Du bist hier
Home > Alles über Katzen > Weil sie zu viel schmusten: Neue Halter bringen Katzen zurück ins Tierheim

Weil sie zu viel schmusten: Neue Halter bringen Katzen zurück ins Tierheim

Im Tierheim Dellbrück (NRW) herrscht Fassungslosigkeit: Kater Elvis und Kater Baghira wurden von ihren neuen Besitzern zurückgebracht — nicht weil sie unsauber waren oder die Sofas zerkratzten, sondern weil sie zu viel schmusten! Für die zutraulichen Katzenkumpel ist es nicht die erste Erfahrung dieser Art.

Wer sich Katzen zulegt wünscht sich normalerweise, dass die Tiere schnell Vertrauen fassen und sich streicheln lassen. Doch das gilt offenbar nicht für alle Menschen.

Die Mitarbeiter des Tierheims können kaum glauben, aus welchem Grund die beiden Kater von ihren neuen Haltern wieder abgegeben wurden:

„Ist das nicht der Hammer? Ihre Anhänglichkeit war den Besitzern zu viel!“

Tatsächlich muss es sich bei den Tieren um wahre Kampfschmuser handeln, denn: Baghira und Elvis wurden schon einmal zurückgebracht — mit exakt der gleichen Begründung.

Jetzt hoffen die Mitarbeiter, dass sich schnell ein neuer Interessent für die Schmusekatzen findet.

Einzige Bedingung: derjenige müsse das Kuschelbedürfnis der beiden zu schätzen wissen.

Das Tierheim Dellbrück ist via Social Media und telefonisch kontaktierbar:

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Auch interessant: