Du bist hier
Home > News > Während sie gebar: Frau „entsorgt“ Katze in Delmenhorster Tierarzt-Praxis

Während sie gebar: Frau „entsorgt“ Katze in Delmenhorster Tierarzt-Praxis

Eine Frau hat gestern Nachmittag ihre schwangere Katze in einer Tierarztpraxis in Delmenhorst zurück gelassen – obwohl das Tier gerade eine schwere Geburt erlebte! Der irritierten Ärztin erklärte sie, dass sie für die Kosten der Behandlung nicht aufkommen könnte.

Als ob das alles nicht bereits schlimm genug wäre: Bevor die Frau aus der Praxis verschwand, verlangte sie allen Ernstes, dass man ihre Katze wohl besser einschläfern solle. „Die Frau hat gesagt, sie wolle die Katze ohnehin nicht mehr behalten“, wie Gemgin Ak, Mitarbeiter im Praxis-Team, der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ) sagte, die heute über den Fall berichtet.

Dabei hatte die Tierärztin ihr sogar angeboten, dass sie die Behandlungskosten in Raten abzahlen könne. Auch das lehnte sie ab. Sie habe Zuhause drei Kinder zu versorgen, erklärte sie dem Praxis-Team. Dann soll sie zunächst für ein Telefonat vor die Tür gegangen und daraufhin spurlos verschwunden sein.

Katzenbabies per Kaiserschnitt geholt

Noch während sich ihre Halterin aus dem Staub machte, wurde in der Tierarztpraxis schon alles für eine Notoperation vorbereitet. Drei Babies hatte die Katze bereits geboren, zwei weitere waren aber noch im Bauch der Mutter, wie sich beim Röntgen herausstellte.

Vier Katzenbabies konnten letztlich durch den schnellen Einsatz des Praxis-Teams von Dr. Angelika Hoffmann gerettet werden.

Noch keine Bleibe für die junge  Katzenfamilie gefunden

Noch während die Katze und ihre Jungen behandelt wurden, versuchte die Chefin der Praxis schon eine neue Unterkunft für die kleine Familie zu finden. Erst in einigen Wochen können die Jungen von der Mutter getrennt und in liebevolle Hände vermittelt werden. Wo die Katzen bis dahin bleiben sollen, stand bis zum gestrigen Nachmittag noch nicht fest, wie die NOZ schreibt.

HINWEIS: Das Beitragsbild ist ein Symbolfoto!

Featured Image: taymtaym / CC-BY

Quelle: NOZ

Weiterlesen

IPhone 8