Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Dürfen wir vorstellen: Das ist Hōkūle a, die Surferkatze aus Honolulu!

Dürfen wir vorstellen: Das ist Hōkūle a, die Surferkatze aus Honolulu!

Für die einen kommen die folgenden Bilder direkt aus dem Paradies, andere sind skeptisch und fragen: Darf man so etwas mit Katzen machen? Wir stellen euch heute Hōkūle a vor, die surfende Katze aus Honolulu.

Das Wort Hōkūle a kommt aus der polynesisch-hawaiianischen Sprache und meint eigentlich ein besonders leistungsfähiges Doppelkanu. Schaut man sich die actionreichen Bilder im Instagram-Profil der Surferkatze an, dann kann man ihre Menschen zu dieser ungewöhnlichen Namenswahl eigentlich nur beglückwünschen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

Denn zu sehen ist eine Katze, die das Leben eines Surfers lebt und es in vollen Zügen zu genießen scheint. Für viele Menschen ist das offenbar nicht ganz so selbstverständlich. Eine Bildunterschrift im Profil von Surferkatze Hōkūle a lautet etwa:

„Habt ihr noch nie eine Katze gesehen, die das Wellenreiten liebt? Ich habe meine Menschen mitgenommen und ihnen beigebracht, wie man paddelt. Paddelt für mich Menschen, paddelt!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

Mit seinem besonderen Humor trifft Herrchen Pat offenbar genau den Nerv der Instagram-Gemeinde: Für die Aufnahmen seiner wasserliebenden Mieze erhält er regelmäßig mehr als 1.000 Likes.

Pat ist selbst Surfer und verbindet mit seinem Hobby zugleich ein ernstes Anliegen: Unter dem Hashtag #plasticfreeoceans postet er regelmäßig selbst Beiträge, um auf die zunehmende Gefahr für die Umwelt durch Plastikteile in den Weltmeeren aufmerksam zu machen:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

Wie nun letztlich der süßen Mieze ihr turbulentes Beach-life gefällt, weiß sie wohl nur selbst. Zumindest bietet ihr der Strand in Honolulu aber wohl einige Abwechslung in ihrem Katzenleben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

Und so gänzlich anders als unsere Sofatiger ist die hawaiianische Samtpfote dann auch wieder nicht: Zum ersten Geburtstag gab es beispielsweise leckere Pastete, verfeinert mit Katzenminze:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

Doch Hōkūle a wäre keine echte Adventurecat*, wenn es nicht ab und zu auch mal eine deftige Surfermahlzeit geben würde:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hokule’a (@hokuleathesurfingcat) am

*Mit dem Hashtag #adventurecats findet ihr in Instagram Profile von Menschen mit Katzen, die ihre Tiere mit auf Ausflüge und Reisen nehmen und darüber in Bildern berichten.

Weiterlesen: Urlaub mit Katze: Die Checkliste für die Urlaubsplanung

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Ähnliche Beiträge

error: Geschützter Inhalt!