Spiegellabyrinth-Challenge: Können Katzen der Illusion entkommen ?

Foto: Kittysaurus/YouTube (Sreenshot: Cat-News)

Kater Momo versteht die Welt nicht mehr: Wo ist nur der Ausgang aus dem Spiegellabyrinth?

Obwohl schon ein wenig in die Jahre gekommen, sind Spiegellabyrinthe bis heute der Hit auf jedem Jahrmarkt! Seit einigen Jahren gibt es die Sinne verwirrenden Spiegelwelten auch als feste Event-Locations in vielen Großstädten. Mittlerweile sind viele besser unter dem Namen Mirror Maze bekannt und stellen einen beliebten Ort für Junggesellenabschiede, Geburtstage und ähnliche Anlässe dar.

Auch Britisch-Kurzhaar Kater Momo und seine Katzenfreunde vom YouTube-Kanal Kittisaurus hatten nun die Gelegenheit, ihren Orientierungssinn in einem solchen Labyrinth unter Beweis zu stellen.

Wo ist hier der Ausgang?

Momos‘ Frauchen hat ihre Lieblinge selbstverständlich nicht in ein öffentliches Spiegelkabinett gezerrt. Stattdessen hat sie ihm und seinen Katzenfreunden Zuhause ein eigenes Labyrinth gebastelt.

Was wohl davon zu halten ist? Etwas unsicher stakst Kater Momo auf seinen Pfötchen durch den spiegelnden Parcours. Auch seine Katzenfreundin scheint sich zu fragen, was Mama sich da schon wieder für einen Unsinn ausgedacht hat.

Erst als die dritte im Bunde, die schneeweiße Ragdoll-Katze Coco, das Labyrinth betritt, scheint sich das Blatt zu wenden und auch die anderen Katzen werden allmählich aufgeschlossener gegenüber der verrückten Challenge ihres kreativen Frauchens.

Können Katzen ihr Spiegelbild erkennen?

Was sehen Tiere eigentlich, wenn sie in den Spiegel blicken? So einfach ist diese Frage nicht zu beantworten: Was ihnen wirklich durch den Kopf geht, bleibt uns größtenteils verborgen. Mit Hilfe des so genannten Spiegel-Tests konnten Wissenschaftler jedoch schon so mancher Tierart hinsichtlich der Frage, ob das eigene Spiegelbild von ihnen erkannt wird, zu Leibe rücken.

Wie schneiden Katzen bei dem Experiment ab?


Weiterlesen: Selbstwahrnehmung: Können Katzen sich im Spiegel erkennen?


Wichtiger Hinweis: Extrem kurzbeinige Katzenrassen

Einigen von euch ist es beim Ansehen des obigen Videos sicher sofort aufgefallen: Mindestens drei der Katzen im beliebten YouTube-Kanal Kittisaurus haben extrem kurze Beine! Die auch als Munchkin bekannte Katzenrasse ist unter Katzenliebhabern nicht unumstritten.

Es gibt ernst zu nehmende Hinweise darauf, dass ein Katzenleben mit dieser Anomalie mit allerlei Einschränkungen verbunden ist. So gehört es etwa zum natürlichen Verhaltensrepertoire von Katzen, auf erhöhte Plätze zu springen. Munchkin-Katzen ist das nur mit Unterstützung möglich.

In Deutschland und den meisten anderen Ländern Europas ist die Zucht von extrem kurzbeinigen Katzen wie der Munchkin aus gutem Grund verboten. In den USA und in Großbritannien ist das nicht der Fall. Obwohl die Zucht bei uns eigentlich untersagt ist, finden sich online trotzdem immer wieder Angebote für Munchkin-Katzen-Kitten.

Auch wenn die Katzen mit ihren Stummelbeinchen durchaus niedlich aussehen: Tierfreunde sollten gut überlegen, ob sie mit dem Kauf eines solchen Kitten Qualzuchten unterstützen möchten.


Weiterlesen: Vorsicht Qualzucht: Denke lieber zweimal nach, bevor Du dir eine dieser 4 Katzenrassen zulegst


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Spiele diesen Sound und deine Katze kommt sofort zu dir 😸👌

katzensprache verstehen

Katzensprache: Diese 16 Vokabeln musst Du können, um deine Katze zu verstehen