in ,

Alles richtig gemacht: Mutige ‚Katzenmama‘ stellt Giftköder-Legerin

katze giftköder

Einer mutigen Anwohnerin und Katzenhalterin ist es zu verdanken, dass eine offenbar verwirrte Frau ihre mit Schinken gespickten Giftköder in der Nachbarschaft nicht weiter verteilen konnte.

Mit Rattengift in Schinkenröllchen gewickelt versuchte eine Frau aus Dielsdorf (Schweiz) gezielt Katzen und Hunde in ihrer Nachbarschaft zu töten. Doch die Anwohner haben gut aufgepasst und die Frau wurde schnell bei ihrem Vorhaben gestoppt!

Es war bereits nach 22 Uhr am Sonntag, als Katze ‚Däbbeli‘ ihrem Frauchen nach einem Streifzug eine seltsame Beute mit Nachhause brachte.

Als die Katzenhalterin den Fang genau besieht, wird sie skeptisch:

„Ich habe eigentlich sofort erkannt, dass da etwas nicht stimmt. Genau so hatte ich mir immer einen Giftköder vorgestellt“.

Das berichtet die Frau der Schweizer Tageszeitung Blick.ch. Um ganz sicher zu sein rief sie sofort ihre Tierärztin an. Die Ärztin bat sie am nächsten Tag gleich morgens mit dem Fund in die Praxis zu kommen.

Vor Ort konnte die Tierärztin den schlimmen Verdacht bestätigen: Bei dem Beutefang von Katze Däbbeli handelte es sich tatsächlich um einen mit Rattengift präparierten Giftköder. Die Dosis reiche nach Einschätzung der Tierärztin aus, um damit eine Katze, oder einen kleineren Hund zu töten.

Nach ihrem Besuch in der Tierarztpraxis erstattete die Katzenhalterin Anzeige bei der Polizei und informierte außerdem ihre Nachbarschaft über den Vorfall.

 

Hunde- und Katzenhalterin stellt beim Gassigehen die Giftköder-Legerin

Zwei Tage später war es dann soweit: Als eine Nachbarin der Frau mit ihrem Hund spazieren ging, beobachtete sie eine ältere Frau, die am Ufer eines Dorfbachs offensichtlich etwas ins hohe Gras legte.

Sie sprach die Frau an, doch diese hatte es plötzlich sehr eilig. Die Frau verfolgte die mutmaßliche Giftköder-Legerin bis nach Hause und versuchte sie dort abermals zur Rede zu stellen. Als das nicht gelang, alarmierte sie die Polizei.

Als die Beamten in ihrer Wohnung auf weitere präparierte Giftköder stießen, wurde die Frau verhaftet.

 

Frau gilt bei Nachbarn als Sonderling

Die mutige Hunde- und Katzenhalterin berichtet, die Frau noch nie zuvor in der Nachbarschaft gesehen zu haben. Bei anderen Nachbarn soll sie hingegen als Sonderling bekannt sein, weil sie kaum das Haus verlasse.

Kurios: Die Frau soll einen Universitätsabschluss in Rechtswissenschaften haben und früher als Juristin und Dozentin tätig gewesen sein. Auch politisch sei sie aktiv gewesen.

 

Bei Vergiftungs-Verdacht ist schnelles Handeln wichtig!

Wird eine Vergiftung bei Katzen und Hunden schnell erkannt, kann der Tierarzt in der Regel helfen. Ein rechtzeitig verabreichtes Gegenmittel kann das Leben des Tieres retten.

Zu den häufigsten Vergiftungssymptomen bei Katzen zählen stark verengte oder erweiterte Pupillen, starkes Speicheln, Erbrechen, Durchfall, Zittern, Krampfanfälle und Benommenheit.

Autor(in) Cat News

katze schaut youtube

YouTube: Suchanfragen für Videos zur Katzenunterhaltung in 2019 rasant gestiegen

katzen japan hüte

Japanisches Künstlerpaar filzt Hüte für Katzen – aus ihren eigenen Haaren!