schon bei dem leisesten Geräusch unters Sofa.

Wenn man bereits sicher weiß, dass sich die eigenen Katzen ohnehin verkriechen und sich nicht um die Anwesenheit von uns Menschen scheren, können sie an Silvester alleine gelassen werden – aber eben nur dann! Was in dem Fall zu beachten ist, verraten die folgenden 6 Tipps.

 

2. Freigang an Silvester? Lieber nicht!

Auch wenn es schwer fällt: Katzen sollten an Silvester unbedingt im Hause bleiben! Es ist möglich, dass sich eine Katze durch ein Feuerwerk, oder auch schon durch die Böllerei von Jugendlichen in der Nachbarschaft so sehr erschreckt, dass sie sich in Panik an einem Ort verkriecht, aus dem sie nicht mehr so leicht herausfindet.

Das kann zum Beispiel die Garage eines Nachbarn sein. Vielleicht gelangt sie auch durch ein offen stehendes Fenster in einen fremden Keller und wird versehentlich dort eingesperrt.

Auch an den Tagen vor Silvester sollte der Freigang überdacht werden: In manchen Städten und Gemeinden geht es in dieser Zeit noch relativ ruhig zu. In anderen wird bereits geknallt, was das Zeug hält. Das sollte man einschätzen können, wenn man seine Katzen an diesen Tagen nach draußen lassen möchte.

 

3. Katzen beruhigen: Mit Musik für Entspannung sorgen

Entspannungsmusik verhilft auch Katzen zu mehr Gelassenheit. Geeignet ist besonders klassische Musik, oder solche, die speziell für Katzen komponiert wurde. Hier haben wir eine Auswahl von frei verfügbaren Videos auf YouTube für euch zusammengestellt:

 

4. Vor grellem Feuerwerk schützen: Alle Räume in der Wohnung verdunkeln

Gegen die Knallerei können wir als Katzenhalter meist wenig ausrichten. Doch mindestens genau so irritierend für Katzen sind die grellen Lichter von Feuerwerkskörpern.

Alle Fenster in der Wohnung sollten aus diesem Grund an Silvester verdunkelt werden. Wer keine blickdichten Rollos hat, kann zu diesem Zweck große Handtücher zwischen das Fenster und den Fensterrahmen klemmen. Alternativ bieten sich Tagesdecken für diesen Zweck an.

 

5. Wenn Katzen sich verkriechen: Bitte in Ruhe lassen!

In der Großstadt ist es kaum möglich, Katzen effektiv vor der lauten Knallerei zu schützen. Ist eine Katze sehr ängstlich, wird sie sich von alleine an einen ihr angenehmen Platz verkriechen. Viele Katzen suchen zum Beispiel Schutz unter dem Bett, oder in einem Kleiderschrank.

Auf keinen Falls sollte man sie dort hervorzerren, um sie beispielsweise mit Worten zu beruhigen! Katzen sind Fluchttiere und würden sich durch solch eine, wenn auch gut gemeinte Aktion, noch stärker als ohnehin schon bedrängt fühlen. Es gilt: Jetzt lieber weniger Aufmerksamkeit spenden! Die Katzen könnten sonst erst recht verunsichert sein.

Auch mit Leckerlis brauchen wir nicht versuchen unsere Katzen zu bestechen. Es wird ohnehin nicht gelingen, da Katzen in solchen Momenten in den Überlebensmodus schalten und darum mit Leckerlis nicht ansprechbar sind. Darum: Die Katzen jetzt am besten in Ruhe lassen.

 

6. Wenn Katzen an Silvester alleine sind: Ruhigen Ort zum Verkriechen sicherstellen

Wer seine Katzen an Silvester alleine lassen möchte, sollte dafür sorgen, dass sie Zugang zu einem ruhigen Ort zum Verkriechen haben. Tatsächlich berichten recht viele  Katzenhalter, dass sich ihre Tiere in solchen Situationen nicht um die Anwesenheit ihrer Menschen scheren. Katzen lassen sich auch ganz allgemein von uns weniger beruhigen, als beispielsweise Hunde dies tun.

Wer also schon etwas erfahrene, ältere Katzen zuhause hat und weiß, wie diese sich an Silvester verhalten, kann die Feier ruhigen Gewissens auch außer Haus verbringen. Wichtig ist, dass die Katzen einen ruhigen Ort zum Verkriechen haben. Gut geeignet ist zum Beispiel das (verdunkelte) Schlafzimmer.

7. Beruhigungsmittel für Katzen

Beruhigungsmittel auf Pheromon-Basis sind mittlerweile recht beliebt unter Katzenhaltern. Sie helfen Katzen in stressigen Situationen, wie etwa einem bevorstehenden Tierarztbesuch, zu beruhigen. Angewendet werden sie ganz ähnlich wie ein Mückenabwehrstecker: In die Steckdose gesteckt strömen sie gleichmäßig Pheromone aus, die auf Katzen wie ein leichtes Beruhigungsmittel wirken.

Diese Pheromone sind künstlich, sie kommen aber auch auf natürliche Weise vor und werden von Katzen zum Beispiel bei der Partnersuche verströmt:

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Auch interessant: