Bundesamt warnt: Dieses Zeckenmittel kann für Katzen tödlich sein

permethrin katzen

Es soll Katzen vor Zeckenbissen und der Übertragung von gefährlichen Erregern schützen, doch Mittel mit dem Wirkstoff Permethrin werden immer öfter zur tödlichen Gefahr für Katzen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt vor einer Anwendung bei den Tieren.

Die sich auch in diesem Jahr stark verbreitende Auwaldzecke, auch Buntzecke genannt, ist der Anlass für die Warnung des Bundesamtes. Um ihre Tiere zu schützen, griffen Tierhalter immer häufiger auf Zeckenschutzmittel mit dem Wirkstoff Permethrin zurück, Grund: Der Wirkstoff kann seit Kurzem von jedermann frei über das Internet bestellt werden.

Hunde würden Permethrin überwiegend gut vertragen, gänzlich anders sehe das hingegen bei Katzen aus: Die Anwendung zöge häufig schwere Vergiftungserscheinungen nach sich, die einen tödlichen Ausgang nehmen könnten.

Schon seit vielen Jahren wird Permethrin in der Veterinärmedizin erfolgreich gegen so genannte Ektoparasiten, Flöhe und Zecken, eingesetzt. Bis vor Kurzem musste vor der Anwendung eine eingehende Beratung durch einen Tierarzt erfolgen. Inzwischen unterliegt das Mittel keiner Verschreibungspflicht mehr, eine Beratung vor der Anwendung ist nicht zwingend erforderlich.

Permethrin bei Katzen nicht anwenden: Tieren fehlt Enzym zur Wirkstoffumwandlung

Das Bundesamt für Verbraucherschutz erklärt, weshalb es ausgerechnet bei Katzen zu Vergiftungserscheinungen kommt: Anders als Hunden fehle den Tieren ein entscheidendes Enzym, welches den Wirkstoff im Körper spalten und verarbeiten könne. So könnten nach der Verabreichung Vergiftungserscheinungen auftreten, die bis zum Tode führen könnten.

Zu den Hauptsymptomen einer Permethrinvergiftung bei Katzen gehören:

  • Atembeschwerden
  • Lähmungserscheinungen
  • Krämpfe
  • Durchfall
  • erhöhter Speichelfluss
  • Erbrechen

Treten die Symptome nach einem versehentlichen Kontakt mit Permethrin bei einer Katze auf, sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden. Vor diesem Hintergrund sollten Katzenhalter von einer Verwendung des Mittels grundsätzlich absehen.

Werden Katzen älter als Hunde? Das ist der Grund für den Altersunterschied!

Katze zu verschenken?! Wie man mit Menschen umgeht, denen ihr Tier über den Kopf gewachsen ist