Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Warnung vor qualvoller Einschläferung mit T61

Warnung vor qualvoller Einschläferung mit T61

t61 ist ein Mittel zur Euthanasie von Tieren

Aus gegebenem Anlass warnen wir noch einmal vor dem Einschläferungsmittel T61. Wie berichtet wird, ist das umstrittene Medikament nach wie vor bei Tierarztpraxen in Deutschland in Gebrauch.

Den Sterbeprozess soll T61 laut Tierschützern zu einer schlimmen Qual für Tiere werden lassen. Mit moderneren Mitteln würde sich dieses unnötige Leid jedoch sehr leicht vermeiden lassen.

In Deutschland ist T61 ohnehin nur noch in Verbindung mit einer gleichzeitigen Narkose zugelassen. Doch Tierschützer befürchten, dass aufgund von Zeitknappheit der Eintritt der Narkosewirkung nicht immer abgewartet werden würde. So werde das Einschläferungsmittel in manchen Fällen zu frühzeitig verabreicht.

T61 kann vermeidbares Leid verursachen

Geschieht das, so ist die Wirkung des Mittels besonders fatal: Die Tiere erleben bei vollem Bewusstsein das eigene Ersticken, heißt es. Dabei könne das Tier durchaus einen friedlichen Eindruck auf seinen Halter machen, da bereits nach wenigen Sekunden eine völlige Lähmung eintritt. Es erscheint dann so, als ob es keine Leiden spüren würde. Aus diesem Grund sei T61 als Einschläferungsmittel lange Zeit überhaupt nicht hinterfragt worden.

 

Darum unsere dringende Empfehlung an alle Katzenhalter: Erkundigen Sie sich schon bei einer Routineuntersuchung bei Ihrem Tierarzt des Vertrauens, welches Mittel die Praxis für Einschläferungen verwendet. Stehen Sie eines Tages völlig unvorbereitet in der Praxis, haben Sie eventuell keine Wahlmöglichkeit!

 

Sichere Alternativen zu T61 sind zum Beispiel Mittel mit Namen Eutha 77 oder auch Nacocreen, Diese enthalten den Wirkstoff Pentobarbital. Tierärzte sind in Deutschland brauchen eine besondere Genehmigung für den Umgang mit dieser Substanz, nicht alle verfügen über eine solche! Erkundigen Sie sich darum unbedingt auch bei einem Tierarztwechsel zu diesem Thema.

 

Quelle: Tiere brauchen mehr Rechte

Featured Image: Hypodermic Needle Injection / Steven Depolo / CC-BY-2.0

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Ähnliche Beiträge