Du bist hier
Home > Alles über Katzen > Tierschutzbund warnt: Hinter diesen Handelsnamen verbirgt sich Katzenfell

Tierschutzbund warnt: Hinter diesen Handelsnamen verbirgt sich Katzenfell

Augen auf beim Winterjackenkauf: Pelzkrägen an Winterjacken und Co. sind leider auch in dieser Saison wieder schwer angesagt – kein Problem für alle, die dem Tier zuliebe sowieso zu Imitaten greifen? Schön wäre es, denn leider hat sich der Handel allerhand Pseudonyme einfallen lassen für importiertes Hunde- und Katzenfell. Auf dem Weltmarkt ist es oft deutlich preiswerter, als ein Imitate.

Obwohl der Handel mit Katzen- und Hundefell in der Europäischen Union schon seit 2009 eigentlich verboten ist, schaffen es immer wieder Produkte in die Geschäfte, die es doch enthalten. Der Trick: Fell von Haustieren wird auf den Etiketten einfach umdeklariert und erhält dann so fantasievolle Namen wie Genotte, Gae-Wolf oder Maopee.

Die Hersteller setzen ganz bewusst auf die Naivität der Käufer: Wer würde bei der Bezeichnung Maopee oder Genotte schon an ein echtes Lebewesen denken? Die Fantasienamen lassen am ehesten auf ein Fell-Imitat schließen!

Schätzungen zufolge sollen alljährlich mehr als zwei Millionen Hunde- und Katzenfelle in Deutschland über die Ladentheke gehen – ohne, dass der Käufer auch nur den Hauch einer Ahnung davon hat, was er da eigentlich gerade gekauft hat.

Das Problem: Mit bloßem Auge lässt sich nicht erkennen, ob ein Fellkragen nun aus einem Imitat oder echtem Pelz besteht. Auch künstliche Fellfarben sind keine Garantie dafür, dass ein Pelz nicht echt ist, da er gefärbt sein kann. Gewissheit könnte allenfalls die Untersuchung in einem Genlabor bringen.

So erkennst Du im Geschäft, ob in einem Kleidungsstück Tierfell verarbeitet wurde

Das ist im Geschäft jedoch nicht möglich. Doch es gibt einen Trick, wie ihr ziemlich sicher echten von falschem Pelz unterscheiden könnt: Es genügt unauffällig einige Haare aus dem Pelzkragen mit den Fingern herauszuziehen und diese mit einem Feuerzeug anzubrennen.

Dabei sind genau zwei Ergebnisse möglich: Verkohlt die Haarprobe, handelt es sich mit großer Sicherheit um echtes Fell. Wenn sie hingegen schmilzt, ist das Fell ein Imitat aus einem Kunststoff.

Tarnnamen der Pelzbranche: Liste vom Deutschen Tierschutzbund

Der Deutsche Tierschutzbund hat außerdem eine Liste mit gängigen Pseudonymen für Tierfell in Kleidungsstücken herausgegeben. Ihr könnt sie euch hier herunterladen.

Du möchtest andere vor getarntem Katzenfell in Geschäften warnen? Die folgende Grafik darfst Du gerne teilen:

 

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Auch interessant: