Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Die Stadt Leipzig sucht Betreuer von Straßenkatzen

Die Stadt Leipzig sucht Betreuer von Straßenkatzen

Streunerkatzen in Leipzig
 
ANZEIGE

Die Stadt Leipzig sorgt sich um die Gesundheit ihrer Streunerkatzen. Zusammen mit dem Institut für Tierhygiene an der Universität Leipzig will sie in Erfahrung bringen, wie es um den Gesundheitsszustand der Tiere bestellt ist. Ehrenamtliche Betreuer von Futterplätzen werden aus diesem Grund gebeten, einen kurzen Fragebogen für die Studie auszufüllen.

Die Universität Leipzig führt seit vorigem Jahr eine Studie durch in der es darum geht, den Gesundheitszustand der diversen Katzen-Populationen im Stadtgebiet zu erforschen. 2018 konnte bereits Kontakt zu 16 Futterstellen, beziehungsweise zu deren Betreuern, hergestellt werden.

Zur Fortsetzung der Studie sind die Stadt und die Universität jetzt auf die Hilfe der Mitbürger angewiesen: In einem kurzen Fragebogen werden alle ehrenamtlichen Betreuer von Futterplätzen gebeten, einige grundlegende Angaben zum Zustand der Tiere, zur Aussattung des Futterplatzes sowie zur Stabilität ihrer Katzengruppen zu machen.

 
ANZEIGE

Den Fragebogen gibt es hier zum Download. Ausgefüllt kann er an die leitende Tierärztin Rebecca Rita Großmann gesendet werden: r.grossmann2@gmx.de

Die Katzen sollen nach ihrer Erfassung tierärztlich untersucht, kastriert, auf gängige Viruserkrankungen hin getestet und schließlich an Ort und Stelle wieder ausgesetzt werden.

Alle Angaben im Fragebogen werden vertraulich behandelt und nur in anonymisierter Form verwendet. Für Rückfragen zum Fragebogen steht Rebecca Rita Großmann auch telefonisch zur Verfügung: 0341 9738169

Via Leipziger Volkszeitung

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Ähnliche Beiträge