5 Gründe, weshalb Katzen so gerne auf Menschen liegen

Deine Katze macht es sich regelmäßig auf dir bequem und Du fragst dich, was hinter diesem Verhalten steckt? Von purem Eigennutz bis hin zu echtem Vertrauen: Hier kommen 5 Gründe, weshalb sich Katzen gerne auf uns Menschen legen.

Du kommst nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause und deine Katze(n) erwarten dich bereits sehnsüchtig. Kaum sitzt Du auf dem Sofa, belagern dich die Miezen auch schon und schnurren, was das Zeug hält.

Was gibt es schöneres für eine Katzenmama (oder einen Katzenpapa)? Vermutlich wenig. Doch warum genau sind Katzen eigentlich so anhänglich?

5 mögliche Gründe, weshalb sich Katzen gerne auf Menschen legen

1. Grenzenloses Vertrauen

Vertrauen ist tatsächlich einer der Gründe, wenn sich Katzen gerne auf dir niederlassen. Früher hat man gesagt, dass Katzen Einzelgänger sind, heute weiß man es besser: Katzen leiden, wenn sie zu lange alleine gelassen werden.

Genau wie wir Menschen können Katzen träumen und sogar Alpträume haben. Ist dann ein geliebter Mensch in der Nähe, fühlen sich die Tiere natürlich gleich viel sicherer.

2. Der Mensch als Wärmflasche

Es kann durchaus auch purer Eigennutz dahinter stecken, wenn sich Katzen gerne auf dich legen. Katzen haben von Natur aus einen hohen Energieverbrauch und sind instinktiv daran interessiert, so viel Energie wie möglich zu sparen.

So ist es verständlich, dass eine Katze sich gerne an Orte begibt, an denen es schön warm ist. Das kann zum Beispiel das Bett ihres Menschen sein.

Wenn Du deiner Katze erlaubst mit dir im Bett zu schlafen, kannst Du dadurch die positive Bindung an dich enorm steigern! Mehr erfährst Du in diesem Beitrag: Weshalb Katzen so gerne im Bett schlafen und warum wir es erlauben sollten.

3. Suche nach Geborgenheit

Es gibt viele Katzen, die noch im Erwachsenenalter ein Defizit in Bezug auf Geborgenheit haben. Das liegt daran, dass viele Kätzchen oft zu früh von ihrer Mutter und ihren Geschwistern getrennt wurden.

Bemerkbar macht sich das unter anderem, wenn deine Katze etwa häufig an deiner Hand leckt. Das ist nicht schlimm, es zeigt lediglich, dass deine Katze tief in ihrem Innern ein stückweit ein Kätzchen geblieben ist.

4. Schutzsuche

Es gibt eine Theorie die besagt, dass Katzen in uns Menschen ebenfalls (große) Katzen sehen. In der Natur sind Katzen vielen Feinden ausgesetzt, wie etwa Greifvögel, Wölfe und Füchse.

Wer könnte hier besseren Schutz bieten, als eine große Katze (die zudem noch regelmäßig ihr Futter mit einem teilt)?

5. Pure Liebe

Der wohl schönste Grund, wenn deine Katze regelmäßig deine Nähe sucht: Sie empfindet echte Liebe zu dir!

Gemeinhin sagt man vor allem von Hunden, dass sie ihre Halter über alle Maßen lieben. Doch ähnliches scheint durchaus auch für Katzen zu gelten: Einer Studie zu Folge sind Katzen oft genau so eng an ihre Halter gebunden, wie kleine Menschenkinder.

Aus der Cat-News.net Redaktion:
was braucht eine katze in der wohnung

So wohnen Katzen am liebsten: 6 Tipps, deine Wohnung Stubentiger freundlich zu gestalten

schwarze katze charakter

Schwarze Katzen: Charakter mit besonderen Eigenschaften und 9 Gründe, warum sie zum Verlieben sind