Du bist hier
Home > News > Katze in Braunschweig flippt völlig aus: Renter-Ehepaar muss ins Krankenhaus

Katze in Braunschweig flippt völlig aus: Renter-Ehepaar muss ins Krankenhaus

Zwei Senioren aus Braunschweig müssen ins Krankenhaus, weil sie von ihrer gemeinsamen Katze heftig attackiert worden sind. Die 67 Jahre alte Frau und der 75 Jahre alte Mann wussten sich nicht anders zu helfen, als den Notruf der Polizei zu wählen.

Als die Beamten schließlich eintrafen, war es dem Paar gelungen, die wütende Katze in ein Zimmer zu sperren und die Tür zu verriegeln. In der gesamten Wohnung waren Blutspritzer verteilt, wie berichtet wird. Wegen der schweren Verletzungen beider Halter, vor allem im Gesicht, hatten die Polizeibeamten einen Krankenwagen gerufen. Derzeit soll sich das Ehepaar noch immer in medizinischer Behandlung befinden.

Mitarbeiter des Braunschweiger Tierheims haben in der Zwischenzeit die Wohnung geöffnet und das aggressive Tier aus dem Zimmer befreit. Was der Auslöser für die heftige Attacke gegen ihre Halter gewesen ist, ist bisher nicht bekannt. Die Katze befindet sich weiter in der Obhut des Tierheims.

Update: Die Katze aus Braunschweig soll nach neueren Informationen eine Maine-Coon Katze sein. Bei dem verwendeten Bild handelt es sich um ein Symbolbild. Zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Beitrags sind keine offiziellen Pressebilder im Umlauf gewesen.

Featured Image: Symbolbild

Quelle

Weiterlesen

IPhone 8