Du bist hier
Home > Gut zu wissen > TV-Doku : Streit um Katzensteuer – Steuern für die Katz? Hier in voller Länge ansehen!

TV-Doku : Streit um Katzensteuer – Steuern für die Katz? Hier in voller Länge ansehen!

Katzensteuer

Sollten Katzen wie Hunde besteuert werden? Millionen freilaufender Katzen sind eine Gefahr für die Vogelwelt, sagen die einen. Die anderen befürchten, dass durch die Einführung einer Steuer noch mehr Tiere als ohnehin schon ausgesetzt würden.

 
ANZEIGE
 

Die aktuelle arte-Film TV-Dokumentation zeigt erstmals auch die historischen Zusammenhänge und in der Vergangenheit gescheiterte Versuche zur Einführung einer Katzensteuer in Deutschland.

Befürworter und Gegner kommen in dem Film ausführlich zu Wort. Da wäre zum Beispiel die Pferdezüchterin Sabine Hallmann. Ohne ihre zehn Katzen auf dem Hof würden Ratten und Mäuse in kürzester Zeit das Kommando auf dem Gestüt übernehmen. Einer Katzensteuer steht sie dementsprechend kritisch gegenüber.

Ganz anders sieht es das Ehepaar Körber. Ihr Enkel Jonathan würde auf dem Spielplatz im Sandkasten regelmäßig Katzenkot ausbuddeln – ohne Frage eine gesundheitliche Gefahr für das Kind. Die Einführung einer Katzensteuer sehen die Körbers deshalb als einzige Lösung für das Problem.

Katzensteuer: Keine einfache Lösung in Sicht

Das Resümee der Regisseurin Birgit Tanner ist jedoch ernüchternd: Eine einfache Lösung scheint in der „Katzen-Frage“ noch lange nicht in Sicht zu sein. Zu unvereinbar erscheinen die Positionen der Gegner und Befürworter.

Hier gibt es die Dokumentation „Steuern für die Katz“ in ganzer Länge:

Katzensteuer

Screenshot: arte-Film

Weiterlesen: Lagebericht zur Katzensteuer: Was man jetzt wissen muss

 
ANZEIGE
 

Kommentar verfassen