Katzengeburtstag: Kuchen, Geschenke und Musik für die Party

Nicht nur Menschen haben ein Recht auf eine Sause zum Geburtstag. Warum sollte nicht auch dem verschmusten Vierbeiner die Ehre einer echten Party zukommen? Der perfekte Katzengeburtstag besteht aus mehr als nur Leckereien. Musik, Geschenke und Gäste dürfen selbstverständlich ebenfalls nicht fehlen.

Die richtige Vorbereitung der Katzenparty

Damit die Feier ein voller Erfolg für Mensch und Tier wird, braucht es eine grobe Planung. Grundsätzlich sind erst einmal folgende Fragen zu beantworten:

  • Wann findet die Party statt?
  • Werden Gäste geladen oder nicht?
  • Wie soll das Fest ablaufen?
  • Welche Verpflegung wird für Mensch und Tier angeboten?
  • Wie viel Geld wird für den Katzengeburtstag ausgegeben?
  • Was wünscht sich das Tier und was der Besitzer?

Wenn die Katzenmama, oder der Katzenpapa, von einem rauschenden Fest träumen, muss das noch lange keine Freude für den Vierbeiner sein. Wird der Tiergeburtstag als Anlass für eine größere Feier genommen, sollte die Katze genügend Rückzugsmöglichkeiten haben.

Den Vierbeinern ist vermutlich ein kleineres Fest mit vertrauten Menschen lieber. Dazu werden die Gäste standesgemäß und hochoffiziell geladen. Dafür bietet karten-paradies.de die perfekte Papeterie zum Motto “Katzenparty” an. Wer mag, kann dort sogar noch ein Foto von der eigenen Katze einfügen. Damit alle Geladenen auch wissen, welcher Stubentiger ein exklusives Fest bekommt.

Geschenke für den Stubentiger

Ein Geburtstag ohne Geschenke? Undenkbar. Das gilt selbstverständlich auch für Katzen. Um den Vierbeinern eine Freude zu machen, gibt es verschiedene Optionen. Ein paar besondere Leckerbissen aus dem Fachhandel kommen immer gut an

Neben Gaumenschmaus sorgen aber auch Spielsachen für Begeisterung. Ein beliebter Klassiker für Hauskatzen ist das Aktivity-Brett von Trixie, das es bei zooplus.de gibt. Alternativ kann so ein Fummelbrett für Stubentiger auch ganz einfach selbst gebastelt werden. Das funktioniert sowohl mit Legos als auch mit einer Schüssel Kastanien oder mit einem klassischen Steckbrett aus Holz. Das Internet wimmelt vor Anleitungen.

Die Umwelt freut sich, wenn die Materialien dafür recycelt werden.
Katzenliebhaber kennen die Passion der Vierbeiner für Angeln. Eine Feder, ein kleines Glöckchen oder ein Stofftier werden mithilfe von Stock und Schnur durch das Wohnzimmer gezogen. Der Stubentiger jagt mit vollem Körpereinsatz hinterher. Somit sind Katzenangeln auf jeden Fall auch eine hervorragende Präsentidee.

Unter den Katzen scheint es viele Technikfans zu geben. Das hat mittlerweile auch die Industrie erkannt. Für Unterhaltungselektronik wie den Roboter BB-8, Mousr oder Sphero muss tief in die Tasche gegriffen werden. Ob sich solch eine Anschaffung lohnt, muss jeder Katzenbesitzer selbst entscheiden.

Mit einem neuen Katzenbettchen oder dem DIY-Super-Mario-Kratzbaum treffen die Gäste bestimmt den Geschmack des Geburtstagskindes.

Gaumenschmaus für Mensch und Katze

Nein, ein echter Kuchen ist keine gute Idee für Vierbeiner. Dennoch muss die Katze an ihrem Ehrentag nicht auf eine Torte verzichten. Wahlweise kann einfach das Lieblingsnassfutter auf einem Teller garniert werden. Knabberstangen werden als Kerzenersatz aufgesteckt und ein paar Lieblingssnacks darüber gestreut – fertig.

Alternativ darf auch gebacken werden. Ein leckeres Lachs-Muffin-Rezept geht so:
Zutaten:

  • 150 g geräucherter Lachs
  • 1 Ei
  • 3 – 4 EL geriebener Parmesan
  • 3 EL Mehl

Zubereitung:

  • Zunächst wird das Ei aufgeschlagen und verquirlt.
  • Danach wird der Lachs in kleine Stücke zerteilt.
  • Ei und Fisch werden miteinander vermischt.
  • Anschließen kommt das Mehl dazu.
  • Ist alles gleichmäßig vermengt, wird auch der Käse untergerührt.
  • Jetzt kommt die Masse in kleine Muffinförmchen und wandert für ca. 15 Minuten bei 180 °C in den Ofen.

