Du bist hier
Home > News > SONNTAGSFRAGE: Ist die Haltung von Wohnungskatzen Tierquälerei?

SONNTAGSFRAGE: Ist die Haltung von Wohnungskatzen Tierquälerei?

Eine Katze ausschließlich in der Wohnung zu halten, ist ein noch relativ junger Trend. Noch vor 50 Jahren hätten die meisten Menschen wohl gestaunt wenn ihnen jemand erzählt hatte, dass es einmal der Standard sein würde.

 
ANZEIGE
 

Wer heute in der Stadt lebt und sein Tier nicht nach draußen lässt, hat dafür meist nachvollziehbare Gründe. Doch ist es auch artgerecht, der Katze den Freigang zu verwehren? Wir haben die wichtigsten PRO und CONTRA Argumente zum Thema noch einmal zusammengetragen. Wir wollen von euch wissen: Ist die Haltung von Wohnungskatzen Tierquälerei? Am Ende des Beitrags könnt ihr abstimmen.

PRO-Argumente: Immer wissen, wo die Katze ist

Die Vorteile von reiner Wohnungshaltung bei Katzen liegen klar auf der Hand: Als Halter wissen wir jederzeit, wo unser Tier gerade steckt. Wir wissen, dass es niemals Gefahren ausgesetzt sein wird, auf die wir keinen Einfluss haben. Während Freigängerkatzen gerne einmal Zecken oder Flöhe anschleppen, ist dies kein Thema bei Wohnungskatzen.

Auch die Tierarztkosten sind bei der Wohnungshaltung durchschnittlich geringer. Trifft eine Freigängerkatze draußen mit einem Auto zusammen und überlebt sie, können die Behandlungskosten empfindlich in die Höhe gehen und leicht 1.000 Euro übersteigen. Von den Leiden, die nach solch einem Aufprall für das Tier entstehen, ganz zu schweigen.

CONTRA: Katzen lieben die Freiheit!

Katzen lieben es, zu gehen wohin sie wollen. Nicht wenige Wohnungskatzen entwickeln in ihrem Leben Verhaltensauffälligkeiten wie Pinkeln außerhalb des Katzenklos oder Beißen und Kratzen aus heiterem Himmel. Es gibt die Vermutung, dass diese Störungen auf Langweile zurückzuführen sind – eine direkte Folge der reinen Wohnungshaltung.

Eine zweite Katze in Der Wohnung ist darum eigentlich Pflicht! Sie kann dem Tier die nötige Abwechslung verschaffen, die es durch den fehlenden Freigang vermisst.

Bekommen Katzen Auslauf, sind sie oft vitaler und ausgeglichener. Wer auf artgerechte Tierhaltung Wert legt, sollte einer Katze trotz lauernder Gefahren in der Welt da draußen den Freigang ermöglichen.

Fazit: Es spricht vieles dafür, einer Katze den Freigang zu ermöglichen. Andererseits sind die Tiere gerade in Städten vielen Gefahren ausgesetzt.

Featured Image: ©Mona/ CC-BY

HINWEIS! Die Umfrage ist geschlossen. Das Ergebnis findet ihr hier.

 
ANZEIGE
 
 
ANZEIGE
Bild