Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Dank Facebook: Duisburger-Katzengeschwister wieder vereint!

Dank Facebook: Duisburger-Katzengeschwister wieder vereint!

Viele ungewollte Katzenbabys werden in den frühen Sommermonaten wieder in Kartons ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Diese aktuelle Geschichte aus Duisburg (NRW) ging zum Glück noch einmal gut aus.

Was war passiert?

Eine Anruferin hatte sich vergangenen Freitag beim Duisburger Tierheim gemeldet. Vier kleine Katzen würden seit Tagen in ihrem Garten herumlaufen, von der Mutter fehle jede Spur.

Eine Mitarbeiterin des Tierheims machte sich auf den Weg, um die Katzenbabys entgegen zu nehmen. Als sie den Karton vorsichtig öffnete, war jedoch nur ein einziges Katzenbaby darin.

„Es war in einem so erbärmlichen Zustand, dass es uns die Tränen in die Augen trieb“,

schreiben die Mitarbeiter des Tierheims auf Facebook. Von seinen Katzengeschwistern fehlte jede Spur. Später stellte sich heraus, dass die Anruferin die Katzenbabys wohl kurz vor dem Eintreffen der Tierheim-Mitarbeiterin verschenkt hatte.

ANZEIGE

Emotionaler Facebook-Aufruf wurde zahlreich geteilt

An wen, war offensichtlich nicht ohne Weiteres zu ermitteln. Weil aber klar war, dass die erst wenige Tage alten Babys nicht ohne fachkundige Hilfe überleben würden, posteten die Mitarbeiter einen emotionalen Aufruf auf ihrer Facebook-Seite – man möge die Tiere doch bitte so schnell wie möglich im Tierheim abgeben, nur so hätten sie eine Chance zu überleben.

Dieser Beitrag wurde auch in einigen lokalen Gruppen geteilt und so geschah das Unglaubliche: Die drei Katzengeschwister wurden tatsächlich im Tierheim abgegeben!

ANZEIGE

Nosy, Fefe, Tilly und Ora sind zwar noch nicht wieder ganz gesund aber auf dem Weg der Besserung, schreibt das Tierheim. Auf die Mitarbeiter wirken die Tiere jedenfalls interessiert und lebensfroh:

„Sie lassen sich lieb päppeln und haben schon längst alle Mitarbeiter um den Finger gewickelt.“

Eine tragische Geschichte, wie es sie viele in diesen Tagen gibt – in diesem Fall hat sie ein glückliches Ende genommen 🙂

via DerWesten

Weiterlesen: Katze gefährlich für Baby? Diesen 5 Ammenmärchen darfst du keinen Glauben schenken!

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.