Du bist hier
Home > Aktuelle Nachrichten > Bizarre Katzen-Modenschau kehrt im August zurück in New Yorker Nobelhotel

Bizarre Katzen-Modenschau kehrt im August zurück in New Yorker Nobelhotel

Das Algonquin in New York ist eines der berühmtesten Hotels der Welt. Berühmt ist es unter anderem deshalb, weil es seit den 1930er Jahren Katzen-Modenschauen ausrichtet. Die Tiere werden dabei vor großem Publikum präsentiert und zuvor natürlich in ’niedliche‘ Kostümchen gesteckt. Doch so bizarr die Veranstaltung mit europäischen Augen betrachtet auch wirken mag: Sie verfolgt einen wohltätigen Zweck, der Erlös der Show kommt zu einhundert Prozent notleidenden Katzen zu Gute.

Der Begriff ‚Catwalk‘ hat im New Yorker Nobelhotel Algonquin eine wortwörtliche Bedeutung. Schon seit den 1930er Jahren wird das altehrwürdige Hotel von einer Katze „geführt“. Der damalige Besitzer Frank Case adoptierte seinerzeit einen Streuner namens Rusty. Wenig später taufte der Schauspieler und regelmäßige Gast im Algonquin, John Berrymore, das Tier auf den Namen ‚Hamlet‘.

Seit Streuner-Kater Hamlet sich im Algonquin niederließ, veranstaltet das Hotel alljährlich eine Katzen-Modenschau zu seinen Ehren, beziehungsweise für seine Nachfolger, die, sofern es Kater sind, ebenfalls Hamlet heißen.

Alle kätzischen Herrscher über das Nobelhotel waren vor ihrer Regierungszeit herrenlose Katzen aus der Metropole New York. Aktuell regiert Hamlet VIII über das Algonquin, nachdem seine Vorgängerin Matilda III im September 2017 in Pension geschickt wurde. Seitdem lebt die betagte Katzendame bei einem Angestellten des Hotels und genießt dort ihren wohlverdienten Lebensabend.

Bühnenmottos: „Es ist eine kleine Welt“ löst „Die goldenen 20er Jahre“ ab

The purring 20s“ war das Motto der Katzenshow im Vorjahr. Dieses Jahr werden die Tiere unter dem Motto „It’s a small world“ auf den Laufsteg geschickt. „Das diesjährige Thema feiert die vielen verschiedenartigen Kulturen, die den Stoff unserer schönen Stadt ausmachen“, verrät Algonquin-Generaldirektor Dan Croutch dem Magazin Newsweek.

Laut Website des Veranstalters sind übrigens auch die Gäste zur Kostümierung angehalten. Sie werden geben, ihr „schönstes Katzenkostüm“ zu diesem Anlass zu tragen. Fotos der Outfits können unter dem Instagram-Hashtag #AlgonquinCat gesammelt werden.

Katzenmodenschau: Erlös wird unter anderem für Kastrationen von Streuner-Katzen verwendet

Ein Ticket für die Modenschau der besonderen Art kostet regulär 75 Dollar. Auf der anschließenden Charity Veranstaltung treffen sich US-Schauspieler, Politiker und andere Personen des öffentlichen Lebens, darunter Prominente wie Gina Rodriguez oder RuPaul. In einer „stillen Auktion“ hoffen die Veranstalter, zusätzliche 100.000 Euro zu sammeln.

Der Erlös kommt der „Mayor’s Alliance for NYC’s Animals“ (Bürgermeisterallianz für Tiere in New York City) zu Gute. Die Allianz ist mit mehr als 150 Rettungsgruppen und Notunterkünften in der gesamten Metropolregion vertreten. Im Rahmenprogramm findet überdies auch eine spezielle Kitten-Show statt. Die Show ‚Adopt a New Yorker‚ hat das Ziel, die gezeigten Jungtiere direkt vor Ort an einen der anwesenden Zuschauer zu vermitteln.

Viele herrenlose Katzen und kaum staatliche Tierheime in den USA

In den USA gibt es vergleichweise wenige kommunale Tierheime. Die wenigen Einrichtungen befinden sich oft in einem desolaten Zustand und sind heillos überfüllt. Es ist ihnen darum häufig erlaubt, Fundtiere nach einer Karenzzeit von oft nur wenigen Wochen zu töten, sofern sich kein Interessent findet.

Die Mehrzahl der Tierheime wird jedoch ohnehin von Privatpersonen und mit Hilfe von Spendengeldern geführt, die in der Regel keine Lizenz zur Tötung haben und diese auch strikt ablehnen. Shows wie jene im Algonquin Hotel haben sich in den USA als Möglichkeit bewährt, Aufmerksamkeit zu generieren und so auf das Leid herrenloser Haustiere aufmerksam zu machen.

ERHALTE TÄGLICH BEITRÄGE WIE DIESEN, FOLGE UNS AUF FACEBOOK:

Like uns bei Facebook

* Durch Klick auf diesen Button wird eine Verbindung zu Facebook hergestellt, um die Anzahl der bisherigen Likes zu laden.

Ähnliche Beiträge

error: Geschützter Inhalt!