Kein-Ohr-Kater „Robby“ miaut nachts herzzerreißend: Wer gibt ihm ein Zuhause?

Foto: Katzen-Tempel

Das Leben auf der Straße hat dem kleinen Robby sichtlich zugesetzt. Tierschützer haben ihn von dort gerettet und wollen ihm jetzt dabei helfen, sein Für-immer-Zuhause zu finden. Doch der Kein-Ohr-Kater bringt kein leichtes Paket mit sich.

Dem Kätzchen mussten aufgrund einer Krebserkrankung beide Ohren amputiert werden, seitdem ist er taub. Weil er sich selbst nicht hören kann, miaut Robby oft herzzerreißend, vor allem nachts, wenn er alleine ist.

Manche Nachbarn könnte das stören, vermuten die Mitarbeiter des Katzenschutzvereins Katzen-Tempel. Robbys neues Zuhause sollte deshalb Nachbarn haben, die das nicht stört. Ideal wäre natürlich ein freistehendes Haus mit eingezäuntem Garten, in dem der Kater Ausgang unter Aufsicht haben kann.

Sofern andere Katzen im gleichen Haushalt leben, sollten diese am besten genau wie Robby FIV-positiv sein. Aufgrund seiner Infektion ist der Kater Zeit seines Lebens auf Medikamente angewiesen.

Behinderter Robby erobert schnell die Herzen der Menschen

Obwohl der Kein-Ohr-Kater so ein schweres Schicksal trägt, beschreiben die Mitarbeiter vom Verein Katzen-Tempel ihren Schützling als dankbaren und äußerst verschmusten Kater:

„Er würde am liebsten den ganzen Tag mit seinen Menschen kuscheln.“

Bei anderen Katzen muss hingegen die Sympathie stimmen und in diesem Punkt kann Robby durchaus etwas wählerisch sein, sagen die Mitarbeiter. Doch wer kann es dem tapferen Kerlchen schon verdenken, schließlich musste er sich als Straßenkater jahrelang gegen andere Katzen behaupten, um zu überleben.

Will mich denn keiner haben? 😪

Hallo, ich bin Robby, ca. 4 Jahre alt und das Schicksal meinte es bisher nicht gut mit…

Gepostet von Katzen-Tempel am Mittwoch, 13. Januar 2021

 

Robby befindet sich zur Zeit im bayerischen Dachau in der Nähe von München. Wer sich für eine Adoption des menschenbezogenen Schmusekaters interessiert, kann über die Facebook-Seite vom Katzenschutzverein Katzen-Tempel Kontakt aufnehmen. Werktags sind die Mitarbeiter ab 15 Uhr auch telefonisch unter Tel. (0 81 31) 2 70 88 10 oder mobil unter Tel. (01 70) 440 12 10 erreichbar.

Mehr aus der Kategorie Katzen in Not: Video: Kleiner Tierheimkater bettelt herzzerreißend um ein neues Zuhause 

Aus der Cat-News.net Redaktion:
schildpattkatze

Nach Erdrutsch verschollen: Tot geglaubte Katze taucht nach drei Jahren wieder auf

clickertraining

Katzen erziehen mit Clickertraining: Was ein Profi für den Start empfiehlt