in

Rührender Abschied: Enkelin schmuggelt Katze zu sterbenden Opa ins Krankenhaus

Tiere sind in Krankenhäusern eigentlich tabu. Weil es ihrem Opa aber immer schlechter ging, entschloss sich eine junge Frau die Regeln zu brechen. Sie schmuggelte seine geliebte Katze Coco in einer Sporttasche an sein Krankenbett, damit er sich von seiner alten Freundin verabschieden kann.

Der Großvater von Alisha Foti aus Australien litt an Darm- und Nierenkrebs im Endstadium. Sein Zustand hatte sich insbesondere in den letzten Tagen stark verschlechtert. Seiner Familie war klar, dass ihm wohl nicht mehr viel Zeit auf dieser Welt bleiben würde.

Seine Enkelin wollte ihm die Möglichkeit geben, noch einmal seine geliebte Katze Coco zu sehen und sich von dem 19 Jahre alten Tier zu verabschieden. Also entschloss sie sich kurzerhand dazu  gemeinsam mit ihrem Freund Shane und ihrem Onkel Matthew Katze Coco ins Krankenhaus zu schmuggeln.

Auf Facebook schreibt sie zu ihrer Aktion:

„Eine der Schwestern hat glaube ich schon etwas gemerkt. Aber sie hat nichts gesagt und das war so wundervoll von ihr“

Die Enkelin kümmert sich um das Haustier

Seit der Großvater aufgrund seines gesundheitlichen Zustands ins Krankenhaus kam, versorgte seine Enkelin die Katze bei sich zuhause. Man habe der Katzendame dabei deutlich angemerkt, dass sie ihr Herrchen vermisste, schreibt Alisha.

Als sie Coco schließlich erfolgreich ins Krankenhaus geschmuggelt hatte und auf sein Sterbebett setzte, soll die Katze zu weinen begonnen haben – und mit dem Tier auch alle anderen Anwesenden:

„Ich bin sicher, dass Opa es mitbekommen und sich sehr gefreut hat. Auch, wenn er in dem Moment schon nicht mehr wirklich ansprechbar war“

Die Familie hat den Besuch der Katze am Sterbebett des Opas gefilmt:

Der Großvater ist vorigen Montagabend verstorben, zwei Tage nach dem Besuch seiner geliebten Katze.

Datum: 06.03.2020

Autor(in) Cat News

Kater Tigger ist unheilbar krank, doch bei seinem neuen Frauchen blüht er förmlich auf

katzen mit weißen pfoten

Katzen mit weißen Pfoten: Wissenschaftler erklärt, weshalb die Tiere ‚Socken‘ tragen