Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Für Bedürftige: Tierheim in Bonn vermittelt kostenlose Kastrationen

Für Bedürftige: Tierheim in Bonn vermittelt kostenlose Kastrationen

katze kastrieren lassen

Die Kastration eines Katers kostet rund 80 Euro, die einer Katze rund 140 Euro. Für jemanden, der mit jedem Euro rechnen muss, ist das viel Geld. Damit Menschen mit wenig Einkommen trotzdem ihre Katzen kastrieren lassen können, vermittelt das Tierheim in Bonn seit Montag kostenfreie Kastrationen.

Die Aktion werde komplett aus Spenden finanziert, wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) mitteilt. Außerdem können die Tiere auch kostenfrei mit einem Microchip ausgestattet werden. Solch ein Chip enthält alle wichtigen Daten des Tierhalters. Sollte eine Katze einmal herrenlos aufgefunden werden, kann ein Tierarzt die Daten des Chips auslesen und sie so ihrem Halter zuordnen.

Unkastrierte Katzen bedeuten millionenfaches Elend

Nicht kastrierte, freilaufende Katzen vermehren sich unkontrolliert. Bekommt eine Katze nur zweimal im Jahr Nachwuchs und überleben aus dem Wurf jeweils nur drei Junge die Zeit bis zur eigenen Geschlechtsreife, so entstehen auf diese Weise über einen Zeitraum aus einem ursprünglich einzigen Katzenpaar schließlich mehr als 240 Millionen Nachkommen.

Um das Katzenelend einzudämmen appellieren Tierschutzvereine regelmäßig an Katzenhalter, ihre Tiere rechtzeitig kastrieren zu lassen. Eine Hauskatze ist mit etwa einem halben Jahr geschlechtsreif und damit zur Fortpflanzung fähig.

Aktion in Bonn: Tierheim vermittelt bedürftigen Katzenhaltern Termine

Das Tierheim nimmt Anmeldungen für die Aktion entgegen und vermittelt die Tierhalter dann an eine Tierarztpraxis mit Geschäftssitz in Bonn. Für die Aktion stehen rund 7.000 Euro bereit, die durch private Spenden gesammelt werden konnten. Es werden so lange Termine vermittelt, bis die Spendensumme vebraucht ist.

In den Jahren 2011 und 2015 konnten so 355 Katzen und Kater kastriert und gekennzeichnet werden.

Verstoß gegen Kastrationspflicht kann 1.000 Euro kosten

In der Stadt Bonn gilt seit Juli 2012 eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Katzen. Katzenbesitzer sind angehalten, ihre Tiere ab einem Alter von fünf Monaten kastrieren zu lassen und sie mit einer Tätowierung oder einem Mikrochip ausstatten zu lassen.

Für Verstöße gegen diese Vorschrift erhebt die Stadt Bonn Bußgelder von bis zu 1.000 Euro pro Tier.

Weitere Informationen und Terminvergaben: Tierheim Albert Schweitzer, Ronald Seemann, Tel. 0228/634700 (Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr)

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Ähnliche Beiträge

error: Geschützter Inhalt!