in

Einäugige Katze aus Bankfiliale gestohlen

Nein, kein Witz! Im ostbayerischen Amberg wurde eine einäugige Katze aus einer Bankfiliale gestohlen. Überwachungskameras konnten die Tat filmen. Die Aufnahmen zeigen eine ältere Dame als mutmaßliche Diebin.

Die Katze hielt sich bis zum vergangenen Mittwoch relativ häufig in der Bankfiliale an der Marienstraße auf, wie ein Mitarbeiter gegenüber der Online-Zeitung onetz bestätigt. Weder die Mitarbeiter, noch ihr Frauchen, welches mit der Katze direkt in der Nachbarschaft lebt, hatten etwas dagegen. Als die Katze dann weder zuhause, noch in der Bank zu finden war, machten sich beide Seiten nach einiger Zeit Sorgen.

Glücklicherweise hatte ein Mitarbeiter dann die Idee, die Videoaufzeichnungen der Überwachungskamera einmal genauer anzusehen um zu schauen, ob sich darauf etwas Verdächtiges finden lassen würde. Und siehe da: Tatsächlich war darauf jemand zu sehen, der das einäugige Tier in eine Tasche gepackt und dann zügig die Bankfiliale verlassen hatte.

Zu erkennen ist eine ältere, jedoch unbekannte Dame. Wer etwas zum Verbleib des Tieres mitteilen kann, wird von der Poliezi gebeten, sich telefonisch zu melden: (0 96 21) 890 0. Leider liegt keine weitere Beschreibung zum Aussehen der Katze vor. Nach Angaben der Halterin ist sie aber zumindest gechippt.

Foto: Symbolbild / Melanie Tata / Sunny the one eyed cat / CC-BY-2.0

Autor(in) Cat News

Gefällt Dir der Beitrag?

Geschlechterstereotype: Gibt es sie auch im Umgang mit Haustieren?

Katzen im Winter raus lassen: 4 Tipps vom Tierschutzbund