Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Katzenallergie: Diese Methode lindert Symptome auf die sanfte Art

Katzenallergie: Diese Methode lindert Symptome auf die sanfte Art

katzenallergie
ANZEIGE

Immer mehr Menschen bekommen im Laufe ihres Lebens eine Allergie. Experten vermuten, dass die Umwelt und die eigene Psyche an dieser Entwicklung gleichermaßen beteiligt sind. Mit Heuschnupfen können die meisten Katzenliebhaber noch leben, doch was ist, wenn sich das Immunsystem plötzlich gegen den geliebten Stubentiger wehrt?

 

Die Anzeichen einer beginnenden Katzenallergie sind, zumindest am Anfang, gar nicht so eindeutig. Viele Menschen denken darum zunächt an eine einfache Erkältung. Wenn aber Symptome wie eine laufende Nase, Niesreiz und juckende Augen direkt und wiederholt nach engem Kontakt mit einer Katze auftreten, sollte man sich Gedanken machen.

Kritisch wird es, wenn Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen und starke Atemnot hinzu kommen. Auch wenn die Angst vor einem eindeutigen Ergebnis groß sein sollte:  Um definitive Klarheit zu erhalten, ist ein Allergietest unter diesen Umständen unumgänglich. Und: Fast niemand muss seine Katze wegen einer plötzlich auftretenden Allergie abgeben. In den meisten Fällen ist es möglich, das Tier zu behalten.

 

Erste Maßnahme: Tabu-Zonen schaffen!

Sind die Würfel gefallen und eine Katzenallergie ist eindeutig diagnostiziert worden, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Gerade wer unter schwereren Allergie-Symptomen leidet, sollte der Gesundheit und dem eigenen Wohlbefinden zu Liebe nun Bereiche in den eigenen vier Wänden einrichten, die für die Katze absolut tabu sind. Das Schlafzimmer ist typischerweise ein solcher Raum.

Der Grund ist, dass sich unsere Lungen Reinigen, während wir schlafen. Das Schlafzimmer ist darum ein sensibler Bereich, gerade für Allergiker. Auch sollte von nun verstärkt auf Hygiene im Haushalt geachtet werden. Polster und Böden müssen regelmäßig gesaugt werden, am besten täglich, um Katzenhaare zu entfernen. Übrigens: Allergieauslösend sind nicht die Katzenhaare selbst, sondern ein Enzym im Speichel von Katzen, dass sich beim Putzen auf ihr Fell überträgt.

 

Stress belastet das Immunsystem

Das besonders tückische an Allergien ist, dass sie sich recht spontan entwickeln können. Wer gestern noch keine Probleme mit allergischen Reaktionen hatte, kann morgen schon erste Symptome spüren. Erstaunlich ist das nur bedingt, denn Experten vermuten seit Langem, dass an der Ausbildung einer Allergie immer auch die eigene Psyche beteiligt ist. Wenn wir gerade eine stressige Zeit durchmachen, ist unser Immunsystem anfälliger für vermeintliche Eindringlinge, das Risiko für eine Allergie steigt.

Wenn wir uns aber regelmäßig Zeit für uns selbst nehmen und uns um unser eigenes Wohlbefinden kümmern, können auch die Symptome einer Katzenhaarallergie stark abgeschwächt werden oder sogar gänzlich verschwinden. Eine Möglichkeit ist auch eine so genannte Hyposensibilisierung.  Dabei werden geringe Mengen des allergieauslösenden Stoffes mehrfach unter die Haut gespritzt. Auf diese Weise soll sich langsam eine Unempfindlichkeit gegen den betreffenden Stoff einstellen.

 

Neue Entspannungs-App: Hoffnung für Katzenhaarallergiker?

Gerade für sensible Menschen stellt eine Hyposensibilisierung jedoch oftmals eine hohe, gesundheitliche Belastung dar. Auch besteht das Risiko, dass nun Symptome auftreten, die vorher gar kein Thema waren. Eine sanftere Möglichkeit um eine Allergie in den Griff zu bekommen, sind regelmäßige Entspannungsübungen.

Mit der App von MindVisory können diese Übungen ganz einfach in den Alltag integriert werden. Auf dem Smartphone stets verfügbar, ist das heilsame Audioprogramm beim Anflug von Allergie-Symptomen sofort zur Hand. Neben der Linderung von allergischen Reaktionen verspricht der Hersteller darüber hinaus auch eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität: Stress und Belastungen werden deutlich reduziert.

Das Audioprogramm wurde von dem Mentaltrainer und Coach Ulrich Oldehaver entwickelt. Das Konzept basiert auf dem neusten Stand der Forschung und der langjährigen Erfahrung des Mentaltrainers. Das Programm ist so konzipiert, dass es schon nach wenigen Wochen, in denen das 30 minütige Audioprogamm, drei- bis viermal gehört werden soll, eine deutliche Linderung bringt. Oft sollen sich die Effekte sogar deutlich schneller einstellen.

Hier kann die MindVisory App heruntergeladen werden.

 

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung.
Der Inhalt und unsere Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.