Du bist hier
Home > News > Weil sie Kater mit Pfeil und Bogen tötete: US-Tierärztin soll jetzt die Lizenz entzogen werden

Weil sie Kater mit Pfeil und Bogen tötete: US-Tierärztin soll jetzt die Lizenz entzogen werden

Kristen Lindsey machte im April dieses Jahres auf der ganzen Welt Schlagzeilen. Die Tierärztin und Hobbyjägerin aus Texas verstörte auf Facebook mit dem Foto einer Katze, die sie brutal mit Pfeil und Bogen zur Strecke gebracht hatte. Jetzt reagiert der Staat indem er ankündigt, Lindsey ihre Lizenz zum Praktizieren entziehen zu wollen.

Obwohl sich kurz nach der Tat ein riesiger Shitstorm über Lindsey ergoß, zeigte die Tierärztin keinerlei Reue: Man werde ihr schon nicht den Job kündigen, denn niemand könne auf sie verzichten, ließ sie über Facebook verlauten. Doch die Washington Animal Clinic der Stadt Brenham, bei der Lindsey im April noch angestellt war, sah das Ganze offenbar anders und setzte sie ziemlich zügig vor die Tür.

enhanced-29284-1429398118-1

Vielen amerikanischen Tierfreunden reichte das nicht, insbesondere weil Lindsey weiterhin auf ihrem Standpunkt beharrte, richtig gehandelt zu haben. Hauskater Tiger hielt sie angeblich für eine streunende Katze und offenbar sah sie es als ihre Pflicht, das Tier vom Wildern abzuhalten – und erschoß das Tier mit einem Pfeil.

In den USA gründeten sich daraufhin Gruppen wie „Entzieht Kristen Lindsey die tierärztliche Lizenz“ und „Gerechtigkeit für Tiger„, die erreichen wollten, dass Lindsey nie wieder ein Tier behandeln dürfte.

Nach Petition beschäftigt sich der Staat Texas jetzt mit dem Fall

Dass sich staatliche Stellen mit dem Fall beschäftigen, konnte jedoch erst eine Petition der Seite change.org erreichen. Das Gremium der medizinischen Inspektoren in Texas hat vor Kurzem erklärt, dass es den Tatbestand der Tierquälerei als erfüllt sieht.

Noch ist Lindsey im Besitz ihrer Lizenz, doch die Chancen stehen gut, dass man sie ihr schon bald entziehen könnte. Die oben genannten Facebook-Gruppen jedenfalls feiern allein die Tatsache, dass sich das Gremium mit dem Fall beschäftigt, schon als einen großen Erfolg. Im Frühjahr 2016 wollen die Verantwortlichen in Texas sich ein weiteres Mal zu dem Fall beraten und eine entgültige Entscheidung verkünden.

Quelle: Examiner.com

 

 

 

Weiterlesen

IPhone 8