Du bist hier
Home > News > Tierheim München seit gestern für Katzen geschlossen

Tierheim München seit gestern für Katzen geschlossen

Chaos im Münchner Tierheim! Seit Dienstag ist kein Platz mehr für neu ankommende Katzen da. Ausnahmen gibt es nur für Tiere, die von Behörden beschlagnahmt werden.

 
ANZEIGE
 

„Wir sind voll und können keine weiteren Katzen mehr aufnehmen“, sagt Judith Brettmeister vom Tierschutzverein heute der Münchener Zeitung tz. Aufgrund der Notsituation müssten die Katzen derzeit in den Gebäuden des Tierheims verteilt werden. Die Käfige stapelten sich schon regelrecht im Haus für Kaninchen und Meerschweinchen, schreibt die tz.

Neues Katzenhaus erst im Oktober fertig

Eigentlich hätte in dem Tierheim längst ein neues Katzenhaus bereit stehen sollen. Weil sich aber die Vorschriften im Tierschutzgesetz änderten und das schlechte Wetter im Frühjahr die Bauarbeiten behinderte, konnte das Gebäude noch nicht fertiggestellt werden.

Im Oktober soll es laut tz soweit sein: Dann können die insgesamt 200 Katzen des Münchner Tierheims endlich einziehen. Doch eine neue Katzenobhut werde die grundsätzliche Problematik nicht lösen können: „Alle Tiere, die man leicht kriegen kann, werden ebenso leicht wieder entsorgt“, kommentiert Judith Brettmeister vom Tierschutzverein treffend.

Featured Image: bfishadow / CC-BY

 

 
ANZEIGE
Bild