Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Weihnachten mit Katzen: 5 gesunde Plätzchenrezepte für Deine Lieblinge

Weihnachten mit Katzen: 5 gesunde Plätzchenrezepte für Deine Lieblinge

Kekse für Katzen

Weihnachtsbäckerei für Katzen: Mit diesen 5 Rezeptideen können Katzenhalter die Weihnachtszeit auch für ihre Stubentiger zu etwas ganz Besonderem werden lassen! Wir zeigen Euch, wie’s geht.

Backen für die Katz‘? Na, und ob! Statt Butter und Zucker enthalten die folgenden Keksideen aber nur gesunde Zutaten, die der Miezenmagen gut verträgt. In einer Keksdose oder in einem Weckglas bleiben die Katzenleckerchen, Marke do-it-yourself, lange frisch.

Und wenn es trotzdem mal zu viele werden: Selbstgemachte Katzenkekse sind auch eine prima Geschenkidee für befreundete Katzenbesitzer.Besonders schön machen sie sich natürlich in passenden Kekstüten.

Die nachfolgenden Rezepte kannst Du ohne großen Aufwand ganz einfach nachbacken. Doch Achtung: Für die meisten Rezepte werden ein Stabmixer und ein Nudelholz zum Ausrollen des Teigs benötigt. Ansonsten benötigst Du nur deine Hände als Werkzeug. Ausstechförmchen in mundgerechter Katzen-Größe sind optional.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

 

Weihnachten mit Katzen: 5 Keksrezepte

Diesen Beitrag auf Pinterest merken:

 

1. Hühnerhappen

Zutaten:
  • 250 g Hühnerbrust
  • 100 g Spinat (wir haben Tiefkühlblattspinat verwendet)
  • 90 g Haferflocken
  • 1/2 TL getrocknete Katzenminze
  • 1 Ei
  • 4-5 EL Dinkelmehl
Zubereitung:
  1. Hühnerbrust kochen, Spinat auftauen
  2. Zusammen mit Haferflocken Katzenminze den Mixer geben
  3. Den Brei in eine Schüssel geben, Ei und Dinkelmehl darunter kneten, bis ein gut formbarer Teig entsteht.
  4. Den Teig ausrollen und horizontal in ca. 2mm Dicke und in etwa 5mm breite Streifen scheiden. Vertikal wird der Teig in ca. 10-15mm lange Streifen geschnitten.
  5. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und 45 Minuten backen. Sollte die Oberfläche anfangen zu bräunen, den Ofen etwas kleiner stellen. Nach dem Backen den Teigfladen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dann lassen sich die Stückchen entlang der Schnittkanten ganz einfach auseinander brechen.

(Via petsugar.com)

 

2. Seesternchen mit Thunfisch

Zutaten:
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Katzenmalz (ersatzweise noch ein EL Öl)
  • 1 Eigelb
  • 100 g Maisgries (Polenta)
  • 80 g Vollkornmehl (z.B. Roggen)
Zubereitung:
  1. Thunfisch, Öl und Malz mit dem Stabmixer fein pürieren.
  2. Ei, Maisgries und Mehl dazu geben und gut durchkneten. Sollte der Teig danach noch zu feucht sein, gibt man etwas Mehl hinzu. Ist er zu trocken, dann nimmt man noch etwas Öl.
  3. Den Teig nun abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Den Teig auf einer Silikonmatte oder einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen (Dicke ca. 3 mm)
  5. Für das Ausstechen eigenen sich unserer Erfahrung nach sehr kleine Ausstechförmchen, zum Beispiel solche für Fondant, besonders gut. Gibt es hier: https://amzn.to/2D1RfRl, hier https://amzn.to/2PGvaye oder hier https://amzn.to/2JD4ngX
  6. Den Ofen auf 150° Umluft (170 Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  7. Die Plätzchen 10 bis 15 Minuten backen, dann auskühlen lassen.
(Via kleine-chaoskueche.de)

 

3. Käseleckerchen

Zutaten:
  • 70 g geriebener Parmesan
  • ½ verquirltes Ei
  • 2 Teelöffel ungewürztes Schmalz oder Butter
  • 4 gehäufte Esslöffel Kartoffelmehl
Zubereitung:
  1. Parmesan, Ei und Schmalz oder Butter mit dem Mixer zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
  2. Langsam das Kartoffelmehl dazugeben und weiter rühren, bis der Teig sich wie Plätzchenteig anfühlt.
  3. Aus dem Teig lange, dünne Würstchen formen und mit einem Messer in erbsengroße Stücke schneiden. Achtung: Durch das Ei im Rezept werden die Kekse nach dem Backen etwa doppelt so groß!
  4. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  5. Die Stücke auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  6. 10 bis 15 Minuten backen, bis die Plätzchen gold-gelb sind.
(Via diekatzenexpertin.de)
Anzeige

4. Katzenkekse mit Pute

Zutaten:
  • 120 g Putenfleisch (gekocht)
  • 30 ml Hühnersuppe
  • 30 g Mandeln (gemahlen)
  • 1 EL Olivenöl
  • 70 g Vollkornmehl
Zubereitung:
  1. Putenfleisch fein zerkleinern, aber nicht pürieren. Suppe dazugeben.
  2. Mehl, Mandeln und Olivenöl zusammen verkneten.
  3. Zu der Putenmasse geben und zu einem Teig vermengen.
  4. Den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Den Ofen vorheizen auf 170 Grad.
  6. Den Teig zu einer Wurst rollen, gleich große Stücke abschneiden, zu kleinen Bällchen formen und auf dem Backblech platzieren.
  7. Die Putenkekse ca. 15 Minuten backen und anschließend gut auskühlen lassen.
(Via ichkoche.at)

 

5. Leberwursttropfen

Zutaten:
  • 250 g Leberwurst
  • 50 g helles Weizenmehl
  • 2 Eier (Größe M)
Zubereitung:
  1. Leberwurst, Mehl und Eier mit dem Handrührgerät zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
  2. Teig in einen Spritzbeutel füllen und damit kleine Töpfchen (Durchmesser etwa 0,7-1,0 cm) auf das mit Backpapier belegte Backblech spritzen.
  3. Den Backofen auf 160° (Umluft 150°) vorheizen.
  4. Im Backofen auf mittlerer Einschubhöhe etwa 30 Minuten backen.
Aus dem Buch „Katzen gesund ernähren“, GRÄFE UND UNZER Verlag (GU). Gibt es hier: https://amzn.to/2Rw1SzJ

 

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.