Du bist hier
Home > Stories > Katze liebt Bartagame und es ist sooo süß: Dürfen wir vorstellen, Din Din und Joanna

Katze liebt Bartagame und es ist sooo süß: Dürfen wir vorstellen, Din Din und Joanna

Wir lieben Katzen auch deshalb so sehr, weil sie sich mit den verschiedensten anderen Tierarten vergesellschaften lassen. Eine so ungewöhnliche Tierfreundschaft wie diese dürfte allerdings selten sein.

 
ANZEIGE
 

Bevor sie sich trafen, konnten Katze Din Din und Bartagame Joanna weder mit Artgenossen, noch mit anderen Tieren oder Menschen etwas anfangen. Das änderte sich erstaunlicherweise erst, als die beiden einander kennenlernten.

dindinandjoana-3

Trotzdem heißt ihr Instagram-Kanal, auf dem ihr Frauchen das zusammenleben mit den beiden dokumentiert „Twobadgals“. Auf deutsch heißt das in etwa so viel wie „zwei böse Mädchen“. Tatsächlich sind Katze Din Din und Bartgamen-Dame Joanna gar nicht mehr so „böse“, wie es der Name ihres Kanals vermuten lässt.

dindinandjoana-5

„Din Din war mit so ziemlich allen Lebewesen unverträglich! Nur bei mir schien sie netterweise eine Ausnahme zu machen“, verrät Frauchen Kimi Joyner auf Instagram. Sie führt das auf den Umstand zurück, dass Din Din in ihrem bisherigen Leben von Menschen nicht gerade gut behandelt worden ist. Bevor sie zu ihr kam, hatte das Kätzchen bereits eine lange Odyssee aus diversen Heimen hinter sich gebracht.

dindinandjoana-4

Din Din und Joanna teilen ein ähnliches Schicksal

Seit rund 8 Monaten lebt nun aber auch Bartagamen-Dame Joanna mit im Haus. Genau wie Katze Din Din wurde sie von ihren ehemaligen Besitzern im Tierheim abgegeben. Angeblich habe sie grundlos gebissen und sei auch ansonsten sehr aggressiv gegenüber ihren Haltern gewesen. „Ich vermute, dass sie sich bedroht gefühlt hat und deshalb so reagierte. Bei mir ist sie ganz anders“, sagt Kimi. Din Din und Joanna teilen also ein ähnliches Schicksal und offenbar ist das genau der gemeinsame Nenner, der die beiden nun Sympathien für einander hegen lässt.

dindinandjoana-2

Zuerst jedoch war es mehr als ungewiss, wie Katze Din Din auf die neue Hausgenossin wohl reagieren würde: „Bestenfalls würde sie unsere neue Mitbewohnerin einfach ignorieren“, vermutete Kimi. Doch alles geschah ein wenig anders, als erwartet und das kam so:

Eines Tages nahm Kimi die Beragamen-Dame aus ihrem Terrarium, um zu schauen, wie Din Din auf die neue Mitvewohnerin reagieren würde. Joanna hatte sich nun eine Weile an ihr neues Zuhause gewöhnt und sollte darum zum ersten Mal ein wenig Auslauf bekommen. „Da ist dann Din Din um die Ecke geschlichen und hat Joanna erst mal neugierig beschnüffelt“, berichtet ihr Frauchen. Von aggressivem Verhalen war keine Spur und offensichtlich war das Eis schon nach der ersten Begegnung der beiden so verschiedenen Tiere gebrochen.

Wie sehr die beiden sich mögen, wird in dem folgenden kleinen Clip deutlich:

 
ANZEIGE
 

Die Katze und die Bartagame sind also wirklich unzertrennlich. Wünschen wir ihnen, dass es noch lange so bleiben kann! Wenn ihr die Geschichte der beiden weiterverfolgen möchtet, könnt ihr das auf Instagram tun: Twobadgals

Featured Images: Kimi Joyner

 
ANZEIGE
Bild