Anfangs etwas schüchtern: Knuddelkater Jamie sucht sein Für-Immer-Zuhause

Wenn ein Bild mehr als tausend Worte sagen kann, dann haben wir es nicht nur mit den Augen betrachtet. Wir haben auch mit dem Herzen hingesehen. Wer Handicap-Kater Jamie sieht, der spürt sofort: Der zweijährige Grieche muss eine ganz besondere Katze sein!

Jamie kam 2019 in Athen mit einer Nasenspalte zur Welt, auf seinem linken Auge ist der Kater blind. Weil das schon immer so war, kommt Jamie mit seinen kleinen Einschränkungen ganz gut zurecht. Seine Patenmama Teresa sagt über ihren Schützling:

„Die gespaltene Nase hat er von Geburt an. Er kann normal atmen und hat keine Einschränkung dadurch. Er verträgt sich sehr gut mit anderen Katzen, anfangs etwas schüchtern“

In die Einzelhaltung soll der Handicap-Kater darum nicht vermittelt werden.

Liebevolles Zuhause gesucht

Jamie wartet derzeit Griechenland auf liebevolle Menschen, die ihm viele Kuscheleinheiten und Liebe schenken. Wie für orangene Katzen üblich, ist er nämlich sehr verschmust:

„Er schaut vielleicht etwas ungewöhnlich aus und ist auf einem Auge blind, aber sonst kann er alles genau so gut wie andere Katzen“.

Wer den kleinen Kater adoptieren möchte, nimmt Kontakt zu der internationalen Tierschutzorganisation Let’s be S.M.A.R.T. auf. Dort arbeiten nette Mitarbeiter, die in einem Skype-Call alles weitere organisieren, sich auch um den nötigen Papierkram und die weitere Organisation, etwa die Beschaffung eines Flugpatens, kümmern.

Foto: Let’s be S.M.A.R.T

Wer nicht adoptieren kann, aber trotzdem gern was Gutes tun möchte, kann spenden, oder wie Teresa eine Patenschaft für eine Katze übernehmen. Alle Pateneltern bekommen regelmäßige Updates zum Leben des Tieres.

Ganz kostenlos hilfst du, indem Du diesen Beitrag teilst und so die Reichweite von Tierschutzvereinen wie Let’s be S.M.A.R.T. vergrößerst. Denn damit werden hoffentlich ganz viele Katzenfans aufmerksam auf so tolle Organisationen, die sich um Straßenkatzen kümmern, sie medizinisch versorgen, retten und an tolle neue Besitzer vermitteln.

Kommandos in der Katzenerziehung: So akzeptiert eine Katze dein „Nein“

Kater pinkelt ständig in die Wohnung: Wie man es stoppen kann