Die Katzenschwanzsprache: 7 Stimmungen, die Du an der Schwanzhaltung ablesen kannst

Schwanzhaltung Katze Bedeutung

Wer dachte, dass Katzen sich nicht so leicht in die Karten schauen lassen, der irrt: Ohren, Augen, die Körperhaltung und insbesondere der Schwanz können uns eine ganze Menge darüber verraten, was eine Katze gerade fühlt und plant.

Warum sollte man so genau wissen wollen, wie sich eine Katze gerade fühlt? Die Antwort ist einfach: Wer den Ausdruck der Emotionen seines Haustieres zutreffend deuten kann, stellt langfristig eine bessere Beziehung zu seinem Tier her!

An der Körpersprache von Katzen lassen sich außerdem Erkrankungen und Schmerzen frühzeitig ablesen. Jeder Katzenhalter sollte sich darum Zeit nehmen, die Katzensprache zu verstehen.


Weiterlesen: Katzensprache lernen: Diese 16 Vokabeln muss jeder Katzenhalter können.


Was uns insbesondere der Schwanz einer Katze mitteilen kann, erfährst Du in diesem Artikel – 7 Schwanzhaltungen von Katzen und was sie bedeuten.

1. Schwanzhaltung: Aufrecht, Schwanz hoch gehalten

  • Was es in der Katzenschwanzsprache bedeutet: Freude, Selbstbewusstsein, gute Laune.
  • Die beste Zeit für gemeinsame Interaktionen: Biete deiner Katze Spielzeit oder Kuscheln an. Wer Clicker-Training mit seiner Katze macht, sollte die motivierte Stimmungslage des Tieres ausnutzen.

2. Schwanzhaltung: Obere Hälfte ist eingerollt wie ein Fragezeichen

Katze Schwanzhaltung Bedeutung
Hirashi from Japan / CC BY-SA 2.0
  • Was es in der Katzenschwanzsprache bedeutet: Freundlichkeit, Offenheit.
  • Wie Du dich verhalten solltest: Bei einer fremden Katze: Biete deine Hand zum Schnüffeln und Streicheln an. Auch bei der eigenen Katze ist die Chance gut, dass sie das Angebot gern annehmen wird.

3. Schwanzhaltung: Nach unten – gerade, oder leicht gebogen

  • Was die Schwanzhaltung der Katze bedeutet: Aufregung, Unsicherheit.
  • Wie Du dich verhalten solltest: Katze am besten in Ruhe lassen, spielen oder streicheln sind aktuell tabu. Versuche alles zu neutralisieren, was die Katze aufregen könnte!

4. Schwanzhaltung: Schwanz ist gebogen und befindet sich nahe am Körper

  • Was es in der Katzensprache bedeutet: Nervös, unsicher und/oder unterwürfig
  • Wie Du dich verhalten solltest: Versuche Ruhe auszustrahlen, vermeide hektische Gesten oder lautes Sprechen. Wenn Du geduldig bist, wird die Katze von sich aus zu dir kommen.

5. Schwanzhaltung: Aufgepufft, elektrisiert

Katze Schwanzhaltung Bedeutung

  • Was der Katzenschwanz mitteilt: Angst, Aufregung, Wut
  • Wie Du handeln solltest: Katze unbedingt in Ruhe lassen!

6. Schwanzhaltung: Aufgeregtes Vor- und Zurückschlagen

  • Was es in der Katzensprache bedeutet: Ängstlich, wütend, aggressiv, zum Angriff bereit
  • Was man tun sollte: Katze in Ruhe lassen! So arg diese Körperhaltung auch erscheint: In der Regel ist der Ärger buchstäblich schnell verpufft.

7. Schwanzhaltung: Langsam von einer Seite zur anderen schwenken und/oder zucken

Katze Schwanzhaltung Bedeutung

  • Was es in der Katzenschwanzsprache bedeutet: Konzentriert, fokussiert
  • Wie Du handeln solltest: Es gibt etwas, das die Katze gerade sehr beschäftigt. Lass sie ihren Interessen folgen.
Featured Image: blhphotography / Cat Tail / CC-BY 2.0

Diesen Artikel auf Pinterest merken:

Katzenschwanzsprache Bedeutung Katzenschwanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bis zu 50.000 Euro Zwangsgeld: Erste Gemeinde in Deutschland verbietet Katzen den Freigang

Häufig übersehen: Anzeichen für Depressionen bei Katzen