Du bist hier
Home > Gut zu wissen > Warum kommen Katzen immer mit aufs Klo?

Warum kommen Katzen immer mit aufs Klo?

Warum folgt mir meine Katze aufs Klo? Diese Frage haben sich wohl schon fast alle Katzenbesitzer gestellt, denn es scheint kaum eine Katze auf der Welt zu geben, die dieses merkwürdige Verhalten nicht zeigt. Was steckt dahinter?

 
ANZEIGE
 

Merkwürdig ist es ja schon: Während Katzen selbst größten Wert auf ihre eigene Privatssphäre legen, gönnen sie sie uns Menschen keinen Zentimeter weit. Sie folgen uns auf Schritt und Tritt und nicht selten sogar bis aufs Klo. Sie selbst hingegen erledigen ihr Geschäft vorzugsweise ohne Beobachter.

Doch warum kommen Katzen immer mit aufs Klo? Für dieses Verhalten gibt es mehrere Erklärungsansätze.

Ein uralter Trieb: Katzen wollen verhindern, dass Feinde angelockt werden

Wichtig zu wissen ist, dass Katzen nichts tun, was für sie ohne Nutzen ist. So wollen sie zum Beispiel jederzeit darüber informiert sein, was in ihrem Territorium vor sich geht. Eine Theorie besagt, dass Katzen mit aufs Klo kommen, weil sie sicher gehen wollen, dass man nichts tut, was Angreifer anlocken könnte. Dazu gehört, Hinterlassenschaften offen liegen zu lassen, weil damit Feinde sehr leicht Witterung aufnehmen können.

Aus diesem Grund verscharren Katzen ihr eigenes Geschäft mit großer Sorgfalt und erwarten das gleiche womöglich auch von uns.

Das Badezimmer ist der kühlste Raum der Wohnung

Einer anderen Theorie zufolge suchen Katzen gezielt die Kühle der Badezimmerfliesen, wenn sie uns aufs Klo folgen. Die allermeisten Katzen bevorzugen warme Plätze, doch es gibt auch solche Exemplare unter dem Katzenvolk, die es lieber frisch mögen. Bei älteren Katzen, die im Laufe ihres Lebens eine Schilddrüsenüberfunktion bekommen haben, kann man dieses Phänomen besonders häufig beobachten. Schätzungen zufolge entwickeln immerhin 30 Prozent aller Hauskatzen eine solche Überfunktion.

Die erhöhte Tätigkeit der Schilddrüse bewirkt, dass sich der Körper der Katze schneller erhitzt, als der einer gesunden Katze. Auf den Fliesen im Bad können sich Schilddrüsen-Katzen prima Abkühlung verschaffen.

Ist alles bloß eine Frage der Gewöhnung?

 
ANZEIGE
 

Wer morgens immer als erstes das Bad benutzt und danach die Katze füttert, folgt dabei einem regelmäßigem Ablauf. Katzen beobachten sehr genau was wir tun und darum dauert es nur wenige Tage, bis eine Katze solch eine Routine verinnerlicht hat.

Wenn wir uns also die Zähne putzen und erst danach (!) die Futterschale füllen, erkennt die Katze einen Zusammenhang der Aktionen. Wenn ihnen der bekannte Ablauf einmal nicht schnell genug geht, können viele Katzen sehr aufdringlich werden und ihre Menschen regelrecht dazu nötigen, endlich ihre Futterschale zu füllen.

Hartnäckigkeit zahlt sich aus!

Ein von @tiggerthegreycat gepostetes Foto am

Katzen lernen schnell, dass es sich lohnt hartnäckig zu sein. Jeder der eine Katze hat, kann sicher bestätigen, wie penetrant Katzen bei der Durchsetzung ihres Willens sein können. Bekommt eine Katze also Einlass ins Bad, wenn sie nur genügend an der Tür scharrt oder auf dem Flur miaut, so prägt sie sich ein, dass sie mit diesem Verhalten Erfolg hat.

Hat sie erst einmal ihren Willen durchgesetzt, wird ihr unaufgeforderter Besuch im Bad womöglich noch mit besonderer Aufmerksamkeit wie streicheln oder bürsten belohnt – logisch, dass sie diese positive Erfahrung gerne wiederholen möchte!

Katzen sind einzigartige kleine Persönlichkeiten

Genauso wie wir Menschen individuell verschieden sind, sind es auch Katzen. Sie sind einzigartige kleine Persönlichkeiten und so ist es durchaus möglich, dass sie unterschiedliche Beweggründe haben, weshalb sie Menschen aufs Klo folgen. So ist auch keine der oben aufgeführten Theorien weder nachgewiesen noch widerlegt.

Falls ihr andere Erklärungen für das seltsame Phänomen habt, würden wir uns sehr über einen Kommentar von euch freuen!

Quelle: cats.about.com, vetstreet.com

Featured Image: Lindsay Attaway /Untitled / CC-BY-SA-2.0

 
ANZEIGE