in

In Nürnberg: Todkranker Kater Liam (4) sucht Menschen, die ihn auf seinem letzten Weg begleiten

Kater Liam ist erst vier Jahre alt und hat doch nicht mehr lange zu leben. Weil er Opfer eines Rasers wurde, musste er mehrfach operiert werden. Schließlich schädigten die vielen Narkosen seine Nieren irreparabel. Um ihm seine letzte Zeit so angenehm wie möglich zu machen, sucht das Tierheim in Nürnberg nun dringend eine palliative Pflegestelle für den liebevollen Kater.

UPDATE, 27.04.2020: Kater Liam hat es leider nicht geschafft! Am Wochenende hätte er in sein neues Zuhause ziehen sollen und ist nur wenige Stunden zuvor an seinem chronischen Nierenleiden verstorben.

Erst vor wenigen Wochen wurde Kater Liam aus einem Straßengraben aufgelesen. Das Tier war schwer verletzt, konnte sich alleine nicht mehr bewegen. Ein Raser hatte ihn angefahren und dann einfach liegen gelassen.

Durch den Unfall erlitt Liam einen schweren Beckenbruch, der mehrfach operiert werden musste. Dazu mussten ihm mehrere Vollnarkosen verabreicht werden – das war offenbar zu viel für seine kleinen Nieren.

Inzwischen sind die Operationen abgeschlossen, doch Liams Nieren sind unwiederbringlich geschädigt. Zwar erhält er Medikamente, doch die Tierärzte geben ihm nicht mehr viel Zeit: Vielleicht einige wenige Monate, mit guter Pflege und viel Glück aber auch noch zwei bis drei Jahre.

Kater Liam geht an der Leine Gassi

Die Pflegerinnen im Tierheim hat Liam mit seiner charmanten Art schon nach wenigen Tagen um den Finger gewickelt. Auf der Facebook-Seite des Nürnberger Tierheims schreibt eine von ihnen:

„Er ist noch so jung, so lieb und verschmust. Er hat es einfach verdient, noch mal ein eigenes Zuhause zu bekommen.“

Eigentlich ist Liam Freigang gewohnt. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustands soll er künftig aber nur noch einen gesicherten Freigang im Garten bekommen. Ist das nicht möglich, kann Liam allerdings auch an der Katzenleine Gassi geführt werden: Im Tierheim hat der Kater gelernt, das Katzengeschirr zu akzeptieren und genießt seitdem die kleinen Ausflüge zusammen mit den Pflegerinnen.

Aktuell braucht Liam noch viel Ruhe, damit sein Becken vollständig verheilen kann. Herumtoben ist aus diesem Grunde noch nicht drin.

Obwohl die Pflegerinnen alles geben, um es dem Kater so schön wie möglich im Tierheim zu machen, so können sie ihm doch kein richtiges Zuhause ersetzen. Fremden Gegenüber ist Liam anfangs etwas schüchtern, taut dann aber recht schnell auf. Er liebt es, sich unter dem Hals kraulen zu lassen.

Für Liam wird ein ruhiges Zuhause gesucht: Ältere Kinder und ruhigere Katzen sind kein Problem. Wie er sich mit Hunden versteht, ist nicht bekannt. Wer Liam ein friedliches, liebevolles Zuhause für seine letzte Zeit geben möchte, kann mit dem Tierheim Nürnberg Kontakt aufnehmen: Tel. (09 11) 9 19 89 27.

Datum: 24.04.2020
Foto: © Tierheim Nürnberg

Autor(in) Cat News

Die 5 schlimmsten Bemerkungen zum Tod einer Katze (und wie man darauf reagiert)

einer katze ich liebe dich sagen

Wie Du einer Katze ganz einfach „Ich liebe dich“ sagst