fbpx
Du bist hier
Home > Gut zu wissen > Depressionstest für Katzen: Ist deine Katze depressiv? Mach den Test!

Depressionstest für Katzen: Ist deine Katze depressiv? Mach den Test!

Katzen können genau wie wir Menschen eine Depression entwickeln. Die ersten Anzeichen für Depressionen bei Katzen werden jedoch häufig übersehen. Ist eine Katze depressiv, verhält sie sich in vielen Fällen besonders ruhig und angepasst. Mit unserem Depressionstest für Katzen erfährst Du in wenigen Minuten, wie sich deine Katze tatsächlich fühlt.

Wird eine Katze depressiv, ist sie auf die Hilfe und Unterstützung ihrer Halter angewiesen. Es ist dann an der Zeit, etwas entscheidendes zu verändern, um ihr wieder mehr Lebensfreude zu geben. Unser Depressionstest für Katzen gibt dir Klarheit, wie sich deine Katze zur Zeit fühlt.

So genannter negativer Stress, wie Einsamkeit oder Langweile, kann deine Katze auf Dauer krank machen!

Stress lässt sich auch auf körperlicher Ebene erkennen: Katzen die unter Stress leiden, haben oft einen erhöhten Cortisolspiegel im Blut. Cortisol wird verstärkt unter Stress ausgeschüttet und kann in Folge zu Infektionen und chronischen Entzündungen führen.

 

Depressionstest für Katzen

Wichtig: Der folgende Test ersetzt keinen Tierarztbesuch! Symptome für Depressionen bei Katzen können auch ein ernster Hinweis auf das Vorliegen einer körperlichen Erkrankung sein!

Depressionen bei Katzen: Pinkeln außerhalb des Katzenklos häufiges Symptom

Wenn Katzen überall hinpinkeln, ist das kein gutes Zeichen. Wenn eine Katze dieses Verhalten erst einmal entwickelt hat, ist es nicht einfach ihr dieses wieder abzugewöhnen. Pinkeln außerhalb des Katzenklos ist einer der häufigsten Gründe, wenn Katzen in Tierheim landen.

Oft haben die Halter vieles versucht, bevor sie diesen letzten Schritt gegangen sind. Betroffene sollten jedoch wissen:

Eine Katze ist in größter Not, wenn sie damit beginnt auf Polster, Teppiche, oder die Schuhe ihrer Menschen zu urinieren.

Sie möchte damit zum Ausdruck bringen, dass es ihr extrem schlecht geht und sie in einem bestimmten Lebensbereich dringend Hilfe braucht.

Eine Katze pinkelt niemals außerhalb des Katzenklos, nur um dich zu ärgern!

Welche Symptome für Depressionen bei Katzen es außerdem häufig gibt, liest Du im Artikel Häufig übersehen: Anzeichen für Depressionen bei Katzen.

Weiterlesen: Studie zeigt: Pappkartons helfen Katzen effektiv beim Stressabbau

Leave your vote

-1 points
Upvote Downvote

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Auch interessant:

Log In

Forgot password?

Forgot password?

Enter your account data and we will send you a link to reset your password.

Your password reset link appears to be invalid or expired.

Log in

Privacy Policy

Add to Collection

No Collections

Here you'll find all collections you've created before.