Du bist hier
Home > News > Leben gut ernährte Tiere länger? Studie sucht Halter älterer Katzen

Leben gut ernährte Tiere länger? Studie sucht Halter älterer Katzen

Kann die Ernährung einen Einfluss auf das Lebensalter von Katzen haben? Viele Tierhalter vermuten das und füttern deshalb kein Trockenfutter, andere schwören auf selbst zubereitete Kost, das so genannte „Barfen“. Eine neue Studie fragt Halter älterer Katzen nach den Ernährungsgewohnheiten ihrer Tiere.

Die Medizinische Kleintierklinik München der Ludwigs-Maximilian-Universität gehört zu den renommiertesten tierärztlichen Fakultäten Europas. Dort arbeitet zur Zeit die Tiermedizinerin Anna Däuble an einer Studie für ihre Doktorarbeit, für die sie speziell Halter älterer Katzen sucht.

Interessierte können in einer rund zehnminütigen Online-Umfrage Angaben zu ihren Katzen zu machen. Abgefragt werden neben den Ernährungsgewohnheiten der Stubentiger außerdem das Alter, vorliegende Impfungen und das Gewicht – tatsächlich oder geschätzt.

Mit Hilfe der Angaben der Teilnehmer möchte Anna Däuble herausfinden, ob ein Zusammenhang zwischen dem Alter und den Ernährungsgewohnheiten der Tiere bestehen könnte. „Je mehr Katzenbesitzer mitmachen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis“, so die Tiermedizinerin.

Hier geht es zum Online-Fragebogen von Anna Däuble.

 

Featured Image: BluebearsLiar/CC-BY

Weiterlesen

IPhone 8