in

Hundehalter und Katzenhalter: Wer von beiden laut einer Studie intelligenter ist

Lässt die Wahl eines Haustieres Rückschlüsse auf die Persönlichkeit eines Menschen zu? Wer Haustierhalter in so genannte Hunde- und Katzenmenschen einteilt, dürfte dieser Theorie vermutlich sofort zustimmen. Jetzt wurde wissenschaftlich untersucht, ob es dieses Phänomen tatsächlich gibt.

Um eine Antwort auf diese Frage geben zu können, hat die Wissenschaftlerin Denise Guastello (Carroll University in Wisconsin, USA) 600 Studierende zu ihren Haustiererfahrungen befragt. In diversen Tests wurden zudem die Persönlichkeiten der Studierenden erfasst.

Das Ergebnis der Untersuchung verblüfft. Folgt man der Wissenschaftlerin, dann unterscheiden sich Katzenliebhaber und Hundefans tatsächlich in ihren Charakteren und Persönlichkeitsmerkmalen voneinander.

Katzenhalter weisen den Untersuchungen zu Folge häufig folgende Persönlichkeitsmerkmale auf:

  • Sie sind Neuem gegenüber aufgeschlossen
  • Im Schnitt sind sie gebildeter und intelligenter, als Hundemenschen
  • Im Vergleich mit Hundefreunden sind Katzenhalter öfter neurotisch

Folgende Wesenszüge fand Denise Guastello besonders oft bei Hundehaltern:

  • Sie sind eher konservativ
  • Im Vergleich zu Katzenmenschen handeln sie sozialer
  • Sie sind aktiv und lebhaft

Einige Aussagen der Studie erscheinen durchaus plausibel: Wer einen aktiven Lebensstil pflegt, wird sich vielleicht eher einen Hund als eine Katze zulegen. Wer Neuem gegenüber aufgeschlossen ist, findet vielleicht eher Gefallen am mystischen Wesen von Katzen.

Doch wie steht es mit dem Aspekt der höheren Intelligenz, die Katzenhaltern zugeschrieben wird?

Diese Frage hat auch schon den britischen Psychoanalytiker Steve McKeown beschäftigt. In der Arbeit mit seinen Klienten war ihm aufgefallen, dass Katzenhalter im Vergleich zu Hundehaltern öfter ein Hochschulstudium absolviert hätten. Hundehalter wären dafür häufig in einem Handwerk tätig.

Sind Katzenhalter tatsächlich schlauer als Hundehalter? Oder ist die ganze Diskussion einfach nur albern? Diskutiere mit uns auf Facebook!

Featured image: Katlene Niven /Cat and dog / CC-BY

 

Weiterlesen: Mensch-Tier-Beziehung: 5 aktuelle Erkenntnisse von Tierpsychologen

Autor(in) Cat News

„28 Katzen in den Katzenhimmel umgesiedelt“: Arbeitgeber stellt provokanten Jäger frei

Katzenflüsterer: Manche Menschen können tatsächlich Katzenmimik lesen!