Sind die Törtchen fertig, werden sie mit Katzenminze und Knabbersticks garniert.
Bei den menschlichen Gästen sorgen Torten und Muffins in Katzenoptik für Staunen. Mein-Naschglück.de liefert ein Rezept für einen traumhaft schönen Miezen-Kuchen mit Aprikosenfüllung.
Wenn beim Lesen von Tripple-Chocolat-Marshmallow-Cupcakes das Wasser mit Mund zusammenläuft, dann ist die Rezeptur von homade-cupcakes.de die perfekte Wahl.

Partyhits für Haustiere

Zu einer richtigen Fete gehört auch Musik. So die Einstellung des Menschen. Würden die Meinungen der meisten Katzen dazu gehört werden, sähe es anders aus. Laute Klänge, schnelle Gitarren- oder Schlagzeugsolos sind für die allermeisten Vierbeiner kein Vergnügen.

Zwar kommt beim Musikgeschmack der Haustiere durchaus eine gewisse frühe Prägung zum Tragen, allerdings lässt sich das sensible Gehör nicht komplett abtrainieren. Wer dennoch gerne ein paar festliche Klänge auf dem Katzengeburtstag spielen möchte, für den gibt es Lösungen.

Der amerikanische Cellist David Teie ist eine Koryphäe unter den Katzenkomponisten. Er zieht wissenschaftliche Erkenntnisse heran und komponiert darauf bezogen seine Lieder. Instrumente werden so eingesetzt, dass sie Tierlaute imitieren. Hohe Harfentöne sollen wie Vogelgezwitscher klingen. Hinterlegt wird das Spiel unter anderem mit synthetischem Katzenschnurren.

Eine Studie aus dem Fachblatt Applied Animal Behaviour Science verdeutlicht, dass Katzen auf Teies Musik deutlich positiver reagieren als auf andere klassische Komponisten. Für Menschen klingen die Werke eher nach esoterischen Klängen an. Eine Hörprobe gibt es auf musicforcats.com.

Am besten wird bereits vor der Party ausprobiert, wie die Stücke bei Mensch und Tier ankommen.
Falls die Teie-Werke keine Zustimmung finden, könnte Spotify die Lösung sein. Dort können sich Herrchen und Frauchen eine Playlist für Haustiere zusammenstellen lassen. Basis dafür ist der eigene Musikgeschmack. Somit ist sichergestellt, dass zumindest die Halter zufrieden sind. Wie gut die Songauswahl bei den Katzen ankommt, ist im Einzelfall zu überprüfen.

Ein bisschen lustig und „beschwippst“ am Katzengeburtstag? Auch das geht!

Was am Menschengeburtstag das Glas Sekt ist, sind Katzenminze, Lavendel und Baldrian am Samtpfoten-Jubiläum. Der Duft der Minze scheint tatsächlich eine leicht berauschende Wirkung auf die Stubentiger zu besitzen. Dagegen ist der Verzehr aber völlig unbedenklich. Zum Geburtstag dürfen ruhig ein paar Töpfchen des Gewächses in der Wohnung verteilt werden. Die Katze wird innerlich jubilieren.

Lavendel und Baldrian riechen die meisten Katzen ebenso gerne. Kleine Duftsäckchen lassen die Herzen der Vierbeiner höher hüpfen. Und während die Samtpfote einen tiefen Atemzug nimmt, dürfen die erwachsenen Gäste selbstverständlich mit einem alkoholischen Drink anstoßen.

Streicheleinheiten als Gipfel der Gefühle

Die Party ist zu Ende. Alle Bäuche sind gut gefüllt und das Bett ruft. Dann darf es für den geliebten Vierbeiner gerne noch eine Extraportion Streicheleinheit am Ehrentag sein. Während das weiche Fell getätschelt wird, kann der Besitzer die gemeinsame Zeit Revue passieren lassen.

Wie klein war das Kätzchen, als es im neuen Zuhause ankam? Welche Abenteuer wurden gemeinsam erlebt? In Dankbarkeit für den verschmusten Stubentiger findet der Katzengeburtstag einen würdigen Abschluss.

Featured Image: Mike Tidd / Murphys Birthday / CC-BY

Buchrezension „Seelenkater“: Über die kleinen Wunder in der Mensch-Tier-Beziehung

katze trinkt viel

Deine Katze trinkt viel? Großer Durst oft Warnsignal für schwerwiegende Erkrankung!