Dieser einfache Trick zeigt dir, ob deine Katze zu dick ist

Ist sie zu dick, oder gerade richtig so? Mit einem wirklich simplen Trick kannst Du erkennen, ob deine Katze normalgewichtig ist, oder ob es Zeit zum Abspecken ist.

Hast Du dich schon einmal gefragt, wie es in puncto Gewicht um deine Katze steht? Ob sie übergewichtig ist, oder ihr Gewicht noch im grünen Bereich liegt?

Dazu sollte man wissen: Auch Untergewicht kommt bei Katzen vor, beispielsweise in Folge einer chronischen Nierenerkrankung. Wenn Du wissen möchtest, wie es um das Gewicht deiner Katze bestellt ist, solltest Du als erstes gewisse Körperpartien deines Schmusetigers genauer betrachten.

Drei Stellen, die entscheidende Hinweise geben

Positioniere dich als erstes über deiner Katze und zwar so, dass sich das Tier genau zwischen deinen Füßen befindet. Alles richtig machst Du, wenn Du einen guten Blick auf ihren Rücken hast.

Jetzt gilt es genau hinzuschauen: Zeichnet sich die Taille deiner Katze an ihrer Silhouette ab? Die Taille ist der geschwungene Bogen, der sich normalerweise zwischen Hüfte und Brustkorb abzeichnet. Kannst Du die Taille deiner Katze gut erkennen, wenn Du sie von oben betrachtest? Fehlt der geschwungene Bogen, so ist das ein erstes Zeichen für Übergewicht.

Um sicher zu gehen, wollen wir als nächstes weitere Anzeichen prüfen. Was fühlst Du, wenn Du den Rücken deiner Katze seitlich abtastest? Kannst du Fettpölsterchen auf ihrem Rücken spüren? Weiter geht es zu ihrem Bauch und zu ihrer Brust: Wie sehen Brust und ihr Bauch aus? Kannst Du dort Fettpölsterchen unter deinen Fingern spüren?

Treffen alle der drei genannten Faktoren auf deine Katze zu, dann hat sie vermutlich ein Gewichtsproblem!

Gründe für Fettheit

Falls deine Katze zu dick ist, muss es nicht bedeuten, dass Du daran Schuld bist! Es kann viele unterschiedliche Gründe haben, wenn Katzen Übergewicht bekommen. Werden Katzen kastriert, dann hat das in aller Regel auch Einfluss auf ihren Stoffwechsel. Gerade bei männlichen Tieren kommt es so nach einer gewissen Zeit zur Ausbildung eines kleinen Bäuchleins. Dieser ist für sich genommen kein Grund zur Sorge.

Genau wie wir Menschen nehmen viele Katzen mit steigendem Alter an Gewicht zu. Der Grund ist in beiden Fällen Ein Mangel an Bewegung. Auch Chronische Erkrankungen können dazu führen, dass eine Katze immer dicker wird: Diabetes gibt es auch bei Katzen!

Besteht der Verdacht auf Diabetes, kann ein Tierarzt diesen bestätigen und, gegebenenfalls, dem Tier Medikamente verordnen. Katzen mit Diabetes erreichen normalerweise ein ganz normales Katzenalter, wenn sie regelmäßig die passenden Medikamente erhalten.

Weiterlesen: Dicke Katze? Wieso Katzen so schlecht abnehmen und was wirklich hilft beim Absprecken!

Featured Image: flickr / d.aniela / CC-BY-2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Kommentar

katzenpsychologie

Katze erschreckt sich ständig, kann man es ihr abtrainieren?

Hilfe, die Katze hat Würmer: Was tun bei Parasitenbefall?