Ethylengykol: Weshalb Katzen Frostschutzmittel lieben – tödliche Vergiftungen drohen!

Schon eine Teelöffel große Menge soll ausreichend sein, um eine tödliche Vergiftung herbeizuführen: Der Tiersuchdienst Tasso warnt Katzenhalter vor Frostschutzmitteln. Katzen fühlen sich von den hochgiftigen Flüssigkeiten wie magisch angezogen – mit fatalen Folgen.

Alljährlich erleiden zahlreiche Katzen in der Herbst- und Winterzeit eine Vergiftung der besonderen Art, meldet der Tiersuchdienst Tasso. Etliche Tiere verenden, weil eine Notfall-Behandlung nicht, oder zu spät, eingeleitet wird.

Was viele Katzenhalter vermutlich nicht wissen: Ethylenglykol, die Hauptsubstanz des Frostschutzmittels, schützt auch Wasserpumpen vor dem Gefrieren. In der kalten Jahreszeit kommt sie darum auch in vielen Gärten zum Einsatz.

Es sind also nicht nur Autos und Garagen im Winter eine Gefahrenquelle für Katzen, sondern auch Gartenteiche und Springbrunnen!

Frostschutzmittel für Fahrzeuge und Garten werden nicht selten in Garagen gelagert und verarbeitet. Schnell tropft beim Einschütten etwas auf den Boden, oder die Flüssigkeit wird nach dem Befüllen des entsprechenden Tanks achtlos in einer Ablaufwanne stehengelassen.

Ethylengykol: Weshalb Tiere lieben, was sie vergiftet

Was zieht Katzen an Frostschutzmitteln an? Der enthaltene Ethylenglykol hat einen leicht süßlichen Geschmack, der neben Katzen leider auch Hunden und Kindern gut schmeckt.

Wenn Ethylenglykol in den Organismus gelangt, wird er von der Leber und den Nieren abgebaut. Diese Abbauprodukte sind jedoch hochgradig toxisch und schädigen die Organe schon drei Stunden später irreparabel.

Anzeichen für eine Ethylenglykol-Vergiftung bei Katzen

Die ersten Symptome einer Vergiftung mit Frostschutzmittel bei Katzen stellen sich etwa 30 Minuten nach der oralen Aufnahme ein. Das Tier zeigt einen schwankenden Gang – ganz so, als ob es betrunken wäre. Es wirkt schwach und müde, möglicherweise zeigt es auch den Wunsch, sich zurückzuziehen.

Wichtig: Beim einem ernsthaften Verdacht auf eine Ethylenglykol-Vergiftung muss eine Katze sofort dem Tierarzt vorstellig werden! Eine zeitnahe Behandlung steigert die Überlebenschancen erheblich.

Eine sofortige Behandlung ist deshalb so wichtig, weil nach ein bis zwei Stunden bereits die Schädigung der Nieren einsetzt. Die Katze beginnt dann verstärkt zu trinken, uriniert viel, bis schließlich ihr Kreislauf überfordert ist und kollabiert. Oft ist es in diesem letzten Stadium bereits zu spät für eine Rettung durch den Tierarzt.

Ethylenglykol-Vergiftung: So behandelt sie der Tierarzt

Eine Vergiftung mit Frostschutzmitteln diagnostiziert der Tierarzt anhand der beobachtbaren Symptome und durch eine Blutabnahme. Erhöhte Nierenwerten sind normalerweise an Anzeichen für eine Vergiftung. Liegt diese vor, werden dem Tier Medikamente zum Erbrechen verabreicht, damit mögliche Reste der Substanz aus dem Magen gelangen.

Diese Maßnahme ist leider erforderlich und sehr belastend für das Tier und seinen Halter. Um eine weitere Aufnahme der Giftstoffe im Magen zu verhindern, ist sie jedoch selten vermeidbar.

Diese Vorsichtsmaßnahmen sollten Katzenfreunde im Umgang mit Frostschutzmitteln treffen

Alles, was mit Frostschutzmitteln zu tun hat, sollte konsequent außerhalb der Reichweite von Kindern und Tieren aufbewahrt werden. Die Mittel sind hochgiftig und Vergiftungserscheinungen können bereits eintreten, wenn eine Katze oder ein Kind nur kurz an der Flasche eines Frostschutzmittels leckt!

Wer ganz sicher gehen will, verstaut giftige Substanzen in einem abschließbaren Schrank. Beim Einfüllen der Substanz in den dafür vorgesehenen Tank am Fahrzeug sollten verschüttete Tropfen sofort mit einem feuchten Lappen weggewischt werden. Hierzu am besten hochprozentigen Alkohol verwenden, denn er zerstört das enthaltene Ethylenglykol vollständig und zuverlässig.

Sind Frostschutzmittel mit Propylenglykol eine Alternative?

Obwohl es stark giftig ist, wird Ethylenglykol rund um den Globus als Frostschutzmittel eingesetzt. Mit der Substanz Propylenglykol gebe es zwar eine Alternative, diese ist jedoch um ein vielfaches teurer, als Ethylenglykol. Leider ist Prophylenglykol in Deutschland zudem nur selten erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alte Katze: Woraus soll man bei Seniorenkatzen achten?

Altersvorsorge für Katzen: Das müsst ihr beachten, wenn Miezi in die Jahre kommt!

Hat meine Katze Krebs? 10 Anzeichen, die jeder Halter kennen sollte