Du bist hier
Home > Alles über Katzen > Die Norwegische Waldkatze: Der freundliche Riese aus Skandinavien

Die Norwegische Waldkatze: Der freundliche Riese aus Skandinavien

norwegische waldkatze

Mythen und Legenden ranken sich um die Norwegische Waldkatze. In der nordischen Mythologie sollen zwei Exemplare dieser Rasse den Streitwagen der Göttin Freya gezogen haben. Norwegische Waldkater werden bis zu 12 Kilogramm schwer, damit gehören die Tiere zu den größten Katzenrassen der Welt. Was man sonst noch über sie wissen sollte, erfährst du im Rasseporträt Norwegische Waldkatze.

Du überlegst dir eine Norwegische Waldkatze Katze anzuschaffen und fragst dich, ob das die richtige Entscheidung ist? Um dir die Entscheidung etwas leichter zu machen sei schon an dieser Stelle erwähnt, dass die Rasse zu den sanftmütigsten Vertretern ihrer Gattung zählt.

Hier liest du alles wichtige über Norwegische Waldkatzen:

norwegische waldkatze


Der Stammbaum der Norwegischen Waldkatze

Die Norwegische Waldkatze ist streng genommen gar keine Rassekatze, da sie ursprünglich nicht gezielt zur Zucht verwendet wurde. Die Langhaarkatzen lebten ursprünglich in den Wäldern Skandinaviens und vermehrten sich dort ganz ohne Zutun des Menschen. Vor langer Zeit wurden sie vermutlich von Seefahrern aus dem Orient nach Skandinavien. Doch ganz exakt ist ihre Herkunft bis heute nicht geklärt.

Heutzutage gehören die Tiere zur Folklore Norwegens und sind Teil zahlreicher Mythen und Legenden. Die Norwegische Waldkatze hat es sogar bis zum Nationaltier geschafft. In Norwegen gilt sie als gewöhnliche Hauskatze. Als eigenständige Rasse wird die Katze überhaupt erst seit 1979 erwähnt.

Die nordischen Langhaarkatzen werden übrigens manchmal auch als Sibirische Katze oder Sibirische Waldkatze bezeichnet.


Typische Charaktereigenschaften

Norwegische Waldkatzen sind intelligente Tiere und nehmen regen Anteil am Geschehen ihrer Umwelt. Für das Clickertraining sind die schlauen Katzen darum wie geschaffen!

Die Tiere haben einen hohen Bewegungsdrang, den man mit regelmäßigen Spieleinheiten befriedigen sollte  – vor allem, wenn es keine Möglichkeit für Freigang gibt. Anderen Tieren und Menschen gegenüber sind die Katzen aufgeschlossen und begegnen ihnen stets freundlich.


Norwegische Waldkatze: Rassestandard

Die Norwegische Waldkatze gehört zu den größten Katzenrassen der Welt. Kater können leicht ein Gewicht von bis zu 12 Kilogramm auf die Waage bringen. Zwischen den Pfotenballen sitzt ein charakteristisches Merkmal der Norwegischen Waldkatze: Die imposanten Fellbüschel sollen das Einsinken in tiefen Schnee verhindern.

Ihr dichter Pelz wärmt die Tiere auch bei klirrender Kälte und Temperaturen von bis zu -30°C. Das Deckhaar ist wasserabweisend, die Unterwolle dicht.


Farbtypen

Grundsätzlich kommen alle klassischen Farbtypen vor, mit Ausnahme von Seal-Point-Färbungen, welche für Siamkatzen und einige andere Rassekatzen, wie etwa Perserkatzen, typisch sind.

norwegische waldkatze


Ernährung

Katzenfutter aus dem Tierfachhandel ist grundsätzlich für Norwegische Waldkatzen geeignet. Spezielles Futter für Norwegische Waldkatzen ist jedoch besser auf die Bedürfnisse der robusten Tiere zugeschnitten und unterscheidet sich preislich nicht von hochwertigem Standard-Katzenfutter.

ANZEIGE


Freigänger oder Stubentiger?

Norwegische Waldkatzen verfügen über einen großen Bewegungs- und Entdeckerdrang. Ein gesicherter Freigang, etwa in den Innenhof einer Mietwohnung oder in den eigenen Garten, ist absolut empfehlenswert.

Haben Norwegische Waldkatzen auch in der kalten Jahreszeit die Möglichkeit für Freigang, so entwickelt sich ihr Winterfell besonders prächtig.


Mögliche Erbkrankheiten der Norwegischen Waldkatze

Norwegische Waldkatzen neigen verglichen mit anderen Rassekatzen eher selten zu Erbkrankheiten. Es sind Fälle bekannt, in denen eine so genannte Pyruvatkinase Defizienz vorkommt. Bei dieser Erkrankung liegt eine Störung in der Produktion der roten Blutkörperchen vor, wodurch es zu schneller Müdigkeit und einer allgemeinen körperlichen Schwäche kommt.


Fellpflege

Das Fell der Norwegischen Waldkatze erfordert wie bei anderen Langhaarkatzen eine besondere Pflege. Um nicht zu verfilzen, sollte es mindestens dreimal wöchentlich mit einem geeigneten Kamm gründlich durchgebürstet werden.

Für die Fellpflege hat sich bei Liebhabern dieser Rasse seit vielen Jahren der Einsatz eines Furminator besonders bewährt. Diese speizelle Fellbürste dringt zuverlässig tief in die Unterwolle ein und ist viele Jahre lang gut benutzbar.

ANZEIGE


VIC (Very Important Cats): Berühmte Vertreter der Norwegischen Waldkatze

Zu einer gewissen Berühmtheit brachte es im Jahr 1977 der Stammvater der heutigen Norwegischen Waldkatzen, welcher auf den Namen Pans Truls hörte. Er war die erste Katze dieser Art, welche den vollen Zertifikatsstatus einer Rassekatze erhielt.

norwegische waldkatze


Preis für eine Norwegische Waldkatze

Der Preis für ein Jungtier liegt bei 650-800,00 Euro.

PS: In diesem Artikel findest du die 10 beliebtesten Rassekatzen in Deutschland.

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Ähnliche Beiträge

error: Geschützter Inhalt!